Spielstrategie 12er Wein

    • Ich denke, dass das auch die weit bessere Variante ist. Ich hab selbst fünf Mamorstädte und nur zwei weitere Weininsel, da ich die HS zum plündern haben möchte und kein Ambrosia ausgeben will.

      Jedoch, denke ich, dass ein einmaliger Kauf von Ambrosia bei so einer Strategie enormen Vorteil verschafft. Dann würde ich mir nämlich auch eine Kristall- und Schwefelstadt bauen und diese dann, wenn ich alle Upgrades für die Einheiten UND alle Forschungen bis zu ZF einfach auf ne Mamorstadt verschieben.

      Momentan finanziere ich mir meine Einheiten und meine Forschungen bzw. meine Upgrades fast nur durch Plünderung von Kristall und Schwefel. Ich bin nicht so der Händler *g

      Törö, Silan
    • Hallo,


      auch mir gefällt diese Variante.
      Diese dauert zwar länger, da kein Ambrosia genutzt wird, ist deswegen allerdings weit billiger, bzw. kostenlos.


      Mit freundlichen Grüßen,
      ~Soul~;
    • mal ne frage zu der steinvariante...
      wie willst du denn deine stadt vollbekommen???
      nehmen wir mal an, du baust wie ein weltmeister und bringst dein museum auf stufe 19 (die kosten will ich gar nicht kennen)
      und nehmen wir mal an du bringst deine taverne auf die maximale stufe 45...
      dann kommst du auf 19x70+45x12 bürger=1870 bürger
      und das ist das maximale! wie willst du denn mit so wenig bürgern ne armee aufbaun?
    • Nunja, ich muss die ja nicht voll haben;)

      Ich nutz einfach die Kapazitäten die ich halt habe - zum produzieren von Marmor und Holz reicht das allemal und das Gold für die Armee muss man sich regelmäßig erhandeln oder man kauft sich im Notfall wein ein - was ja durch den Mehrwert von Marmor fix zu lösen ist und auch oft günstiger.

      Die meiste Zeit läuft der Acc aber einfach auf Museum und die Taverne nur als Gebäude - Vorteil man muss sich nicht ständig bemühen material rüber zuschaffen, das Gold wird durch Handel generiert (Macht man das lang genug hat man fix n paar Milionen in der Kasse^^)
    • Hallo,


      eine Frage Inuyasha : Hast du von Anfang an diese Strategie ausprobiert, oder hast du deine Kolonien abgerissen, und wieder neu Aufgebaut?
      Ich probiere dieses Experiment gerade auf Pi aus...


      Mit freundlichen Grüßen,
      ~Soul~;
    • ok, erster gedanke: hammer! so schnell und gut ausgebaut die 12 stehen zu haben ist natürlich echt krass!
      aber die ernüchterung kam schnell: shs auf stufe 10 und teilweise noch auf 9??!! sehr semiprofessionell...

      die idee ist gut für welche die richtig auf die kacke hauen wollen mit viel militär und kriegstreiberei, aber wenn man sich mal auf delta umschaut, dann doch ein recht alter hut!
      und nebenbei für spieler die echt auf punkte setzen doch eher langweilig...

      grüße
    • Wie ich bereits schoneinmal geschrieben hatte, spiel ich die Variante mit bisher nur 8 Städten auf einer Weininsel. Was sich aber tieirsch lohnt ist für 5 Ambro den Wein oder das Holz umtauschen in Marmor und dann im Kontor verkaufen. Teilweise habe ich im Krieg alles gekauft was 5 Gold oder weniger gekostet hat, und dann umgetauscht und Marmor für 8-10 reingestellt und erstaunlicherweise hat es nie jemand gecheckt. Die Typen denen ich den Marmor verkauft hatte, denen hatte ich zuvor Kristall, Wein oder was weiß ich für deutlich weniger abgekauft. Ist ne andere Version des Handelns, bloß halt auch mit Ambro. Aber mit einem großen Lager und einem großen Kontor (Stufe 20 aufwärts) kann man da einiges mit anstellen. :P
    • Guilty but free

      Plündern geht ganz chillig von der Hand - wenn man das vernünftig am laufen hat. Klar mit Ambro geht alles etwas zügiger.

      @ Cola

      Naja - ich finds gut,wenn du so Umtauschst - du nimmst überschüssige Ressourcen vom Markt - ist optimal für dich und für deine Käufer / Verkäufer da jeder das bekommt was er möchte;) Du setzt halt etwas Geld ein,also sollte dein Win dementsprechend größer sein.
    • Hallo,


      ich habe mittlerweile 7 Städte auf einer Weininsel.
      Die 8te muss ich noch beamen.


      Mir gefällt die Weinstrategie aber sehr gut!


      Hier ein paar Daten zu meinem Account:


      - 8 Städte, davon 7 auf Wein (die achte kommt noch)
      -Es ist aktuell noch 185 Ambrosia vorhanden.
      -Es mangelt nicht an Marmor
      -Genügend Wein vorhanden
      -Viel Gold ( da kein Weinmangel)
      -Keine Korruption
      -Viele Forscher ( 8 Städte, alle Akademien mindestens auf 20)
      -Viele Generäle (knapp 13.000)


      Screen:






      Mit freundlichen Grüßen,
      ~Soul~;





    • Hab ich auf ner Schwefelinsel nebenan mit Hephaestos. Ziel wird sein 3 Schwefelinseln mit nützlichen Wundern und 8 Weinstädte. Da ich Ambrospieler bin, kann man mir weder den Schwefel wegnehmen, noch die Weinversorgung in den Schwefelstädten abwürgen. In meinen Augen ein prima Acc zum kriegen. In einer ruhigen Zeit, einfach Weinprodde auf mindestverbrauch stellen, Holz und Gold scheffeln und ins Sägewerk spenden.
    • weil noch keiner die frage mit dem geld beantworten konte
      ich spiele diee strategie seit anfang des servers xi
      ich habe mir damals 1000 ambro geholt und habe jezt noch 150 davon seze es rein zum umtauschen ein was ich in der hauptstadt handhabe bei einer lagerkapa. von 1,2 millionen
      sichern tu ich das ganze hinter einer 42 er mauer und mit 22000 generälen reine landeinheiten und luft

      und da ich mit einem 3ten spieler auf einer insel zusammenklebe und mih demnächst erweiternmöchte werde ich wol umzihen
      gf wird sich hofentlich über die spende bedanken von demnächst 100 eurones
    • neuen Stand der Dinge?
      Die Strategie ist einfach gut :D
      ich hab auch inzwischen verdammt viele Spieler entdeckt, die sowas praktizieren, der Großteil ist mindestens Top 20!