Stomt

    • Forum

    • Mir gefällt das Stomt, wobei ich noch etwas unsicher bin was ihr damit anfangen wollt ?(
      Besonders gut gefällt mir ja das ihr es noch Ingame implementieren wollt und man dort etwas schreiben kann ohne einen Account zu haben.
      Aber was genau wollt ihr mit diesem nun Internationalen Feedback anfangen, oder geht es euch erstmal nur darum Feedback zu bekommen?

      Diese Stomts sind ja nur bis zu 90 Zeichen, ihr bekommt also "nur" komprimierte Gedanken, dafür aber vermutlich von einer größeren Masse.
      Aber was genau wollt ihr damit erreichen?
      Wie ich sehe wurde z.b erneut weitergeleitet das einige mehr Bauplätze wollen, ein höchst sensibles Thema wie ich finde denn mehr Bauplätze bei gleichbleibender Gebäudeauswahl, verwässert das Spiel nur noch mehr ;(
      Aktuell gibt es ja (fast) keine Ressourcen für Ikariam, wollt ihr also einen Ideenpool anschaffen für den Moment wenn es doch wieder Ressourcen gibt damit ihr dann direkt die Ressourcen effektiv verwenden könnt?

      Bin gerade etwas unsicher weil "keine Ressourcen" und "mehr Feedback" nicht optimal harmonieren :verlegen:
      Wobei ich es natürlich toll finde das ihr mehr Feedback wollt, mich interessiert nur was konkret ihr mit diesem Feedback anfangen wollt :daumen:
    • Idealerweise kommen dabei halt verwertbare, schnell umsetzbare Dinge raus. Bei OGame hat das recht gut funktioniert und dadurch, dass man keinen Account braucht und diese stomts bereits in sich auf Like/Dislike Basis ausgelegt sind und es dort ein vernünftiges Backend zur Evaluation, Sortierung und Filterung gibt, lässt sich auf die Art evtl. einfacher globales Feedback ergattern.

      Magisch neue oder mehr Ressourcen, besonders in der Entwicklung, wird das natürlich keine schaffen, ist schon richtig. Aber die Foren sind schon lange entweder nur noch für Trolle interessant oder bereits inhärent keine wirklich funktionierende Feedbackplattform. Auch ist allzu ausführlich ausformuliertes Feedback nicht zwingend hilfreich, da kein Mensch "da oben", wo Entscheidungen getroffen werden, 17 DIN A4 Seiten feinster Ikariamologie durchliest, ein 90zeichiges "Wollen grüne Berater statt gelber" mit 150 Likes und 10 Dislikes nun doch eher verständliche Kost ist. Genau das ist letztlich das, was Produkt Community Manager eh schon tun, aber evtl. funktionierts ja mit so nem fancy Tool besser, wer weiß. Zumal auch die Produkt Community Manager in der Regel noch zu viel schreiben und mithin "zu tief drin" sind und daher halt u.U. zu viel fabulieren und nicht zum Punkt kommen :)

      Und zu guter Letzt ist es halt auch viel einfacher quantifizierbar.

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • badidol wrote:

      Magisch neue oder mehr Ressourcen, besonders in der Entwicklung, wird das natürlich keine schaffen, ist schon richtig.
      Aber wird genau das nicht zu Problemen führen wenn nicht nur sehr sehr viele Stomts Merges fordern, sondern auch sehr viel geliked werden? :schämen:
      Oder gibt das dann dir eine bessere Position wenn du nach Ressourcen für Ika fragst um ebenjene Merges zu realisieren?
      Lustig das du gerade die Fragen beantwortet hast nach Merges :jubel:

      Bin mal gespannt ob da tatsächlich solche Fälle wie dein Beispiel mit den Berater-Farben rumkommt und diese dann sogar eine Umsetzung finden, mein Gefühl sagt mir ja eher es wird nach den großen Dingen gefragt :/
    • Effektiv ist es an sich "yet another platform". Allerdings eine, die evtl. sinniger ist, als Foren, mal schauen.
      Und ja, durch die einfache Quantifizierbarkeit, kann es schon einfacher sein, Projekte durchzubekommen, weil man halt einfach mit "Schau halt selbst, da, 70 haben aufs Herz geklickt und nur 2 fandens blöd." argumentieren kann und das vielleicht einfach mehr Gewicht hat, als wenn ich berichte "Die Mehrheit der Forenuser, fand, dass....".

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • badidol wrote:

      Aber die Foren sind schon lange entweder nur noch für Trolle interessant oder bereits inhärent keine wirklich funktionierende Feedbackplattform
      na wenn Ihr bald ein Feedback von "Krapotke1-400" oder Banane1-2000" bekommt, trägt das sicher dazu bei, sich ein stimmiges Bild machen zu können. :D :shit:
      Als Vulgärsprache bezeichnet man in der Regel einen Sprachstil, der als unangemessen bis beleidigend - obszön - wahrgenommen wird ! ! !

      :shit: :shit: :shit:
    • Vor nun fast einem Jahr habe ich mir ein wenig Zeit genommen und umfassend Kritik und Feedback zu vielen verschiedenen Themen und Features ausgeführt. In der Problemdarstellung und den Lösungsansätzen wurde zu vielen Themen ein Konsenz gefunden, was sich verändern sollte.

      Alles, was ich auf der neuen Feedback-Plattform gelesen habe, wurde hier im Forum unzählige Male durchexerziert und alles mit der Begründung abgelehnt, dass nicht genügend Resourcen vorhanden seien. Es ist mir völlig unklar, wie entsprechend wichtige Anliegen mit dieser neuen Feedback-Plattform einen erfolgreichen Weg zu den Entscheidungsträgern finden soll, wenn diese Probleme doch alle bekannt und mit äußerster Dringlichkeit, wie von dir, Badidol, versichert wurde, weitergleitet wurden. Hätten Energien, die für das Einrichten dieser Plattform verbraucht worden sind, nicht in einen Fix für den Merge gesteckt werden können?

      Wir alle hoffen, dass diese Plattform nicht in Zukunft deine Aufgabe der Zusammenfassung des Feedbacks der Communitys, übernimmt und ggf. deinen Arbeitsplatz wegrationalisiert.
      Alpha [- R -] Reverie | Beta [EVIL] Evil Empire | Imperialer Server [-I-] Das Imperium
    • Hakle-Feucht wrote:

      badidol wrote:

      Aber die Foren sind schon lange entweder nur noch für Trolle interessant oder bereits inhärent keine wirklich funktionierende Feedbackplattform
      na wenn Ihr bald ein Feedback von "Krapotke1-400" oder Banane1-2000" bekommt, trägt das sicher dazu bei, sich ein stimmiges Bild machen zu können. :D :shit:
      Das Problem hat man allerdings mit jedem Medium, das man nutzt, im Forum ganz genauso.

      Admiral Thrawn wrote:

      Hätten Energien, die für das Einrichten dieser Plattform verbraucht worden sind, nicht in einen Fix für den Merge gesteckt werden können?
      Ich kann dir versichern, dass die 5-10 Minuten, die MICH das gekostet hat, keinen Dev davon abgehalten haben, am Merge zu arbeiten.

      Admiral Thrawn wrote:

      Es ist mir völlig unklar, wie entsprechend wichtige Anliegen mit dieser neuen Feedback-Plattform einen erfolgreichen Weg zu den Entscheidungsträgern finden soll, wenn diese Probleme doch alle bekannt und mit äußerster Dringlichkeit, wie von dir, Badidol, versichert wurde, weitergleitet wurden.
      Du wirst lachen, mir auch. Aber bei OGame funktionierts wohl, also kanns nicht schaden, das hier auch zu versuchen. Was ist das Schlimmste, das passieren kann? Ich habe 10 Minuten verschwendet, das einzurichten und Ihr habt im Zweifel halt dort das Selbe wie im Forum gepostet. Probieren würd ichs halt trotzdem.

      Admiral Thrawn wrote:

      Wir alle hoffen, dass diese Plattform nicht in Zukunft deine Aufgabe der Zusammenfassung des Feedbacks der Communitys, übernimmt und ggf. deinen Arbeitsplatz wegrationalisiert.
      So leicht wirst du mich nicht los, keine Sorge :)

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • Admiral Thrawn wrote:

      Es ist mir völlig unklar, wie entsprechend wichtige Anliegen mit dieser neuen Feedback-Plattform einen erfolgreichen Weg zu den Entscheidungsträgern finden soll, wenn diese Probleme doch alle bekannt und mit äußerster Dringlichkeit, wie von dir, Badidol, versichert wurde, weitergleitet wurden.
      Vermutlich will man damit nicht einfangen was alles geändert werden sollte, sondern was Probleme sind die wirklich viele betreffen und diese sich auch melden.
      Ob man der schreienden Masse nun wirklich mehr Beachtung schenken sollte als den Minderheiten die sich wirklich ernsthaftig mit den Thematiken auseinandersetzen und nicht nur Probleme aufzeigen, sondern auch Lösungsansätze, finde ich schwierig zu beurteilen :knirsch:
      Ich mache mir da große Sorgen den der Gedanke das mehr Bauplätze und viele Merges nun die Folge von dieser neuen Feedback Form sind (sein können), behagt mir nicht :/
      Denn es gibt zwar Server die dringend einen Merge brauchen, aber da werden Merges für fast jeden Server gefordert und ob das wirklich das Problem löst und nicht noch verstärkt...
      Merges alleine sind nicht die Lösung sondern funktionieren nur in Kombination mit Aktivitätfördernden Features.
      Aber das gehört hier dann schon nicht mehr rein.

      Wie gesagt hoffe ich nur das man sich nun nicht von der Maße leiten lässt.
    • Also neu anmelden auf einer Plattform, wo nicht einmal eine Einteilung nach Schlüsselworten möglich ist?

      Wie finde ich z.B. Vorschläge zu Handelsschiffe? Muss ich nur einen Wunsch einschreiben? Was passiert damit?

      Leider ist das ganze nicht durchdacht. Wenn schon, sollte es in Kategorien oder Schlüsselworten (wie in der Ingame Hilfe) untergebracht werden.
      Dann kann man sehen gibt es den Vorschlag schon -> ja -> kann ich abstimmen -> ja/nein/egal.
    • Die Idee an sich ist super. Theoretisch können alle Ikariam-Spieler abstimmen und man bekommt durch Likes und Dislikes eine komprimierte Übersicht zu relevanten Themen.

      Mittlerweile finden sich in der Timeline jedoch schon 90 Posts. Viele davon zum Thema Merge. Wahrscheinlich werden noch einige Posts folgen und damit wird es unübersichtlich und niemand hat Lust so viele Posts durchzusehen. Deshalb schließe ich mich HanseKäptn an und würde gerne wissen, ob man Kategorien einfügen kann.

      Oder GF selbst veröffentlicht Posts mit Schlagworten wie Merge oder Grüne Berater, sodass man nicht 30 einzelne Posts liken muss. Wie sollen da selbst die Verantwortlichen die Übersicht behalten?
    • @Alpha-Todbringer @HanseKäptn Wenn ihr versucht einen Stomt zu erstellen und dann z.b einfach das Wort "Merge" schreibt, bekommt ihr bereits ähnliche Stomts vorgeschlagen und könnt sie liken, kommentieren etc.
      Allerdings bekommt ihr da (wenn ich das richtig interpretiere) nur Vorschläge in eurer eigenen Sprache, habe es einmal mit Deutsch und einmal mit Englisch ausprobiert und beide Male nur "Merge" eingegeben und nur Vorschläge in eingestellter Sprache erhalten, dass mit der Sprache ist also noch etwas hinderlich :/
      Abgesehen davon finde ich es erstmal ganz gut das die Beteiligung schon so groß war, auch wenn man sicher auf einige Stomts verzichten könnte.
      Unübersichtlichkeit ist uns allen denke ich lieber als wenn es gar keine Posts gäbe :prost:
    • Früher gabs mal TV-Werbung. Wie werden eigentlich heute neue Spieler auf Ikariam aufmerksam? Werden die überhaupt noch aufmerksam?

      Ich finde ja, dass Ikariam sämtliche Chancen, etwas zum Positiven hin zu verändern, irgendwie verpasst hat oder gar in die völlig falsche Richtung gegangen ist. Jetzt wird hier also gestompt... dabei würde es ausreichen wenn man einfach mal die ganzen guten Vorschläge im Forum ansehen würde. Da fragt man sich schon, wer das veranlasst hat, sich auf dieser Plattform zu "präsentieren".

      Ich für meinen Teil kann da insgesamt keinen Mehrwert erkennen. Außer dass man sich nochmals irgendwo registriert und sich noch ein Passwort merken muss.

      Was genau ist denn an den Vorschlägen, die hier mit sehr viel Fleiß erarbeitet wurden, falsch? Warum muss man jetzt solch ein Feedback-Tinnef anleiern?

      Darauf wird man natürlich keine qualifizierte Antwort erhalten. Nur die von Badidol. Und die ist ja oftmals eher so semi...

      In diesem Sinne sag ich mal... alles wie gehabt. Ikariam wird eher schlechter als besser und neue Anstöße und Entwicklungen gibt es nicht. Außer dass hier nun wieder ein Nebenschauplatz eröffnet wurde.

      Völlig lame...
      Als Vulgärsprache bezeichnet man in der Regel einen Sprachstil, der als unangemessen bis beleidigend - obszön - wahrgenommen wird ! ! !

      :shit: :shit: :shit:
    • HanseKäptn wrote:

      Also neu anmelden auf einer Plattform, wo nicht einmal eine Einteilung nach Schlüsselworten möglich ist?
      Du musst dich überhaupt nicht anmelden. Man kann auch ohne Account teilnehmen. Und im Backend, also da, wo ich die stomts zusammenfasse, sortiere und auswerte, ist eine Sortierung durchaus möglich; ich kann verschiedene Labels setzen und die einzelnen stomts kategorisieren. Hierdurch wird es ermöglicht, nach diesen Labels zu filtern und automatisiert bereits pro Kategorie/Label zusammenzufassen, wieviele Likes/Dislikes ein Thema bekommen hat, welche Schlagwörter am Häufigsten vorkommen, etc. etc. etc.

      Alpha-Todbringer wrote:

      Wahrscheinlich werden noch einige Posts folgen und damit wird es unübersichtlich und niemand hat Lust so viele Posts durchzusehen.
      Es hat ja auch schon keiner Lust, sich Foren durchzulesen. Deswegen gibt es Menschen, die dafür bezahlt werden. Die müssen das dann tun, ob sie Lust haben oder nicht :)

      Alpha-Todbringer wrote:

      Wie sollen da selbst die Verantwortlichen die Übersicht behalten?
      Es gibt im Backend wie gesagt durchaus die Möglichkeit, Labels einzurichten. Sprich: als Pageowner kann ich das schon sortieren. Und darauf kommt es ja an, dass ICH den Überblick habe. Wäre zwar schon schön, wenn den der User außen auch hätte, gebe ich dir völlig Recht, allerdings ist das für mich an der Stelle zweitrangig. Für mich ist wichtig, dass ich den Überblick habe und vernünftig sortieren kann und das geht wunderbar :)

      Man kann allerdings stomt selbst auch an @stomt solche stomts verfassen und sich Features und Änderungen wünschen, i.d.R. setzen sie sinnvolles Zeug mit ausreichend positivem Feedback auch um. stomt ist ein sehr neues Unternehmen und die Plattform ebenso, da ist also noch sehr viel Bewegung drin.

      Hakle-Feucht wrote:

      Was genau ist denn an den Vorschlägen, die hier mit sehr viel Fleiß erarbeitet wurden, falsch?
      Genau das: da wurden streckenweise über Dutzende Seiten hinweg von Pseudo-Gamedesignern aufsatzartig ganze Konzepte entwickelt und bis ins kleinste Detail durchverwurschtelt, so dass das Endergebnis zwar in seiner eigenen kleinen Dimension durchaus sinnig, schlüssig und wertig war, aber in den seltensten Fällen nahtlos ins Spiel übernehmbar gewesen wäre. Auch ist es nunmal oft so, dass sich die Vorstellung dieser Konzepte, wie was wann warum weitergehen soll, häufig nicht mit dem deckten, was das Game Design mit dem Spiel vorhatte. Und letztlich liegt die Entscheidung darüber, was wann wie warum gemacht wird nunmal beim Betreiber und nicht beim Spieler. Mit all den Vor- und Nachteilen, die sich aus diesem Umstand ergeben.

      Und oft ist es nunmal auch so, dass, selbst wenn das Gamedesign mit dem Vorschlag in der gebotenen Form konform gehen kann, letztlich dann bei der abschließenden Gegenüberstellung letztlich bei einem Vorschlag eben durchaus auch vorkommen kann, dass die Rechnung am Ende nicht aufgeht. Lange Rede, kurzer Sinn: weniger ist oft mehr. Die stomts haben den Vorteil, dass sie kurz sind. Einfach kurz knackig den Wunsch präsentieren und dann, wenn der genügend positives Feedback erhält, obliegt es dem Gamedesign/den Entwicklern, ob und wie das umgesetzt werden kann, so dass es passt. Denn der beste, aufwendig ausgearbeitete Vorschlag bringt genau gar nichts, wenn man für dessen Umsetzung nachher das halbe Spiel umbauen muss. Der Aufwand wird bei einem alten Spiel schlicht nicht lohnen, denn so ein Spiel mal völlig auf links zu drehen, kostet sehr viele Manntage von Game Design, Entwicklung und QA.

      Hakle-Feucht wrote:

      Warum muss man jetzt solch ein Feedback-Tinnef anleiern?
      Du musst ja nicht mitmachen. Zwingt dich ja keiner. Du kannst das auch einfach ignorieren.

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • badidol wrote:

      Genau das: da wurden streckenweise über Dutzende Seiten hinweg von Pseudo-Gamedesignern aufsatzartig ganze Konzepte entwickelt und bis ins kleinste Detail durchverwurschtelt, so dass das Endergebnis zwar in seiner eigenen kleinen Dimension durchaus sinnig, schlüssig und wertig war, aber in den seltensten Fällen nahtlos ins Spiel übernehmbar gewesen wäre. Auch ist es nunmal oft so, dass sich die Vorstellung dieser Konzepte, wie was wann warum weitergehen soll, häufig nicht mit dem deckten, was das Game Design mit dem Spiel vorhatte. Und letztlich liegt die Entscheidung darüber, was wann wie warum gemacht wird nunmal beim Betreiber und nicht beim Spieler. Mit all den Vor- und Nachteilen, die sich aus diesem Umstand ergeben.

      Und oft ist es nunmal auch so, dass, selbst wenn das Gamedesign mit dem Vorschlag in der gebotenen Form konform gehen kann, letztlich dann bei der abschließenden Gegenüberstellung letztlich bei einem Vorschlag eben durchaus auch vorkommen kann, dass die Rechnung am Ende nicht aufgeht. Lange Rede, kurzer Sinn: weniger ist oft mehr. Die stomts haben den Vorteil, dass sie kurz sind. Einfach kurz knackig den Wunsch präsentieren und dann, wenn der genügend positives Feedback erhält, obliegt es dem Gamedesign/den Entwicklern, ob und wie das umgesetzt werden kann, so dass es passt. Denn der beste, aufwendig ausgearbeitete Vorschlag bringt genau gar nichts, wenn man für dessen Umsetzung nachher das halbe Spiel umbauen muss. Der Aufwand wird bei einem alten Spiel schlicht nicht lohnen, denn so ein Spiel mal völlig auf links zu drehen, kostet sehr viele Manntage von Game Design, Entwicklung und QA.
      Dann liegt hier eindeutig ein Kommunikationsproblem vor.
      Die Stomt Plattform suggeriert, dass durchaus Interesse an dem Feedback der User besteht, aber die Kommunikation zwischen Gamedesign und Community funktioniert irgendwie nicht.

      Ich kritisiere, dass auf einer Plattform wie Stomt kein tiefgehendes Feedback erreicht werden kann, etwas derartiges kann nur über eine wirkliche Diskussion erreicht werden, dass das Forum im Moment nicht die beste Plattform ist, will ich gar nicht bestreiten, aber es wird sich mehr mit dem Detail beschäftigt.
      Ansonsten kann ich kurz skizieren, was das Resultat sein wird, dass ihr als Feedback über Stomt erhaltet:

      - fixt das Problem, dass für den Merge kursiert
      - bekommt das Multiproblem in den Griff
      - mehr Handelsschiffe

      Tiefgehender werden die Vorschläge nicht, die dort vorhanden sind, wie auch, bei dem Format.
      Über einen Fix für den Merge braucht man nicht reden, das sollte so oder so ganz oben auf eurer Projektliste stehen, weil hierdurch viele andere Probleme, die durch die leeren Server resultieren sich selbst beheben könnten, auch das Multiproblem könnte sich dadurch wieder etwas entschärfen, weil die Spieler wieder die Option haben, mit echten Spielern zu interagieren, statt ihre Multis dafür nutzen zu müssen, selbst die Handelsschiffproblematik wird etwas entschärft.

      Ansonsten hier die Zusammenfassung der letzten Vorschläge, die nicht unbedingt einen Umbau des halben Spiels erfordern:
      - mehr Handelsschiffe, die nicht zum Plündern genutzt werden können
      - Umsetzung der ankündigten Allianzkriege
      - Achievementhighscore
      - "Spartaner Vernichtung" - Achievement
      - Spartanerevents
      - Imperium gegen Rebellen - Event (oder wie hieß das?)
      - Funktion für das Areswunder
      - Wunderbalance
      - Ambrosiafeature, Änderung des Luxusförderer in einen Luxusförder des aktuellen Rohstoffes
      - zahlreiche Bugfixe

      Unabhänig davon, wo Vorschläge geäußert worden sind, die Rückmeldung, die der Community präsentiert worden ist, war stets, dass es keine Kapazitäten gibt, entsprechend nicht so viel Zeit in Ideen verschwendet werden soll. Wenn ich jetzt lese, dass die Ideen nicht dem entsprechen, was sich das Gamedesign vorstellt, frage ich mich, warum wir keine Rückmeldung erhalten, was sich das Gamedesign vorstellt. Ansonsten können wir als Community nur ins Blaue raten, was sich die Damen und Herren vorstellen. Viele sind ja gewillt, in ihrer Freizeit sich hier was auszudenken und konstruktiv über Probleme zu diskutieren, aber ohne eine Rückmeldung, ob der Ansatz in die richtige Richtung geht, ist das für die Meisten so frustrierend, dass die Beteiligung stark sinkt, sei es nur die Entwicklung neuer Kriegsregeln, Events oder ähnliches.

      Unabhänig davon ist hier ohne einen Merge sowieso alles witzlos.
      Alpha [- R -] Reverie | Beta [EVIL] Evil Empire | Imperialer Server [-I-] Das Imperium
    • Admiral Thrawn wrote:

      Ich kritisiere, dass auf einer Plattform wie Stomt kein tiefgehendes Feedback erreicht werden kann
      Aber das wird doch damit beabsichtigt.
      Badi möchte statt 1 Spieler der 3 Seiten schreibt, lieber 30 Spieler hören/lesen die 90 Zeichen schreiben.
      Du kannst die perfekte Lösung für ein Problem haben, wenn nicht genug/viele Spieler dir zustimmen dass es ein Problem ist, werden bei der aktuellen Ressourcen-Situation keine Maßnahmen eingeleitet.
      Das Forum ist de facto ziemlich eingeschlafen und man hatte nur die Deutsche Sicht hier, mit diesem Stomts hat man es nun zumindest international auf einem Haufen und bisher ist die Beteiligung ja nicht die schlechteste :daumen:

      Ich bin sicher wenn dort nun eine größere Anzahl eine Erweiterung der HS-Anzahl fordert und Badi durch diese Maße an Feedback einen besseren Spielraum bei der Ressourcensuche hat, dass dann anschließend auch wieder auf genau die Community Vorschläge zurückgegegriffen wird, die wir hier im Forum hatten.
      Allerdings lese ich zumindest aus dem von Badi raus das so ausführliche Vorschläge über mehrere Seiten (die früher übrigens von der Community gewünscht wurden) mittlerweile nicht mehr gewollt werden.
      Wie genau jetzt mit diesem kürzeren Feedback umgegangen wird bleibt abzuwarten, gibt es ja auch erst seit ca 23h :prost:
    • Admiral Thrawn wrote:

      Ich kritisiere, dass auf einer Plattform wie Stomt kein tiefgehendes Feedback erreicht werden kann, etwas derartiges kann nur über eine wirkliche Diskussion erreicht werden, dass das Forum im Moment nicht die beste Plattform ist, will ich gar nicht bestreiten, aber es wird sich mehr mit dem Detail beschäftigt.
      Es braucht auch gar kein tiefgehendes Feedback in dem Sinne. Keiner in den Entscheidungsebenen liest sich drölf DIN A4 Seiten Ikariam Doktor Arbeit durch.

      Admiral Thrawn wrote:

      Tiefgehender werden die Vorschläge nicht, die dort vorhanden sind, wie auch, bei dem Format.
      Siehe oben, brauchen sie auch gar nicht zu werden. Für tiefergehende Bedenken über das Game Design ist...naja...das Game Design zuständig.

      Admiral Thrawn wrote:

      - mehr Handelsschiffe, die nicht zum Plündern genutzt werden können
      Eventuell nicht so trivial, wies erstmal klingt. Einfach hard das cap erhöhen hat eventuell Nebeneffekte. Aber der Vorschlag liegt bereits intern vor.

      Admiral Thrawn wrote:

      - Umsetzung der ankündigten Allianzkriege
      Scheitert derzeit nach wie vor an den Kapazitäten. Ist halt kein kleines Feature.

      Admiral Thrawn wrote:

      - Achievementhighscore
      Tatsächlich auch kein kleines Feature.

      Admiral Thrawn wrote:

      - "Spartaner Vernichtung" - Achievement
      Liegt seit weiß nicht wann weitergeleitet rum. Werds nochmal pushen. Ich glaube allerdings nicht, dass irgendwer das Achievementsystem wegen eines einzigen Achievements anfassen wird, dürfte also vor einem generellen Anpacken des Achievementsystems eh nichts werden, vermute ich.

      Tendo wrote:

      Aber das wird doch damit beabsichtigt.
      Badi möchte statt 1 Spieler der 3 Seiten schreibt, lieber 30 Spieler hören/lesen die 90 Zeichen schreiben.
      Du kannst die perfekte Lösung für ein Problem haben, wenn nicht genug/viele Spieler dir zustimmen dass es ein Problem ist, werden bei der aktuellen Ressourcen-Situation keine Maßnahmen eingeleitet.
      Das Forum ist de facto ziemlich eingeschlafen und man hatte nur die Deutsche Sicht hier, mit diesem Stomts hat man es nun zumindest international auf einem Haufen und bisher ist die Beteiligung ja nicht die schlechteste
      Das Ding ist halt:

      "Hier, 800 Leute mögen Vorschlag X und 29 sind dagegen." hat eine völlig andere Wirkung als "Hier, ein armer Irrer hat drölf DIN A4 Seiten Abhandlung über Vorschlag X geschrieben. 8 weitere haben über 4 Monate hinweg mit ihm darüber diskutiert und sich wahnsinnige Diskussionen geliefert und gefachsimpelt. Alle 5 fanden das Ergebnis toll. Ach ja, war nur in DE so. In den 29 anderen Communities hat da noch keine Sau drüber geredet.".

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • badidol wrote:

      Hier, ein armer Irrer hat drölf DIN A4 Seiten Abhandlung über Vorschlag X geschrieben.
      Ich denke nicht das die Qualität eines Vorschlages an der Person die ihn vorstellt gemessen werden sollte.
      Wenn ein Vorschlag gut durchdacht ist ist es doch egal von wem er kommt :schämen:
      Das die Beteiligung dann so gering ist und auch nur in DE, liegt dann aber weder am Vorschlag noch an den Spielern, sondern an der generellen Inaktivität im Forum.
      Das "keine Sau" in anderen Coms über die aufgezeigten Probleme schreibt bezweifle ich auch sehr sehr stark, nur denke ich dass sie nicht die gleichen Lösungen finden, falls sie sich überhaupt die mühe machen zu suchen.
      Natürlich wird das auch nicht auf alle aufgezeigten Probleme zutreffen, aber dass gegenteil wird auch nicht der Fall sein.

      badidol wrote:

      Tatsächlich auch kein kleines Feature.
      Hatte ich jetzt nicht erwartet, ich nahm eigentlich an es wäre so schwer wie das umstellen der Berater-Farbe, schade.

      Fürs erste sollten wir alle mal abwarten bis das mit den Stomts auch Ingame erreichbar ist, ich denke dann wird die Aktivität diebesbezüglich nochmal deutlich größer sein als jetzt.
      Wie genau das mit dem Massenfeedback dann funktioniert bleibt abzusehen, bis dahin ist es doch schön zu sehen dass wenigstens etwas passiert :jubel:
    • Tendo wrote:

      Ich denke nicht das die Qualität eines Vorschlages an der Person die ihn vorstellt gemessen werden sollte.
      Wenn ein Vorschlag gut durchdacht ist ist es doch egal von wem er kommt
      Die Betonung bei "Ein armer Irrer[...]" lag in dem Fall eigentlich auf "Ein". In dem Beispiel ging es um die Anzahl. Dachte eigentlich, das kam klar genug draus hervor, insbesondere in Verbindung mit dem direkt nachfolgenden Satz.

      Tendo wrote:

      Das "keine Sau" in anderen Coms über die aufgezeigten Probleme schreibt bezweifle ich auch sehr sehr stark, nur denke ich dass sie nicht die gleichen Lösungen finden, falls sie sich überhaupt die mühe machen zu suchen.
      Naja, die sind alle frei zugänglich, gehe hin und schaue nach :)
      Faktisch sind die Wochenberichte, die ich von den Ikariam CoMas bekomme, sehr dünn dieser Tage und so wirklich verwertbares Feedback kommt dabei nicht mehr rum.
      Und so manches Problem wird tatsächlich nur (noch) hier diskutiert. Kann man nun glauben oder halt selbst nachprüfen :)

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • badidol wrote:

      Die Betonung bei "Ein armer Irrer[...]" lag in dem Fall eigentlich auf "Ein".
      Und es gab keine andere Möglichkeit eine Einzahl zu betonen als im gleichen Satz beleidigend zu werden?
      Wenn ich von einem armen Irren spreche liegt also die Betonung in der Einzahl?
      Es macht also einen Unterschied wieviele arme Irren von etwas berichten?
      Also bitte, wenn du dass wirklich ernst meinst habe ich soeben jegliche Hoffnung auf Besserung in Ika verloren.
      Deine Kommunikation war ja schon immer etwas grenzwertig, aber sowas als normalen Satz verkaufen zu wollen ist selbst für dich zu krass.