Kündigungsdrohung der Gameforge an Spieler

  • Kündigungsdrohung der Gameforge an Spieler

    Schönen Guten Tag,

    mir liegt eine Nachricht des Teams vor indem einem meiner Mitstreiter mit der Kündigung gedroht wird. Hintergrund ist, dass dieser Mitstreiter nach Angriffen eines anderen Spielers, diesen militärisch durch Dauerblockaden ausgeschaltet hat um weitere Angriffe zu verhindern.

    Er wird darauf hingewiesen, sich doch bitte die AGB unter 8.2b einmal durchzulesen, den dies sind neben den Spielregeln Bestandteil dieses Games, welchen der Mitstreiter zugestimmt habe. Es geht in diesem Sachverhalt ausnahmslos um das Verhindern des Spielerlebnisses anderer User dieses Games, dazu würden auch Dauerblockaden anderer User zählen.

    GF -AGB wrote:

    8.2 Jede Partei hat das Recht, den Vertrag aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn
    a) der Nutzer mit der Zahlung der Entgelte in Verzug gerät und trotz Mahnung nicht zahlt oder der Nutzer unbefugt entgeltliche Gameforge-Dienste in Anspruch nimmt,
    b) tatsächliche Anhaltspunkte für ein Verhalten vorliegen, das das Spielerlebnis anderer Nutzer nicht unwesentlich beeinträchtigt,
    Botschafter des Ersten Galaktischen Imperiums
  • Ich habe schon aufgehört mich darüber zu wundern was GF mit euch macht.

    Entweder akzeptiert ihr das ihr wirklich irgendwelchen Mist gebaut habt und GF euch deswegen auf dem Kicker hat, oder ihr schaltet einen Anwalt ein, wäre mal interessant zu sehen was der dann in Bewegung setzen könnte :grumble: :schämen:

    Unterhaltet euch doch erstmal genauer mit dem GO statt hier zu posten, so wie ich dass lese habt ihr eine Nachricht erhalten und statt erstmal zu versuchen mit dem GO zu schreiben wollt ihr das hier auf die Öffentliche Bühne ziehen.
    Ich bezweifle sehr stark das euch das helfen wird :prost:
  • Lord Vader wrote:

    Schönen Guten Tag,

    mir liegt eine Nachricht des Teams vor indem einem meiner Mitstreiter mit der Kündigung gedroht wird. Hintergrund ist, dass dieser Mitstreiter nach Angriffen eines anderen Spielers, diesen militärisch durch Dauerblockaden ausgeschaltet hat um weitere Angriffe zu verhindern.

    Er wird darauf hingewiesen, sich doch bitte die AGB unter 8.2b einmal durchzulesen, den dies sind neben den Spielregeln Bestandteil dieses Games, welchen der Mitstreiter zugestimmt habe. Es geht in diesem Sachverhalt ausnahmslos um das Verhindern des Spielerlebnisses anderer User dieses Games, dazu würden auch Dauerblockaden anderer User zählen.

    GF -AGB wrote:

    8.2 Jede Partei hat das Recht, den Vertrag aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn
    a) der Nutzer mit der Zahlung der Entgelte in Verzug gerät und trotz Mahnung nicht zahlt oder der Nutzer unbefugt entgeltliche Gameforge-Dienste in Anspruch nimmt,
    b) tatsächliche Anhaltspunkte für ein Verhalten vorliegen, das das Spielerlebnis anderer Nutzer nicht unwesentlich beeinträchtigt,

    Dass das Imperium andere Spieler unterdrückt, und systematisch die Leute zum Aufhören des Spieles nötigt, ist ja bekannt; das Imperium ist ja auch stolz darüber. Ich finde es Richtig, dass dagegen nun vorgegangen wird. Das Imperium ist nach Aussagen ihrer Vertreter stolz darauf, 1/3 des Servers zum Aufhören bewegt zu haben - deshalb ist ein hartes Durchgreifen keine Sekunde zu früh.
    Und diese an den Aktionen beteiligten Member des Imperiums, verwirklichen das beschriebene Verhalten in 8.2b der AGB, die du ja zitiert hast. Da einige Imperialisten das Spielerlebnis anderer Nutzer nicht unwesentlich beeinträchtigen. Ich würde mir wünschen, wenn weiter hart durchgegriffen werden würde, gegen Spieler, die 1/3 des Servers laut deren eigenen Aussagen so behandelt haben.
    Es ist ja auch geschäftsschädigend, was das Imperium so treibt.


    Gottlosigkeit macht sich im Charakter bemerkbar.
  • Der Kater wrote:

    Dass das Imperium andere Spieler unterdrückt, und systematisch die Leute zum Aufhören des Spieles nötigt, ist ja bekannt;
    wenn ich mir Deine Ingamenachrichten durchlese, komm ich zu dem Schluss, dass Du nichts anders machst ;)

    Immerhin dient Dir das Imperium ja auch als Vorbild auf diversen Servern. Aber bisher unerreicht. Dennoch probierst Du es immer wieder.

    Du Hansel.

    F63.-Abnorme Gewohnheiten und Störungen der Impulskontrolle mit intermittierend auftretender Reizparkeit....
  • Lars_but_not_least wrote:

    Der Kater wrote:

    Dass das Imperium andere Spieler unterdrückt, und systematisch die Leute zum Aufhören des Spieles nötigt, ist ja bekannt;
    wenn ich mir Deine Ingamenachrichten durchlese, komm ich zu dem Schluss, dass Du nichts anders machst ;)
    Immerhin dient Dir das Imperium ja auch als Vorbild auf diversen Servern. Aber bisher unerreicht. Dennoch probierst Du es immer wieder.

    Du Hansel.
    :D Ich unterdrücke Leute nicht. Lies richtig.

    Das Imperium diente mir nur auf einem Server als Vorbild, doch ich besinnte mich auf meine rebellischen Absichten und verließ den Pfad des Unrechts. Seither stehe ich gegen jegliche imperialen Einflüsse, wie zum Beispiel dir ;)


    Gottlosigkeit macht sich im Charakter bemerkbar.
  • Der Kater wrote:

    Dass das Imperium andere Spieler unterdrückt, und systematisch die Leute zum Aufhören des Spieles nötigt, ist ja bekannt; das Imperium ist ja auch stolz darüber. Ich finde es Richtig, dass dagegen nun vorgegangen wird. Das Imperium ist nach Aussagen ihrer Vertreter stolz darauf, 1/3 des Servers zum Aufhören bewegt zu haben - deshalb ist ein hartes Durchgreifen keine Sekunde zu früh.

    Der Kater wrote:

    So, ich bin lange einen Beweis schuldig geblieben, dass Varg und damit auch die Allianz Virus Anhänger vom Imperium sind.

    Doch nun ist es offensichtlich; Varg und somit auch die Allianz Virus freuen sich über einen Beitrag im Serverbereich Dionysos, wo unser Admiral die Wiederbelebung des Imperiums ausrief!
    Hiermit, rufe ich alle Geistesgegenwärtigen Spieler der Welt Hades auf, die Allianz Virus komplett zu vernichten, einer, nach dem Anderen. Es deutet sich immer mehr an, dass mein Gelabere, Virus sei eine Gefahr für alle ehrlich spielenden freien Spieler, sich zu bewahrheiten scheint.

    abload.de/image.php?img=vargundi4xp3o.png
    abload.de/image.php?img=vargundi2vnonn.png

    Wenn ich jetzt noch suchen würde dann würde ich eine ganze Menge solcher Aussagen von dir zitieren können aber das dürfte auch so jeder wissen. Außerdem habe ich gehört das du auch angekündigt hast den Server Hades systematisch zu vernichten also scheint es noch sehr viel mehr private Nachrichten zu geben in denen du anderen mit der Vernichtung drohst oder dazu aufrufst andere zu vernichten. Das jemand wie du der gerne einen ganzen Server vernichten würde jetzt sowas schreibt hat dann wohl eher etwas damit zu tun das du nie dazu in der Lage sein wirst dein eigenes Imperium aufzubauen.

    Nun zurück zum Thema. Wer auf dem Imperialen Server spielt weiß auch das das Imperium nicht grundlos andere Spieler dauerhaft blockiert sondern den Server vor anderen schützt die genau das tun was dem Imperium hier vorgeworfen wird und gerade dann wenn es vorher einen Angriff gab ist es doch gerechtfertigt jemanden zu blockieren. Der Spieler hat immerhin den Konflikt mit dem Imperium gesucht und damit bekommen was er wollte also kann ich da kein Problem erkennen.
  • Der Boi wrote:

    und gerade dann wenn es vorher einen Angriff gab ist es doch gerechtfertigt jemanden zu blockieren. Der Spieler hat immerhin den Konflikt mit dem Imperium gesucht und damit bekommen was er wollte also kann ich da kein Problem erkennen.
    Richtig und genau deswegen verstehe ich nicht, warum ihr wie ein D-Promi sofort die öffentliche Bühne sucht statt euch erstmal mit dem GO zu unterhalten, um den Sachverhalt aufzuklären :engel:
    Das Dauerplündern und Dauerblockieren Teil des Spieles und in vielen Situationen ausweglose Alternativen sind sollte bekannt sein, nur habt ihr anscheinend irgendwas gemacht was ihr nicht hättet machen dürfen.
    Falls dem nicht so ist habt ihr ja nichts zu befürchten und solltet hoffen, dass der GO noch mit sich reden lässt.
  • Man könnte so eine Nachricht jetzt auch als "Hey, könntet Ihr vielleicht mal so nett sein, Euch nicht wie völlig antisoziale Trolle zu verhalten und andere Spieler mal nicht mit aller Gewalt davonekeln? Wär cool, danke!" lesen und mal ein bisschen Selbstreflexion betreiben und schauen, ob das wirklich so cool und sinnvoll ist, was man da macht. Wenn man wollte. Man kann sich natürlich auch zum Affen machen und versuchen, daraus einen großen Skandal machen. Geht beides. Die getroffene Wahl überrascht indes kaum bis gar nicht, passt sie doch perfekt ins restliche Schema.

    Spannenderweise wurde ja übrigens beiden Seiten nahegelegt, sich vernünftig zu verhalten und der "Opferseite" wurde ja auch durchaus nahegelegt, dass man sich da durchaus auf mehrere Arten und Weisen selbst herausmanövrieren kann und dass man auch durchaus Schutz in der Masse suchen kann, etc. etc. Es ist ja nun nicht so, dass nur das arme, arme Imperium gerügt wurde, aber hey, wen kümmern Fakten, wenn man sich profilieren kann.

    Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
    Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
  • Tendo wrote:

    Richtig und genau deswegen verstehe ich nicht, warum ihr wie ein D-Promi sofort die öffentliche Bühne sucht statt euch erstmal mit dem GO zu unterhalten, um den Sachverhalt aufzuklären
    Die Veröffentlichung des Sachverhaltes ist angebracht um andere Spieler über diesen Sachverhalt zu informieren, welche Konsequenzen jeder für sich selbst aus dieser Nachricht des Gameoperators zieht, ist jedem selbst überlassen. Ich erachte jedoch die öffentliche Darstellung dieses Themas als wichtig im Bezug auf die Transparenz des Regelwerkes.

    Tendo wrote:

    Das Dauerplündern und Dauerblockieren Teil des Spieles und in vielen Situationen ausweglose Alternativen sind sollte bekannt sein, nur habt ihr anscheinend irgendwas gemacht was ihr nicht hättet machen dürfen.
    Falls dem nicht so ist habt ihr ja nichts zu befürchten und solltet hoffen, dass der GO noch mit sich reden lässt.
    Bedauerlicherweise würde ich gegen die Forenregeln verstoßen, wenn ich Begrifflichkeiten des "Opfers" zitieren würde, die den Gegenmaßnahmen meines Mitstreiters vorausgegangen sind.
    Entgegen der weitläufigen Meinung folgen Reaktionen, wie dauerhafte Angriffe oder sogenannte Dauerblockaden, nicht ohne irgendeinen Auslöser. Eine andere Handlungsmaxime wäre strategisch nicht sinnvoll und würde unserer Spielphilosophie widersprechen, dass es sich um ein Langzeitstrategiespiel handelt. Die Kompetenz, dies zu erfassen, ist offenkundig nicht bei allen Antwortgebern gegeben, entsprechend möchte ich mich bemühen noch eindrucksvoller auf die Intention des Themas hinzuweisen, dass jeder doch bitte für sich selbst überlegen sollte, was für Konsequenzen dies bedeutet.

    badidol wrote:

    Man könnte so eine Nachricht jetzt auch als "Hey, könntet Ihr vielleicht mal so nett sein, Euch nicht wie völlig antisoziale Trolle zu verhalten und andere Spieler mal nicht mit aller Gewalt davonekeln? Wär cool, danke!" lesen und mal ein bisschen Selbstreflexion betreiben und schauen, ob das wirklich so cool und sinnvoll ist, was man da macht. Wenn man wollte. Man kann sich natürlich auch zum Affen machen und versuchen, daraus einen großen Skandal machen. Geht beides. Die getroffene Wahl überrascht indes kaum bis gar nicht, passt sie doch perfekt ins restliche Schema.
    Lässt du dich gerne beleidigen? Für Beleidigungen gibt es die "Melde"-Funktion, jedoch wird nicht bei jeder Beleidigung eine Sperre erwirkt, einige Spieler beleidigen trotzdem weiter, als Beispiel ist hier die allseits bekannte Hades-Taverne zu nennen. Sollte ein strategisches Konzept vorliegen mit dem Angriffe gegen den Ursprung der Beleidigungen konform gehen, ist es unser gutes Recht gegen diese vorzugehen, dass wir in diesem Punkt konsequent sind, ist nebensächlich.

    Indies gab es bereits eine vernünftige Regelung, die Bashingregel. Sollte es im Interesse der Gameforge liegen, wehrlose Spieler zu schützen, wäre dies das Mittel der Wahl. Die Hauptursachen für die Aufhebung der Bashingregel benennst du zum Einen damit, dass du niemanden sperren willst, der dagegen verstößt, zum Anderen damit, dass du den Aufwand für die Kontrolle dieser Regel als zu hoch ansiehst. Resultierend kann man daraus den Schluss ziehen, dass die Abschaffung der Bashingregel lediglich eine gewinnmaximierende Maßnahme war, die nicht im Interesse der Spielerschaft war (u.a. Einfluss auf das Ende der Allianzkriege, Niedergang der Aktivität, verstärktes Spieler-/Kriegersterben als Folge). Daher verbitte ich mir diese kapitalistische egoistische Scheinheiligkeit, für die Abschaffung des Schutzes der wehrlosen Spieler ist ganz allein die Gameforge verantwortlich, soviel zum Thema Selbstreflektion.
    Wer friedlich Baumeister spielen will, der sollte nicht andere Spieler beleidigen oder angreifen und sich im Nachhinein auf dieses "friedliche Baumeistern" berufen, denn wenn man den Falschen erwischt, dann kann es durchaus sein, dass diese Strategie nicht aufgeht. Wer nur Bauen/Forschen will, sollte sich eine andere Ecke auf dem Server suchen und nicht in direkter Nachbarschaft von bekannten Kriegern siedeln, kann sich einen anderen Server suchen oder einfach gleich bei Minecraft den Kreativ-Modus wählen.

    badidol wrote:

    Spannenderweise wurde ja übrigens beiden Seiten nahegelegt, sich vernünftig zu verhalten und der "Opferseite" wurde ja auch durchaus nahegelegt, dass man sich da durchaus auf mehrere Arten und Weisen selbst herausmanövrieren kann und dass man auch durchaus Schutz in der Masse suchen kann, etc. etc. Es ist ja nun nicht so, dass nur das arme, arme Imperium gerügt wurde, aber hey, wen kümmern Fakten, wenn man sich profilieren kann.
    Erstaunlicherweise ist der Informationsgehalt der Nachrichten des zuständigen Gameoperator erheblich geringer als der, deiner Antwort, entsprechend kann ich für mich sagen, dass die Öffentliche Darstellung dieser "Interpretation" des Regelwerkes neben dem Zweck der Transparenz auch den informativen Charakter erfüllt hat. Vielen Dank!
    Botschafter des Ersten Galaktischen Imperiums
  • Ich finde das wieder ein wenig beängstigend.

    Schon wieder ein Fall, welcher das Imperium betrifft und wieder sind fragwürdige Entscheidungen und/oder Nachrichten von GOs ausschlaggebend.

    Die Frage ist doch folgende:

    Darf ich so oft ich möchte den gleichen Spieler angreifen, sofern ich mich an die Spielregeln halte?
    Wenn ja, dann ist es völlig egal, ob ich 1x oder 39292929x den gleichen Spieler angreife, das Recht geben mir die Spielregeln.
    Oder nutzt man die AGBs und geht gegen Spieler vor, die zu oft den gleichen anderen Spieler angreifen und kündige wohlmöglich den Vertrag.
    Das geben die AGBs zwar her, diese stehen aber nicht im Einklang mit den Spielregeln. Denn dort ist nicht ausgeführt, dass es eine gewisse Grenze bei Plünderungen gibt. Denn die Spielregeln erlauben es jedem Spieler so oft er das selber für richtig hält andere Spieler zu plündern, blockieren und terrorisieren.

    Somit ist der Einwand des Imperiums gar nicht so verkehrt:
    Gibt es eine Grenze bei Angriffen, nach der man ersthaft Angst haben muss gegen die AGB zu verstoßen?
    Oder gibt es die nicht und die AGB 8.2 b) werden nicht angewendet?
    Dass AGB 8.2 b) an sich schon katastrophal ist ( denn jedes Ausüben einer spielinternen Funktion kann dazu führen, dass das Spielerlebnis anderer Spieler nicht unwesentlich beeinträchtigt wird ), da brauchen wir nicht drüber zu diskutieren. Denn das würde Jahre in Anspruch nehmen und danach wäre ich immer noch der Meinung, dass ich an jedem zweiten Tag zu GF gehen könnte und sagen könnte, dass das Spielerlebnis nicht unwesentlich beeinträchtigt wird, da der Gegner mich plündert, kapert und besetzt. Und mein Spielerlebnis soll einzig und allein aus Baumeistern bestehen.
    Also bitte, mein Spielerlebnis ist nicht unwesentlich beeinträchtigt ( das Bauen ist mir so nicht mehr möglich ) und somit erwarte ich, dass der Vertrag mit meinem Gegner von GF gekündigt wird.
    Da sieht man ganz schnell, was für enorme Probleme 8.2 b) versursachen würde, wenn man sie tatsächlich anwendet.

    Klare Fragen kriegen normalerweise auch klare Antworten:

    1. Wird 8.2 b) angewendet?
    2. Ab wann wird es angewendet?
    3. Falls es angewendet wird, nur beim Imperium?
    4. Konkreter, tatsächlich momentan existierender Fall: Meine Allianz plündert seit Monaten Spieler. Ich kann nicht ausschließen, dass deren Spielerlebnis nicht unwesentlich dadurch beeinträchtigt wird. Denn das normale Spielen ist diesen Spielern nicht mehr möglich.
      Müssen meine Mitspieler damit rechnen, dass deren Vertrag gekündigt wird, obwohl sich alles im Rahmen der Spielregeln befindet?



    Ich möchte nochmal anmerken: Ich bin weder Mitglied des Imperiums, noch habe ich irgendwie Kontakt zu der Allianz. Ich kenne das ein oder andere Mitglied, aber meine Fragen stehen nicht im Zusammenhang mit dem Imperium, sondern mit meiner Allianz.

    Ich hoffe auf Antworten.
    Lang lebe der Kaiser!


    Delta | Ares v Preußen | NaBru

    Delta | _Heimdall_ | 13te

    Pi | CES | Cry
  • AGB > Spielregeln
    Spielregeln sind lediglich Ergänzungen zu den AGB, die an sich in der Form gar nicht zwingend nötig wären.

    Alles Weitere wurde bereits behandelt.

    Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
    Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
  • Ares v Preußen wrote:

    Wird 8.2 b) angewendet?

    Ab wann wird es angewendet?

    Falls es angewendet wird, nur beim Imperium?

    Konkreter, tatsächlich momentan existierender Fall: Meine Allianz plündert seit Monaten Spieler. Ich kann nicht ausschließen, dass deren Spielerlebnis nicht unwesentlich dadurch beeinträchtigt wird. Denn das normale Spielen ist diesen Spielern nicht mehr möglich.
    Müssen meine Mitspieler damit rechnen, dass deren Vertrag gekündigt wird, obwohl sich alles im Rahmen der Spielregeln befindet?
    Gib mir doch Antworten?
    Trolle ich so oft und so viel rum, dass man mir keine Antworten gibt?



    Kommen wir noch mal zürück zu AGB 8.2 b)

    Und die Probleme fangen an:

    b) tatsächliche Anhaltspunkte für ein Verhalten vorliegen, das das Spielerlebnis anderer Nutzer nicht unwesentlich beeinträchtigt,

    1. Was sind tatsächliche Anhaltspunkte? Definition bitte
    2. Wann wird das Spielerlebnis anderer Nutzer nicht unwesentlich beeinträchtigt?
    3. Wann ist das Verhalten eines Spielers dafür verantwortlich?



    Antworten gerne per PN unter Einhaltung der Datenschutzerklärung. Mich interessieren keine Angaben zu Spielern, sondern nur generell auf meinen Fall bezogen.
    Lang lebe der Kaiser!


    Delta | Ares v Preußen | NaBru

    Delta | _Heimdall_ | 13te

    Pi | CES | Cry

    The post was edited 2 times, last by Ares v Preußen ().

  • Der Boi wrote:

    Außerdem habe ich gehört das du auch angekündigt hast den Server Hades systematisch zu vernichten
    Wo sollte ich das angekündigt haben? In deiner Phantasie?

    Ares v Preußen wrote:

    Wird 8.2 b) angewendet?

    Ab wann wird es angewendet?

    Falls es angewendet wird, nur beim Imperium?
    Ist denk ich mal nur eine Ermessensregelung, die bei krassen Missverhältnissen greift.


    Gottlosigkeit macht sich im Charakter bemerkbar.
  • Ja das denke ich auch Kater. Aber das Ding ist: der Spieler selbst weiß nicht, wann so ein krasses Missverhältnis besteht. Und die Gefahr ist groß dadurch.
    Das Imperium kann ja nur der Anfang sein. Irgendwann kommen die nächsten unliebsamen Spieler.
    Es lernt keiner aus der plünderdiskussion. Die Leute haben sich auch nicht aufgeregt, weil es diese Regelung gibt, sondern weil keinem klar ist, ab wann sie Eintritt. Und das ist indiskutabel
    Lang lebe der Kaiser!


    Delta | Ares v Preußen | NaBru

    Delta | _Heimdall_ | 13te

    Pi | CES | Cry
  • Ares v Preußen wrote:

    Ja das denke ich auch Kater. Aber das Ding ist: der Spieler selbst weiß nicht, wann so ein krasses Missverhältnis besteht. Und die Gefahr ist groß dadurch.
    Das Imperium kann ja nur der Anfang sein. Irgendwann kommen die nächsten unliebsamen Spieler.
    Es lernt keiner aus der plünderdiskussion. Die Leute haben sich auch nicht aufgeregt, weil es diese Regelung gibt, sondern weil keinem klar ist, ab wann sie Eintritt. Und das ist indiskutabel
    Naja, man kann zumindest sich grob denken, ob man in dieses Raster fällt, oder nicht. Wenn man absichtlich und systematisch so vorgeht, wie das Imperium, dann darüber auch noch stolz ist, und wenn es dann solch geschäftsschädigende Ausmaße annimmt, dann kann man davon ausgehen, dass die GF dort keine Probleme haben sollte, Verträge zu kündigen. Das, was das Imperium macht, macht ein Festhalten an dem Vertrag für GF ja unzumutbar.
    Einzelne Dauerplünderungen, in einem kleineren Umfange, und auch nicht von dieser imperialen Absicht gedeckt, sollten keine Probleme darstellen, bzw. da sollte man sich sicher fühlen können. Es geht eher um das Systematische, wie es das Imperium macht.


    Gottlosigkeit macht sich im Charakter bemerkbar.
  • Vielleicht ist es den Diskussionsteilnehmern entfallen, jedoch möchte ich an dieser Stelle gerne darauf hinweisen, dass es bis vor wenigen Jahren, bis zur Einführung der Piraterie, zahlreiche Kriegsallianzen gab, auf allen Servern. Kämpfen war ein etablierter Teil des Spiels. An der Philosophie und Spielweise von damals haben wir nur nichts geändert, während ein Großteil der Spieler in ein "ich klick mal hier, ich klick mal da" oder "inaktives Spiel" übergegangen zu sein scheint oder sich einfach nicht gut genug mit dem Spiel und oder dem Kampfsystem auskennt, es jedoch anders propagiert.
    Einige Mitglieder des Imperiums spielen seit 8-9 Jahren mit exakt dem gleichen Spielstil, der gleichen Häufigkeit des Farmens von anderen Spielern und nach all diesen Jahren, soll es jetzt der aggressive Spielstil (nach in diesem Fall Beleidigungen) ein Verstoß gegen die AGB darstellen. Von meiner Seite aus berechtigt dieser Zustand jedenfalls Klärungsbedarf.
    Botschafter des Ersten Galaktischen Imperiums
  • Ähnlich wie damals bei der Plünderdiskussion sollte man das ganze nicht überbewerten.
    Warum so ein großes Fass aufgemacht wird kann ich nicht verstehen, einzig logische Erklärung wäre da will jemand mal wieder Aufmerksamkeit.

    Wenn dir ein GO schreibt das du etwas falsch gemacht hast, dann frag den GO was du falsch gemacht hast und nicht alle anderen.
    Das man bei so einem Verhalten auf dem Kicker der GO's landet finde ich absolut nachvollziehbar, man macht sich einen Spaß daraus alles auf öffentliche Ebene zu ziehen und sich selber als Rebbellen gegen die GF zu charakterisieren, natürlich eine Priese Ironie dass ihr dabei die Rebellen seid.

    @Ares v Preußen worauf Badi denke ich hinaus will (Badi korrigiere mich wenn ich falsch liege) ist, dass die Sache größer aufgebauscht wurde als sie tatsächlich ist und den GO's klar ist das die Opferseite ebenfalls eine Rolle dabei spielt insb. in ihrem Verhalten.
    Ich habe schon mit GO's geschrieben übers Ticket, dass ist zwar lange her und ich weiß nicht wie die heute so drauf sind, der GO mit dem ich damals zu tun hatte war äußerst kompetent und hilfreich, spricht man höflich mit dem GO kann man alles irgendwie klären und auf eine Logische Basis ziehen statt einen auf DramaQuen im Forum zu machen.
    Hat man den falschen GO kann man das natürlich auch ins Forum ziehen, aber erstmal sollte man mit demjenigen Kommunizieren der einem sagt dass man etwas falsch gemacht hat.
    Konkretere Spielregeln werden wir nie bekommen.
  • Regeln müssen doch für alle gelten, da sind wir uns doch einig, oder? Nur weil jemand Mitglied des ach so bösen Imperiums ist, dann gelten für ihn nicht andere Regeln als für alle anderen. Und dass Regeln nicht einfach nur zum Spaß da sind, da sind wir uns doch einig, oder?
    Wo wir uns scheinbar nicht einig sind alle zusammen ist, dass Regeln auch eindeutig sein müssen.
    Insbesondere AGBs müssen eindeutig sein. Es kann nicht sein, dass es AGB gibt, die dermaßen viel Spielraum geben, dass keiner außer den GOs weiß, wie es überhaupt gehandhabt wird.
    Ich hab absolut nichts gegen 8.2 b), sofern es so geschrieben ist, dass man ihn auch versteht. Im Gegenteil, eigentlich finde ich das sogar gut.
    Aber sie lassen so viel Spielraum, dass kein Spieler weiß, wie das nun wirklich gemeint ist.

    Was ist eine nicht unwesentliche Beeinträchtigung?
    Ich glaub, das wissen weder die GO noch Badi.
    Und das kann nicht sein.
    In meinem Verständnis kann es keine AGB geben, die praktisch jede Vertragskündigung rechtfertigen ( würden ).

    " Du besetzt den Spieler X. Der kann nicht mehr richtig spielen. Vertragskündigung "
    " Du besetzt den Spieler X seit 4 Wochen. Der kann nicht mehr richtig spielen. Vertragskündigung "
    " Du besetzt den Spieler X seit Monaten. Der kann nicht mehr richtig spielen. Vertragskündigung"

    Es ist nicht ersichtlich, wann eine Vertragskündigung tatsächlich kommen könnte und wann nicht. Denn nicht mal GF weiß wahrscheinlich, wann es eine unwesentliche Beeinträchtigung ist.
    Und wenn ich viel Geld für das Spiel ausgegeben habe und es immer noch tue, dann will ich mich auf AGB und Regeln stützen können.
    Kann ich aber nur bedingt, denn ich bin dem guten Willen der GOs und GF unterworfen. Hätten sie mich auf dem Kieker ( siehe Imperium ), dann könnten sie mich sperren, den Vertrag kündigen und sonstiges tun. Und das nicht auf Grundlage von klar verständlichen Regeln und AGB - wo ich vorher weiß, was ich falsch mache und dementsprechend ich damit rechnen muss, dass Sanktion X nun erfolgt - , sondern auf Grundlage mehrdeutiger Klauseln und sprachlichen Worthülsen, die so viel Spielraum geben, dass keiner sie definieren kann.


    Schafft endlich Regeln, die klar sind. Und wenn sich jemand nicht daran hält - scheiß egal, ob es Spieler des Imperiums oder einer anderen Allianz sind -, dann soll er gesperrt werden und im schlimmsten Fall auch der Vertrag gekündigt werden.
    Aber wie zur Hölle kann man das gutheißen, dass Leute mit Strafen und Vertragskündigung bedroht werden, obwohl diese schlichtweg nicht wissen können, dass sie so krass was falsch machen?
    Das Imperium mag moralisch unter aller Sau sein, das können manche so sehen. Aber sie halten sich im legalen Bereich. Sonst wären sie gesperrt worden.
    Aber immer neue Regeln rauszuholen, um endlich denen mal Einhalt gebieten zu können, ist nicht akzeptabel.
    Lang lebe der Kaiser!


    Delta | Ares v Preußen | NaBru

    Delta | _Heimdall_ | 13te

    Pi | CES | Cry