Allianzvorstellung - Die Logistiker

    • Allianz

    • Allianzvorstellung - Die Logistiker





      Die Logistiker


      Es war schon spät, als er sich auf den Weg zur Taverne machte. Ein erfolgreicher Tag lag hinter ihm. Alle seine Schiffe waren voll beladen in See gestochen.

      Er fühlte seinen prall gefüllten Goldbeutel am Gürtel, doch etwas nagte an ihm.
      Schon seit längerem verfolgte ihn dieser Gedanke wie ein dunkler Schatten, wenn man nachts durch die schwach beleuchteten Straßen läuft.
      Auch wenn heute ein guter Tag zu Ende ging, die Auftragslage hatte sich verschlechtert, die Einnahmen sanken.
      Er dachte an seine Familie und seine Untergebenen. Was würden sie sagen, wenn er irgendwann mit leeren Taschen vor ihnen stand?


      „Ich habe versagt“ dachte er.
      Er hatte zu lange gewartet.
      Während es andere Händler schon längst auf die großen Inseln mit ihren reichen Städten getrieben hatte, war er hier geblieben.
      Seine Idee, die Insel auf der er lebte, zu einem Zentrum des Wohlstandes und des Glücks werden zu lassen, war verraucht.
      Niemand hatte ihm geglaubt, dabei hatte diese Insel so viel Potenzial.
      Sie war reich an Rohstoffen und bot genügend Platz, um selbst, irgendwann einmal, einer großen und reichen Stadt als Ursprung zu dienen.

      Mit diesen düsteren Gedanken trat er durch die großen Holztüren der Taverne.
      Die Dielen knarrten. Sie waren alt, so wie er.
      An den brüchigen, steinernen Wänden hingen immer noch die gleichen Bilder, wie in seiner Jugend, als er das erste Mal diese Gaststätte besuchte.
      Um diese Uhrzeit war er der letzte Gast in der Taverne.
      Die Öllampen warfen ein schwaches, flackerndes Licht in den Raum. "Besser isses" dachte er.
      In den dunklen Ecken war schon lange nicht mehr geputzt worden.
      Alles schrie nach Verfall. Selbst die Ratten hatten dieses Haus schon vor langem aufgegeben.

      Er wandte sich zum Tresen.
      Der Wirt sah so alt aus, als habe er die Insel noch selbst aus dem Meer gehoben.
      Seit jeher gab es nur Wein in dieser Taverne. Alles andere war Gesöff.
      Er setzte sich auf einen Hocker und bestellte ein Glas von dem roten Gold.
      Bevor er den ersten Schluck zu sich nehmen konnte, hörte er wie sich die alten Holztüren hinter ihm öffneten.
      Schwere Schritte näherten sich von hinten.
      Er hielt den Atem an. Würden die Piraten nun auch diese Insel für sich beanspruchen?

      Sie hatten ihn gefunden. Bis in dieses dreckige Loch waren sie ihm gefolgt.
      Die Seemänner in diesen Gewässern waren nicht sehr gesprächig, aber immer war sein Name gefallen.
      Der verrückte Händler, der der zu oft am Tag in seinen Weinschlauch guckte, der Alte mit den seltsamen Ideen.
      Ja, so jemanden hatten sie gesucht. Nun waren sie vereint.

      Er merkte, wie sich zwei Gestalten hinter ihm aufbauten. "So wird es also enden" dachte er. "Wenigstens mit einem Glas Wein in der Hand.".
      Er drehte sich um. Ihre Gesichter waren von der rauen See gezeichnet. Von Wind und Sonne gegerbt. So wie sein eigenes.
      Niemand sagte etwas, doch och als er in ihre Augen schaute, sah er das Feuer der Idee, die sie alle verband.
      Und da wusste er, der Traum von unermesslichem Reichtum hatte gerade begonnen, Wirklichkeit zu werden.


      Dieser Zusammenschluss aus Händlern, mit dem Ziel ihre Hallen mit Gold zu füllen und ihre Städte zu ruhmreicher Größe zu führen, hält unter dem Namen "Die Logistiker" bis heute an.



      Dies sind ihre Prinzipien:


      Handel erfüllt unser Herz mit Freude.

      Logistiker sind friedlich.
      Logistiker sind jederzeit offen für lukrative Handelsbeziehungen.
      Logistiker behandeln ihre Handelspartner und Inselnachbarn stets respektvoll.
      Logistiker pflegen in der Allianz einen freundlichen und offenen Umgangston.
      Logistiker verhalten sich immer fair.

      Logistiker spenden Rohstoffe für die Minen, denn sie sind die Quelle ihres Reichtums.

      Logistiker beginnen keine Konflikte.
      Logistiker schützen ihre Lagerhallen und Häfen.
      Logistiker sehen den Kampf als letze Option zum Schutz ihres Reichtums.
      Logistiker greifen keine aktiven Spieler an.
      Logistiker geben den Rohstoffen verlassener Städte einen neuen Sinn.

      Logistiker sind sehr daran interessiert, Aufbauhilfe für neue Spieler zu leisten.

      Logistiker sind stets offen für alle Arten von Verträgen und Abkommen.



      Welche Voraussetzungen musst Du erfüllen, damit du Teil der Logistiker werden kannst?

      Sei aktiv und beteilige Dich am Allianzleben.
      Deine Städte liegen in unserer Region (38:62,41:45, 39:49).
      Deine Punktzahl ist uns egal.
      In der Bewerbung sollte eine kurze Beschreibung deines Spielstils und deiner Ziele im Spiel enthalten sein.


      Die Logistiker wurden am 20.02.2018 gegründet.


      Stand April 2018:
      Mitglieder: 3
      Gesamtpunkte: 7.051.944
      Allianzhighscore: Platz 150



      ------------------------------

      Diplomat der Allianz "Die Logistiker"



    • Ich gebe mal wieder meinen Senf dazu. Wer mich Ingame etwas kennt weiß das.

      Danke an Pilz für die Arbeit mit der Allianzvorstellung. Und ein besonderer Dank an alle die uns bei der technischen Umsetzung, ob im Forum oder als GO im Hintergrund, geholfen haben.

      UfbuLIX
      Anführer und Innenminister der Logistiker
      :prost:
      Noch ist mir nichts anderes hierzu eingefallen. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

      UfbuLIX
      Allianz "Die Logistiker"
      Alpha