Vorschlag von Admiral Thrawn: Handelsschiffe

    • Vorschlag

    • Der Unterschied zum Vorschlag vor einem Jahr, zwei Jahren und drei Jahren ist , dass der Bedarf, der einfach in Zahlen darlegbar ist, immer größer wird. Größere Accounts, größere Minen, mehr Ressourcen, gleich viele Handelsschiffe, ich denke das Problem ist für die meisten ersichtlich.

      Klar gibt es noch viel mehr Sachen, die für ein aktiveres Ikariam notwendig wären, siehe sämtliche Vorschlagthreads von Admiral Thrawn und mir, die sehr stark begrenzten Entwicklungsressourcen lassen aber einfach nicht viel Spekulation zu und die Zahl der Handelsschiffe zu erhöhen wäre verhältnismäßig einfach.
    • Das Problem ist doch eher, das mit ner Erhöhung der Handelsschiffe bei ner Plünderung auch viel mehr Schaden angerichtet würde. Diesbezüglich war das sogar noch balancierter bevor IP Sharing hinzugfügt wurde.
      Viele sahen in der Freundesliste und den IP Sharing doch nur noch einen Grund sich 10,11 mal selber einzuladen.
      180 reichen aus +12 logginbonus + Phönizer.
      Für alles andere plediere ich eher auf zweckspezifische Schiffe.
      Zum Beispiel könnte pro:
      Zukunft Militär: 10 Truppentransporter
      Zukunft Wirtschaft : 10-20 Schiffe nur für Handel
      Zukunft Wissenschafft: 1 Handelsschiff extra (sollte der Freundesboni mit Handelsschiffen weg fallen, da er eh nur noch zweckentfremdet wird, könnt man evtl pro Stufe sogar 5 ansetzen)
      Zukunft Seefahrt: 10 schiffe nur für Warentransport innerhalb eigenen Städten

      vergeben werden.
    • Gallius wrote:

      Was allerdings absolut nicht gleich ist, ist die Interaktion im Kampfsystem. Niemand erwartet, dass ich als 5 Mio-Punkte-Spieler problemlos jedes Heer beseitigen kann, aber ich bräuchte eine ganze Allianz um nur deine Soldaten in Schach zu halten. Ich habe auch, selbst mit voller Verteidigung keine Chance gegen diese geballte Macht etwas zu tun (außer das Pussy-Wunder). So viel Taktik geht gar nicht das ich mich nur irgendwie wehren könnte, würdest du mich angreifen wollen. Und das nimmt in meinen Augen sehr wohl die Motivation sich kriegerisch zu betätigen - und viel mehr Interaktion ist dann auch nicht in Wirklichkeit. Alles andere führt dazu, dass man sich einigelt, und vor sich hin baut.
      Hier widerspreche ich mal so lautstark wie nur möglich^^
      Mit 5 Millionen Punkte kann man bereits problemlos einen ausgebauten Kriegs-Acc haben, Verstecke, Tempel, Werften, Kasernen, Lagerhäuser, Mauer sind alle schon passend groß genug, man hat alle Gold-HS, 10-11 Städte (+1 Raid) und damit alles was man vom Account-Aufbau benötigt.
      Wissen vom Kampfsystem ist dabei alles, wenn du glaubst man ist als 5 Mio Punkte Spieler noch unterlegen wegen Punkte-Differenzen, liegt dass einzig an deinem Mangel an Wissen und Erfahrung am Kampfsystem, nicht aber an einem Punkte-Vorteil deines Gegners.
      Ist alles nicht böse gemeint, wollte dich da nur korrigieren :knuddel:

      Der Vorschlag das zusätzliche HS nicht zum plündern verwendet werden sondern die HS in Kategorien eingeteilt werden (die einen zum plündern die anderen für den Rest) wurde ja schon mehrmals vorgestellt.
      Vielleicht ist es besser wenn manche sich mit diesem Vorschlag beschäftigen wenn sie so sehr Angst vor schnelleren Plünderungen haben.
      Großer Vorteil wäre, dass manche sich dann denken könnten dass sie mit den einen KS eh nur plündern können, sie also endlich mal damit anfangen und so viel mehr leben ins Spiel kommt.
    • Ich persönlich halte das "Es kann mehr geplündert werden" nicht für ein stichhaltiges Argument. Zum einen kann man schon heute einfach ein paar Freunde/Allymitglieder mitbringen zum anderen würde eine Erhöhung der HS auch bedeuten, dass man mehr ress in Sicherheit bringen kann. Große Baumeister (wie ich) haben eben das Problem, dass ALLE Gebäude soviel kosten dass man ein lohnendes Ziel für einen raider bietet (z.b. wäre das billigste für mich momentan Stadtmauer 43 für 1,4holz & 1,49marmor) und wenn tatsächlich jemand vorbei kommt kann man im Grunde (fast) nur zuschauen.

      Dazu muss man auch bedenken, dass es die zusätzlichen HS ja nicht umsonst gäbe. Das 180. HS kostet 2,747,370G, das heisst selbst wenn der Preis nicht weiter stiege würden 100 zusätzliche HS 270kk Gold kosten. Und falls GF die Rechnung einfach weiterführt; hier ist die zugehörige Formel: *


      *n ist die Zahl der HS


      Eine verdopplung der HS könnten sich also die top 200-300 Gold horter zwar leisten, aber das sind in der Mehrheit nicht wirklich die grossen Raider sondern eher die halb inaktiven Baumeister/Händler. Ergo würde diese Erhöhung eben nicht den bösen Raidern helfen.


      Lg

      Boros

      Edit: Mal aus Spass ein paar Preise Ausgerechnet.

      Das 200. HS würde 4.972.878 G kosten
      Das 220. HS 8.992.393 G
      Das 230. HS 12.089.642 G
      Das 240. HS 16.252.085 G
      Das 250. HS 21.846.060 G


      "Es gibt zwei Dinge die unendlich sind; das Universum, und die Dummheit der Menschen ...
      aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher"
      (Albert Einstein)

      Zitat von Sonnenschein2: "
      immer alles schick ich hier klicken da klicken mal wird grün mal rot .......das toll sein"

      The post was edited 1 time, last by Boros ().

    • Tendo wrote:

      Gallius wrote:

      Was allerdings absolut nicht gleich ist, ist die Interaktion im Kampfsystem. Niemand erwartet, dass ich als 5 Mio-Punkte-Spieler problemlos jedes Heer beseitigen kann, aber ich bräuchte eine ganze Allianz um nur deine Soldaten in Schach zu halten. Ich habe auch, selbst mit voller Verteidigung keine Chance gegen diese geballte Macht etwas zu tun (außer das Pussy-Wunder). So viel Taktik geht gar nicht das ich mich nur irgendwie wehren könnte, würdest du mich angreifen wollen. Und das nimmt in meinen Augen sehr wohl die Motivation sich kriegerisch zu betätigen - und viel mehr Interaktion ist dann auch nicht in Wirklichkeit. Alles andere führt dazu, dass man sich einigelt, und vor sich hin baut.
      Hier widerspreche ich mal so lautstark wie nur möglich^^Mit 5 Millionen Punkte kann man bereits problemlos einen ausgebauten Kriegs-Acc haben, Verstecke, Tempel, Werften, Kasernen, Lagerhäuser, Mauer sind alle schon passend groß genug, man hat alle Gold-HS, 10-11 Städte (+1 Raid) und damit alles was man vom Account-Aufbau benötigt.
      Wissen vom Kampfsystem ist dabei alles, wenn du glaubst man ist als 5 Mio Punkte Spieler noch unterlegen wegen Punkte-Differenzen, liegt dass einzig an deinem Mangel an Wissen und Erfahrung am Kampfsystem, nicht aber an einem Punkte-Vorteil deines Gegners.
      Ist alles nicht böse gemeint, wollte dich da nur korrigieren :knuddel:
      Kein problem - vl. ist ja mittlerweile alles anders. Ich habe es früher - als ich mir 30-35k GP leisten konnte nicht geschafft mehr als 70-80k GP zu zerstören. Da war dann irgendwo die Grenze wo mir auch die mir bekannten strategischen Mitteln nicht mehr geholfen haben. Vielleicht brauche ich aber auch einfach nur eine Auffrischung - es ist ja schon wirklich lange her und auch wenn ich behaupte mich damals so gut zurechtgefunden zu haben wie kaum ein anderer, so kann ich sicher einiges neues noch lernen (und vergessenes natürlich wiederholen). :verlegen:

      Ich habe allerdings im Kopf, dass wenn man gegen einen Gegner antritt der selbst versteht wie man seine Truppen oder seine Flotte herrichtet, dann ist irgendwo bei der zwei- oder dreifachen Größe Schluss. Ich lass mich gerne besseres belehren - nehme auch gerne einen KB oder fiktives Szenario zum Selbststudium :rolleyes:




      Boros wrote:

      Dazu muss man auch bedenken, dass es die zusätzlichen HS ja nicht umsonst gäbe. Das 180. HS kostet 2,747,370G, das heisst selbst wenn der Preis nicht weiter stiege würden 100 zusätzliche HS 270kk Gold kosten. Und falls GF die Rechnung einfach weiterführt; hier ist die zugehörige Formel: *


      *n ist die Zahl der HS


      Eine verdopplung der HS könnten sich also die top 200-300 Gold horter zwar leisten, aber das sind in der Mehrheit nicht wirklich die grossen Raider sondern eher die halb inaktiven Baumeister/Händler. Ergo würde diese Erhöhung eben nicht den bösen Raidern helfen.


      Lg

      Boros

      Edit: Mal aus Spass ein paar Preise Ausgerechnet.

      Das 200. HS würde 4.972.878 G kosten
      Das 220. HS 8.992.393 G
      Das 230. HS 12.089.642 G
      Das 240. HS 16.252.085 G
      Das 250. HS 21.846.060 G

      das finde ich wieder sehr einleuchtend :knirsch:
      mfg
      Gallius
      schon seit 10 Jahren :freu:
    • Ich finde definitiv den Weg über zusätzliche Forschungen die Anzahl oder die Kapazität der HS zu erhöhen.


      a) Anzahl:

      i) Zukunft der Seefahrt gibt jetzt zusätzliche HS. Wie das scalieren soll ist dann noch ne andere Frage. Entweder halt linear mit so ca. 20 HS pro Stufe oder etwas weniger und dafür stärkeres Wachstum (Extremfall exponentiell, vllt eher logarithmisch). Muss man sich halt überlegen wie viele HS man haben können soll. Die zusätzlichen Schiffe muss man dann halt auch mit Gold kaufen können und einfach noch, kp vllt 25% der Goldschiffe mit Ambro dazukaufen können.
      Eine Frage, die sich hier ergibt ist, macht das die Forschung zu stark? Eine möglichkeit, das zu kompensieren, wäre die Zukunftsforschung des Militärs 2% aller Einheiten zu ändern. Die Frage ist halt, ob jemand, der jetzt nur Zukunft der Seefahrt auf Stufe 20 hat und den Rest auf 10 oder sowas, damit zufrieden wäre. Generell finde ich aber das gibt den Zukunftsforschungen auch etwas mehr Sinn.

      ii) Zusätzliche Forschungen einbauen, oder billigere Forschungen modifizieren und auch noch zusätzliche HS auf diese Art ermöglichen. Hat den Vorteil, dass man früher mit dem Konzept vertraut wäre und man frühe Spieler nicht benachteiligt. Man könnte das Limit damit auch zunächst auf etwa 50 festlegen und dann eben durch die Forschungen erweitern.

      iii) eine Kombination aus i) und ii)

      b) Kapazität:

      i) Wieder eine Implementierung in die Zukunftsforschung, etwa 100% (des Grundwertes) pro Forschungsstufe.

      ii) Ändere Funktion von Forschungen, die Seekampfeinheit-Sold verringern zu Erhöhungen der Kapazität und verschmelze Land und Seeeinheit-Sold. (zugegeben ein großer Eingriff)

      c) Kopple die maximale Kapazität an die Bevölkerungszahl/Gesamtpunktzahl oder eine andere Größe, die erst im Lategame (>>10kk Pkt) wirklich so hoch ist, dass man Ladekapazitäten von bis zu 1M erreichen könnte.

      Wie ihr oben diskutiert habt, ist der Goldpreis auch etwas, dass man dabei im Auge behalten sollte. Je nach Implementierung wäre sicherlich auch eine Anpassung der Goldkostenfunktion nötig. Wie die zusätzlichen Ambro Schiffe bepreist werden sollen, ist nochmal ein anderes Thema. Generell sehe ich aber viele gute Möglichkeiten, da wirklich für (fast) alle Spieler eine Verbesserung des Spiels drin wäre, wenn sich denn hier etwas ändert.