(Woran) wird aktuell gearbeitet?

    • Spiel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • badidol wrote:

      Zunächstmal musst du da eben auflisten, welche "Arten" von Accounts es denn gibt, z.B. Krieger, Händler, Diplomaten, Forscher, etc. Nun ist das bei Ikariam ja dummerweise (oder tollerweise, kommt ganz auf den Standpunkt an ) nur auf den ersten Blick so einfach und simpel abtrennbar, wie man denken könnte. Gerade ein Krieger wird ganz schön viel handeln, um seine Versorgung sicherzustellen, insbesondere, wenns gut zur Sache geht. Gerade der Händler wird evtl. eine substantielle, stehende Armee benötigen, um nicht ganz so attraktiv zu erscheinen. Es gibt ja mithin die ulkigsten Spielweisen bei Ikariam, wenn man möchte, kann man sich ja die lustigsten Mischungen aus Sim City + Gelegenheitskrieger + Spion + weiß der Geier noch was ausdenken und damit wunderbar zurechtkommen. Solche "Kategorien" oder "Accounttypen" zu finden bzw. zu definieren, ist also initial gar nicht mal so leicht. Wenn du die dann halbwegs irgendwie definiert hast, hast du idealerweise auch eine Idee davon, wie du die identifizierst und was sie brauchen, das geht ja Hand in Hand und liegt in der Natur der Sache; letztlich identifizierst du sie ja anhand ihrer Bedürfnisse und den Bedürfnissen entsprechenden Aktionen. Und dann überlegst du dir, welche Items aus dem Shop die dann jeweils evtl. brauchen könnten und welche davon für die jeweilige Accountart evtl. sinniger sein könnte, als für andere. Wenn du es dann noch ganz geschickt anstellen willst, gehst du her und schaust: "Ah, dieser Account ist Krieger. Er ist gerade im Krieg. Bieten wir ihm ein Weinpaket mit Discount an." o.ä., schlicht und ergreifend: schaue, was der Account tut und gerade braucht und dann biete ihm aufgrund der gesammelten und ausgewerteten Daten etwas an, was für ihn und seine Spielweise und Situation gerade attraktiv sein könnte.

      Die spezifischen Angebotsarten einzurichten, aufzulisten und sie dann in einen Pool von potentiellen Angeboten einzutragen, ist simpel und erfordert verhältnismässig wenig Manpower, das ist ja letztlich "nur" Tipparbeit. Der schwierigere Teil ist der, der davor kommt: das Erkennen und Definieren der Accountarten und deren Bedürfnisse und daraus resultierend die Aufstellung der spezifischen Angebote. Und das ist ja jetzt nur ein einziger, winziger Teil dessen, was unter Shopoptimierung zu verstehen ist. Daher: ja und nein Teile der Shopkonzepte/-optimierungen erfordern sehr viel Manpower und andere Teile eher weniger.
      Na da bin ich mal gespannt. Grundsätzlich habe ich ja auch nichts gegen Ausgabe von Ambro, habe es ja über die ganzen Jahre auch gemacht in allen meinen Accounts. Vielleicht war es ein schlechtes Beispiel von dir mit den Kriegern und sie könnten ja Wein gebrauchen...ich habe noch NIE einen Weinmangel gehabt, wo ich militärisch unterwegs war/bin, kann man sich ja beim Gegner besorgen. Aber wie sieht es mit den ganzen illegalen Multis und deren nicht legalen Hauptaccounts aus? Bekommen die dann auch Extra Pakete (wie 80% auf wandeln von KP, oder 80% auf setze mal ne Stadt auf Premium etc.), damit sie dies noch illegaler betreiben können? Hört sich von dir ganz so an Badi, obwohl ich euren Gedanken eigentlich gut finde, wenn denn die Preise passen.

      PS: oder bekommen solche illegalen Multis dann Pakete, wie: baue 100 Multi Accounts und du bekommst ne freie Insel, wo keiner drauf/dran kann?


      Alpha: D-E | Beta: -PR- | Delta: inf | Epsilon: D-M

      The post was edited 1 time, last by germano ().

    • Weißt du, du redest immer so daher, als hättest du ja die Patentlösung für alles und könntest all das besser, nur sehe ich bisher keinen einzigen Ansatz deinerseits, diese Patentlösung mal zu teilen. Wie gehts eigentlich deiner eigenen Community? Wächst und gedeiht, ohne Multiprobleme? :)

      Wer sich mal ein bisschen mit dem Internet und seiner Funktionsweise beschäftigt, wird schnell herausfinden, dass die Möglichkeiten, effektiv etwas gegen Multis und andere Bösewichte zu tun, begrenzt sind. Allein schon aufgrund von Privacy und Data Protection. Das wäre alles viel einfacher, wenn ich effektiv konkret scannen dürfte "Was benutzt mein Spieler?", darf ich aber gar nicht.
      Und tatsächlich habe ich auf yet another Trollrunde á la "Das sieht ein Blinder mit Krückstock!" auch einfach schlicht keine Lust, germano. Etwas zu wissen und etwas beweisen zu können, sind schlicht zwei Paar Schuhe und wenns dir noch so wenig passt, das ist die Realität, mit der wir arbeiten müsse :)

      Ich muss dich enttäuschen, aber ich werde nicht anbeißen. Den trolligen Part der Diskussion darfst du schön alleine führen.

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • Rumburok wrote:

      Ein weiteres Problem, das GF schon äußerst lange erfolgreich ignoriert, betrifft die Spieler, die das Ende der Fahnenstange erreicht haben. Es gab schon diverse Vorschläge für weitere sinnvolle Forschungen und auch einige der fleißigsten Baumester sind mittlerweile dauerhaft frustriert, weil sie nur noch mit dauerhafter Lagerverdopplung weiterbauen können
      Finde da spricht Rumburok einen sehr guten Punkt an.
      Gerade so etwas wie damals die maximale Ausbaustufe von Werft und Tempel von 32 auf 38 hochzuheben, war doch vom Aufwand sicher ein Klacks, oder Badi?

      Vor allem bei Gebäude wie Botschaft, Lagerhaus, oder auch die Halde könnte man die maximale Ausbaustufe doch sicher noch um ~10 Stufen hochheben?
      Gerade auch für die armen Anführer der Allianzen wären höhere Botschaften doch sicher willkommen.
      Irgendwann braucht man eh noch mehr Lagerkapazität um weitere gebäudestufen hochzuheben, da wären Erweiterungen für Gebäude wie Lagerhaus und Halde nur logisch.
      Palast/SHS Stufe 12 wäre natürlich auch was tolles, dann hätte man auch wieder leicht dichter besiedelte Inseln :zwinkersmile:

      Als jemand der von diesem Luxusproblem noch weit entfernt ist habe ich da aber vlt. auch nicht den optimalen Einblick was da so toll wäre, allerdings war die Erweiterung von Werft und Tempel auch für mich nützlich :daumen:
      Letzten Endes kann man das Ende des Baumeistertums vermutlich eh nur weiter hinaus schieben da es immer ein Ende/Maximum gibt.
      Man könnte aber auch z.b Palast/SHS bis auf Stufe 20 ausbaubar machen mit gleichbleibenden Kosten auf den Stufen 11-20 :engel:
      Da würde man das Ende des Baumeistertums auf jedenfall erst mal laaaange hinaus zögern.


      Man müsste dann aber evtl. die Wunder insofern anpassen, dass man ab einer gewissen Anzahl keinen noch kürzeren Cooldown erhält, weil man sonst vlt. auf einen Dauer-Koloss kommt :panic:

      The post was edited 1 time, last by Tendo ().

    • Tendo wrote:

      Gerade so etwas wie damals die maximale Ausbaustufe von Werft und Tempel von 32 auf 38 hochzuheben, war doch vom Aufwand sicher ein Klacks, oder Badi?
      Je nach Gebäude kann das simpel sein, ja. Kommt drauf an, was da noch so dran hängt und ob man da lustige Querverbindungen im Gamdesign bedenken muss.

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • Wäre auf jedenfall klasse wenn man da weitere Erweiterungen freistellen würde, gerade beim Palast.
      Vor allem natürlich wenn jetzt mit den Shopkonzepten keine größeren Features anstehen, wäre dies sicher etwas was dass nächste Update aufhübschen würde, ohne dass alzu viel Manpower reingesteckt werden müsste.
      Insbesondere bedeuten neue Gebäudestufen natürlich auch das mehr gebaut wird -> mehr gelegenheiten die neuen Shopkonzepte bei Baumeistern zu testen und zu sehen.
    • badidol wrote:

      Tendo wrote:

      Gerade so etwas wie damals die maximale Ausbaustufe von Werft und Tempel von 32 auf 38 hochzuheben, war doch vom Aufwand sicher ein Klacks, oder Badi?
      Je nach Gebäude kann das simpel sein, ja. Kommt drauf an, was da noch so dran hängt und ob man da lustige Querverbindungen im Gamdesign bedenken muss.
      Eine ganz einfache Lösung wäre doch, lasst die Gebäude wie sie sind, und lasst nur den Palast und die Stadthalter zu den Kosten der Stufe 11 bis zur Stufe 22 oder so ausbauen.
      Effektiv könnte jeder dann über 20 Hütten sein Eigen nennen und alles wäre erst mal wieder gut.
      Gesetz dem Fall das überhaupt dann einer so lange spielt und an die "neue Grenze" stößt wäre eine Erweiterung auf 33 Stufen denkbar usw.

      Nebeneffekt; die Server werden wieder voller, ggf. wächst das Besatzungslimit auch mit, wären auf einen Schlag zwei weitere gelöste Probleme.

      Und nein, ich denke nicht das kleine Spieler benachteiligt sind, denn 22 oder mehr Hütten von großen zu verteidigen wird nicht zwingend einfacher.

      Noch bin ich da, obwohl ich DREI Accounts auf verschiedenen Servern habe mit denen ich selbst mit Doppler so gut wie NICHTS mehr bauen kann in meinen Hütten! Und nein, weiter forschen bringt nichts, denn was mache ich mit meinen mittlerweile über 34 Millionen Forscherpunkte, wenn alles schon auf Stufe 25 ist?????

      Entwickler bewegt euch endlich mal!!!
      GOD-Beiträge in schwarz - User-Beiträge auch in schwarz

      Dissoziative Identitätsstörung? Spawni hilft! :monster:
    • Meine Zeit ist endlich sorry, lese nicht immer alles... wenn man mich nicht immer mal wieder zwingen würde hier ins Forum zu schauen, würde ich hws. nie vorbei schauen, bringt ja meist eh nix.

      Aber zumindest ist die Idee ja nicht so schlecht anscheinend, wenn die mehrere haben....
      GOD-Beiträge in schwarz - User-Beiträge auch in schwarz

      Dissoziative Identitätsstörung? Spawni hilft! :monster:

      The post was edited 1 time, last by Spawn ().

    • Das Multi-Problem:

      Ich lese hier die ganze Zeit etwas von Multi-Problemen in Bezug auf das IP-Sharing. Das Problem sind nicht die IP-Sharing Accounts (Wie denn auch, ich kann keine Interaktionen mit diesen Accounts vornehmen), sondern die „richtigen Multis“, die über anonyme Netzwerke betrieben werden. Ich denke jeder weiß, was ich hiermit meine. IP-Sharing Accounts darf man maximal sowieso „nur“ 10 Stück pro Server haben. Von den richtigen Multis kann man sich so viele machen wie man will, sieht man ja auch. Aber das kann man auch nicht verhindern, da man den Accounts die über anonyme Netzwerke betrieben werden ja nichts nachweisen kann. Also wird das Multiproblem denke ich nie ganz vom Tisch verschwinden.

      Neue Serversettings bei neuen Servern:

      Sorry, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass z. B. ein Server auf dem die Gebäude dauerhaft 50% kürzere Ausbauzeiten haben und man 50% mehr Rohstoffe abbaut (nur als Beispiel) keinen Aufschwung geben. Das wird wie bisher laufen, nicht anders. Und da stellt sich mir dann die Frage, wie solche Server irgendwann gemerged werden sollen? Mit einem normalen Server? Ich hoffe nicht, dass ein „normaler“ Server mit einem Server gemerged wird, auf dem man dauerhaft irgendwelche Vorteile (siehe oben) hatte, da würde man sicher sofort ziemlich weit zurückfallen im Score, wenn weiterhin in Abständen von 3 Monaten Server erstellt werden. Ist ja dann fast so als gäbe es auf dem neuen Server wieder die Piraterie in vollem Maße.

      Zum Beitrag von Rumurok:

      Genau das gleiche wollte ich auch mal vorschlagen, dass man nur bei inaktiven Gold plündern kann. Wäre mal eine gute Sache. Ansonsten kann man doch einfach mal die Lagerkapazitäten verdoppeln, also einfach ein Update aufspielen bei dem die Lagerhäuser 16k und die Halden 64k Lagerkapazität haben. Man muss ja auch bedenken, dass die Kosten bei einer Erhöhung der Ausbaustufen steigen. Zumindest bei der Halde könnte ich dann nach wie vor vor dem Problem stehen, nicht genügend Kapazitäten für den Ausbau auf Stufe 41 aufwärts zu haben.
      Gaia - IKARUS
    • IKARUS wrote:

      Ich lese hier die ganze Zeit etwas von Multi-Problemen in Bezug auf das IP-Sharing. Das Problem sind nicht die IP-Sharing Accounts (Wie denn auch, ich kann keine Interaktionen mit diesen Accounts vornehmen), sondern die „richtigen Multis“, die über anonyme Netzwerke betrieben werden.
      Gegen die richtigen Multis kann man nichts unternehmen bzw. da kann nur GF das machen was sie schon immer gemacht haben, die IP-Sharings bzw. ihre Verwendungszwecke sind dennoch Probleme.
      Unzählige Platzhalter, Bunker, KP-Farmen, Spione, Goldpusher etc. etc. und das alles durchs IP-Sharing, würdest du dass etwa nicht als Problem bezeichnen? :püh:
    • Klar sind das nicht Sachen die wunderbar, sind dennoch ist es so eine ganz gute Lösung gegen Spione und Goldpushing ok dagegen ist es schwer etwas zu tun, aber was hättes es für einen Sinn wenn du IP Sharing anmeldest und das normale spielen wird unmöglich dadurch.

      Aber das Problem liegst doch nicht bei GF sondern ist ein von Spielern gemachtes Problem,
      wenn du solchen Leuten das IP Sharing weg nimmst werden sie Multis ziehen.

      Und da ist in Sharing doch nicht schlecht und das ist ja auch die Idee dahinter sondern das man mehrere Accounts auf dem selben server spielen kann.

      As I Lay Dying wrote:

      "We have all heard what we wanted to hear" The sound of truth

      The post was edited 1 time, last by Mars ().

    • badidol wrote:

      Weißt du, du redest immer so daher, als hättest du ja die Patentlösung für alles und könntest all das besser, nur sehe ich bisher keinen einzigen Ansatz deinerseits, diese Patentlösung mal zu teilen.
      Habe ich wirklich nicht für euch, da ich ja nicht für die Entwicklung des Spiels verantwortlich bin.

      badidol wrote:

      Wie gehts eigentlich deiner eigenen Community? Wächst und gedeiht, ohne Multiprobleme?
      Welche meinst du? Ich/wir haben eigentlich überall kein Multiproblem.

      badidol wrote:

      Wer sich mal ein bisschen mit dem Internet und seiner Funktionsweise beschäftigt, wird schnell herausfinden, dass die Möglichkeiten, effektiv etwas gegen Multis und andere Bösewichte zu tun, begrenzt sind. Allein schon aufgrund von Privacy und Data Protection. Das wäre alles viel einfacher, wenn ich effektiv konkret scannen dürfte "Was benutzt mein Spieler?", darf ich aber gar nicht.
      Schon klar, spreche es nur gern immer wieder an, damit ihr mal wach werdet. Geht ja anderswo auch^^

      badidol wrote:

      Und tatsächlich habe ich auf yet another Trollrunde á la "Das sieht ein Blinder mit Krückstock!" auch einfach schlicht keine Lust, germano.
      Ich auch nicht, siehe eine Etage weiter oben und sei doch nicht immer so angepisst, wenn ich was schreibe :D

      Aber mal ehrlich Badidol, und dies ist jetzt auch wirklich erst gemeint von mir. Wie möchte denn GF beurteilen, was ein Krieger, Forscher etc. wirklich braucht? Sicherlich ist die Idee an sich eigentlich sehr gut, dass man der jeweiligen Kategorie, oder Spieler seine persönlichen netten Vorzugspakete anbietet, aber hat einer von denen, welche da entscheiden Ikariam über Jahre selber intensiv gespielt? Ich spiele jetzt seit 8 Jahren und mag nicht beurteilen was ein Krieger, Forscher etc. so immer dringend brauchen könnte. Mir als Baumeister, der dann immer mal Krieger verhaut, wäre natürlich Gold wichtig. Einheiten kann man ja schön im Kontor einkaufen, braucht man also nicht selber bauen. Nur wer kauft Gold für diesen Wucher? Oder soll damit z.B. der illegale Goldhandel weiter gefördert werden? Fragen über Fragen. Und da kann man bei A anfangen und bei...naja du weißt ja aufhören.


      badidol wrote:

      Etwas zu wissen und etwas beweisen zu können, sind schlicht zwei Paar Schuhe und wenns dir noch so wenig passt, das ist die Realität, mit der wir arbeiten müsse
      Jo, kommt mir sehr bekannt vor, siehe die Multigeschichte.

      badidol wrote:

      Ich muss dich enttäuschen, aber ich werde nicht anbeißen. Den trolligen Part der Diskussion darfst du schön alleine führen.
      Brauchste auch nicht, oder bist du ein Fisch?


      Alpha: D-E | Beta: -PR- | Delta: inf | Epsilon: D-M
    • Mars wrote:

      Klar sind das nicht Sachen die wunderbar, sind dennoch ist es so eine ganz gute Lösung gegen Spione und Goldpushing ok dagegen ist es schwer etwas zu tun, aber was hättes es für einen Sinn wenn du IP Sharing anmeldest und das normale spielen wird unmöglich dadurch.
      Ich würde mir nicht anmassen eine Patentlösung zu haben, insbesondere beim Goldpushing wüsste ich nicht wie man da was machen könnte.
      Allerdings geht es eh mehr darum das man daran denkt das es ein problem ist und auch weiterhin für Ideen offen ist die dahingehend besserung bieten und gleichzeitig das richtige spielen nicht einschränkst.
      Man könnte z.b bei Spionage mal die IP-Sharings der einzelnen Member für den Innenminister oder Anführer aufdecken, ich finde jede Allianzführung hat dass Recht zu wissen welche Accounts die Mitglieder sonst noch so besitzen.
      Das man aktuell sehen kann mit welchen Allianzen man IP-Sharings hat, ist eindeutig zu wenig und zu ungenau! :püh:
      Dies hat nichts mit Privatsphäre zu tun, dass ist wie wenn man eine Allianz in Ika mit einer Religion oder einer Arbeitsstelle vergleicht, der Arbeitgeber bzw. die Gemeinde (oder was auch immer) kann nur sehen das eine gewisse Anzahl an Leuten auch noch bei anderen Religionen Mitglied ist bzw. angestellt ist bei anderen Firmen, aber nicht wer.
      Sind dies nun Religionen bzw. Firmen die untereinander gar nicht gut auskommen ist dies ein sehr großes Problem, wenn derjenige nicht klar bekennt dass er derjenige ist der ein doppeltes Spiel spielt, weil er bewusst spionieren möchte.
      Am besten wäre ja schon eine Möglichkeit vor der Aufnahme eines Spielers die IP-Sharings einzusehen.
      Das würde den Allianzen sehr weiter helfen, wenn man von GF-Seite da etwas nachhelfen würde.

      Mars wrote:

      wenn du solchen Leuten das IP Sharing weg nimmst werden sie Multis ziehen.
      Wer redet von IP-Sharing wegnehmen, es geht darum die einzelnen Missbrauchsbestände der IP-Sharing-Funktion zu unterbinden.

      Mars wrote:

      Aber das Problem liegst doch nicht bei GF sondern ist ein von Spielern gemachtes Problem,
      Natürlich ist es ein von Spielern gemachtes Problem, nur können Spieler sowas selbstredend nicht lösen, sondern nur GF.
      Spieler können GF nur rückmelden was an den implementierten Features gut läuft und was missbraucht werden kann, es ist doch immer so dass die Nutzer die Fehler/Lücken im System finden, weil sie viel Intensiver suchen.
    • Tendo wrote:

      IKARUS wrote:

      Ich lese hier die ganze Zeit etwas von Multi-Problemen in Bezug auf das IP-Sharing. Das Problem sind nicht die IP-Sharing Accounts (Wie denn auch, ich kann keine Interaktionen mit diesen Accounts vornehmen), sondern die „richtigen Multis“, die über anonyme Netzwerke betrieben werden.
      Gegen die richtigen Multis kann man nichts unternehmen bzw. da kann nur GF das machen was sie schon immer gemacht haben, die IP-Sharings bzw. ihre Verwendungszwecke sind dennoch Probleme.Unzählige Platzhalter, Bunker, KP-Farmen, Spione, Goldpusher etc. etc. und das alles durchs IP-Sharing, würdest du dass etwa nicht als Problem bezeichnen? :püh:

      Die IP-Sharings / Multies sind ein großes Problem welche Ikariam inzwischen an den Rand der Spielbarkeit treiben. Eine Patentlösung kann und wird es sicher nicht geben. Daher hilft nur ein ganzes Bündel an Maßnahmen bzw. Stellschrauben an welchen man drehen sollte.

      1 - Strengere Deckelung der IP-Sharings z.B. auf drei pro Server. Mal angenommen es gäbe dann nur noch zwei Server so könnte jeder Spieler immerhin noch sechs Accounts behalten - mehr als man vernünftig betreuen kann. Man kann durchaus erwarten dass ein Spieler Prioritäten setzt und sich von weniger wichtigen Accounts trennt.

      2 - Abschwächung bzw. Änderung der Features welche den Multibetreibern besonders in die Hände spielen.
      2.1 - Bei der Piraterie wurde dies durch Viertelung der Prämien schon getan. Man könnte zusätzlich einführen dass pro IP-Sharing-Verbund nur bei einem Account die Piratenburg scharfgeschaltet ist.
      2.2 - Cheaten mittels Betrieb von GP-Bunkern könnte man leicht eindämmen indem Urlaubsmodi eine Sperrfrist von z.B. 24h bekommen ehe sie greifen. Positiver Nebeneffekt - die Palme als Superwaffe entfällt.
      2.3 - Schwarzmarkt - dieser könnte z.B. einen Cooldown von 48h bekommen was die Einstellung eigener Verkaufsangebote angeht. Goldpushing mittels Truppenrotation würde erschwert.
      2.4 - Platzhalteraccounts - hier würde eine Offenlegung der IP-Sharings helfen, kann doch dann Jedermann sehen bei wem er sich zu beschweren hat.

      3 - Offenlegung aller IP-Sharings. Nicht nur wegen Punkt 2.4 wäre dies nötig. In der Piraterie würde klarer erkennbar werden wo die ganzen KP-Farmen liegen und für wen sie arbeiten. Allianzpolitisch spielen IP-Sharings auch eine große Rolle, ist doch die Gefahr hoch sich mit jedem Bewerber Doppel- ja Multiagenten ins eigene Boot zu holen so man die IP-Sharings nicht kennt. Zumindest die vier Amtsträger sollten alle IP-Sharings auf dem Server sehen können. Aber selbst wenn Jemand seine Accounts freiwillig offen legt - je mehr Accounts pro Welt ein Spieler betreibt bzw. in je mehr Allianzen er Mitglied ist desto größer werden Probleme um Gewissenskonflikte und Befangenheiten - besonders wenn es Konflikte gibt oder kriegerische Aktionen geplant sind. Abhilfe siehe Punkt -1-.

      4 - Bessere Möglichkeiten Accounts ohne eigenen Abbau bzw. ohne lagernde Ressen und ohne GP angreifen bzw. ausbeuten zu können. Gold- oder / und Bürgerraub wäre in Grenzen denkbar. Kaper- und Goldpushermulties hätten es dann ein wenig schwerer. Kriege würden auch belebt werden da der Taktik des sich Versteckens der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Nur gegen reine Dauer-Platzhalter-Palmen fällt mir noch nichts ein..........

      The post was edited 5 times, last by Vespasian ().

    • Klar hat dieses IP-Sharing auch Nachteile gegen die man unbedingt vorgehen sollte, allerdings kenne ich Spieler die mit Multis spielen und kein Einizger von denen spielt mit IP-Sharing. Warum? Weil man IP-Sharings nicht kapern, plündern oder sonst was machen kann. Also nur das IP-Sharing zu begrenzen wird vielleicht 5-10% der Probleme lösen, da man wie ich bereits in meinem letzten Post erwähnt habe, über anonyme Netzwerke die jeder mittlerweile kennen sollte ganz einfach Multis betreiben kann ohne IP-Sharing.
      Gaia - IKARUS
    • Vespasian wrote:

      1 - Strengere Deckelung der IP-Sharings z.B. auf drei pro Server. Mal angenommen es gäbe dann nur noch zwei Server so könnte jeder Spieler immerhin noch sechs Accounts behalten - mehr als man vernünftig betreuen kann. Man kann durchaus erwarten dass ein Spieler Prioritäten setzt und sich von weniger wichtigen Accounts trennt.
      Kleiner Rechenfehler: 3 IP-Sharings ermöglichen 4 Accounts pro Server. Allerdings gibt es a8uch immer wieder fälle, wo Freunde oder Klassenkameraden gemeinsam spielen. Diese wären dann die doofen ...

      Vespasian wrote:

      2.1 - Bei der Piraterie wurde dies durch Viertelung der Prämien schon getan. Man könnte zusätzlich einführen dass pro IP-Sharing-Verbund nur bei einem Account die Piratenburg scharfgeschaltet ist.
      Wer darf denn dann Piraterie spielen? Meine Freundin oder ich? Wir spielen beide auf dem gleichen Server, haben ein IP-Sharing eingetragen und müssten uns dann entscheiden wer jetzt z.B. piraterie spielen darf ...

      Vespasian wrote:

      2.2 - Cheaten mittels Betrieb von GP-Bunkern könnte man leicht eindämmen indem Urlaubsmodi eine Sperrfrist von z.B. 24h bekommen ehe sie greifen. Positiver Nebeneffekt - die Palme als Superwaffe entfällt.
      2.3 - Schwarzmarkt - dieser könnte z.B. einen Cooldown von 48h bekommen was die Einstellung eigener Verkaufsangebote angeht. Goldpushing mittels Truppenrotation würde erschwert.
      Da fand ich die Idee, die ich irgendwo anders gesehen hab eher nett: Die Menge an Generalspunkten, die ein Account in einem bestimmten Zeitintervall über den Schwarzmarkt verkaufen / einkaufen kann, begrenzen, ähnlich dem Schmugglerkontingent. Dadurch wären beide Punkte abgedeckt und der normalspielende Spieler dürfte nicht zu stark eingeschränkt sein.

      Vespasian wrote:

      3 - Offenlegung aller IP-Sharings. Nicht nur wegen Punkt 2.4 wäre dies nötig. In der Piraterie würde klarer erkennbar werden wo die ganzen KP-Farmen liegen und für wen sie arbeiten. Allianzpolitisch spielen IP-Sharings auch eine große Rolle, ist doch die Gefahr hoch sich mit jedem Bewerber Doppel- ja Multiagenten ins eigene Boot zu holen so man die IP-Sharings nicht kennt. Zumindest die vier Amtsträger sollten alle IP-Sharings auf dem Server sehen können. Aber selbst wenn Jemand seine Accounts freiwillig offen legt - je mehr Accounts pro Welt ein Spieler betreibt bzw. in je mehr Allianzen er Mitglied ist desto größer werden Probleme um Gewissenskonflikte und Befangenheiten - besonders wenn es Konflikte gibt oder kriegerische Aktionen geplant sind. Abhilfe siehe Punkt -1-.
      Da habe ich aus persönlichen Gründen etwas gegen. Ich habe ein IP-Sharing mit meiner Freundin und es geht nicht jeden etwas an, wer das ist. Mit Offenlegung der IP-Sharings wäre es aber für jeden möglich persönliche Beziehungen festzustellen => ganz klar dagegen. Ihr geht immer davon aus, dass alles sofort Multis sind, das ist jedoch oft auch nicht der Fall, sondern es handelt sich um Freunde oder Familienmitglieder. Und da sehe ich dann doch Probleme, wenn das so offen dargestellt wird ...
      Moderator im Bereich Ikariam

    • Tobbe wrote:

      Kleiner Rechenfehler: 3 IP-Sharings ermöglichen 4 Accounts pro Server
      Stimmt - sorry, es war schon spät....... :schämen:

      Tobbe wrote:

      Wer darf denn dann Piraterie spielen? Meine Freundin oder ich?
      Zeitgleich halt immer nur einer, also abwechselnd alle drei Wochen. Ich denke dies ist zumutbar.


      Tobbe wrote:

      Die Menge an Generalspunkten, die ein Account in einem bestimmten Zeitintervall über den Schwarzmarkt verkaufen / einkaufen kann, begrenzen
      Okay, das geht auch. Viele Wege führen nach Rom........


      Tobbe wrote:

      Da habe ich aus persönlichen Gründen etwas gegen. Ich habe ein IP-Sharing mit meiner Freundin und es geht nicht jeden etwas an, wer das ist
      Nun mal nicht übertreiben. Wir spielen doch alle weitgehend anonym. Ein Gameaccount sagt praktisch nichts über reale Personen aus welche ihn betreiben. Stell dir mal vor dein Acc hätte ein IP-Sharing beim aktuellen Kriegsgegner oder Erzfeind deiner Allianz - ein unhaltbarer Zustand. Das führt dann dazu dass innert der eigenen Ally jeder jedem misstraut, unschuldige verdächtigt werden ein Spion zu sein etc. Aktuell würde die Allianzführung nur sehen dass ein solch unerwünschtes IP-Sharing besteht, könnte es aber dem Member nicht zuordnen. Selbst wenn der Multi kein Spion sein will, verplappern tut man sich ungewollt schnell z.B. in Chatrooms. Der Punkt ist natürlich bedeutungslos bei reinen Baumeisterally welche nur so dahindämmern und sich nicht für ihr Umfeld interessieren. Okay, nicht jeder Multi dient unlauteren Zwecken, aber wohl doch die meisten......

      Ich bilde mir auch nicht ein ein Patentrezept gegen die Cheaterei zu haben, habe nur ein paar Vorschläge gemacht. Andere Spieler werden sicher weitere gute Ideen mit einbringen. Und es hilft halt nur ein Bündel an Maßnahmen, sprich nicht den Holzhammer rausholen sondern an vielen kleinen Schräubchen drehen.

      The post was edited 1 time, last by Vespasian ().

    • Tobbe wrote:

      Da habe ich aus persönlichen Gründen etwas gegen. Ich habe ein IP-Sharing mit meiner Freundin und es geht nicht jeden etwas an, wer das ist. Mit Offenlegung der IP-Sharings wäre es aber für jeden möglich persönliche Beziehungen festzustellen => ganz klar dagegen. Ihr geht immer davon aus, dass alles sofort Multis sind, das ist jedoch oft auch nicht der Fall, sondern es handelt sich um Freunde oder Familienmitglieder. Und da sehe ich dann doch Probleme, wenn das so offen dargestellt wird ...
      Es macht im Endeffekt keinen Unterschied ob es ein Multi, Freund oder Verwandter ist, besteht ein IP-Sharing ist dies immer Grund zur Besorgniss, du gehst immer davon aus, dass alle sofort ehrlich sind, das ist jedoch oft auch nicht der Fall, sondern es handelt sich um Spione oder Saboteure.
      Das die IP-Sharings vollständig offen auf dem Server gezeigt werden... da habe auch ich meine Probleme etwas mit, meiner Meinung wäre es folgendermassen am einfachsten.
      Die Allianzführung kann alle IP-Sharings ihrer Mitglieder und Bewerber sehen.
      Oder möchtest du abstreiten das die Allianzführung das Recht hätte, diese verbindungen zu sehen?
      Ich denke mal jede Allianz-Führung würde sich sowas wünschen.
    • Tendo wrote:

      Die Allianzführung kann alle IP-Sharings ihrer Mitglieder und Bewerber sehen.
      Oder möchtest du abstreiten das die Allianzführung das Recht hätte, diese verbindungen zu sehen?
      Ich denke mal jede Allianz-Führung würde sich sowas wünschen.
      Kann sie doch... Man kann, so lange der eigenen Rang das Recht "Allianz verträge einsehen" hat, auch die Anzahl der Sharings der eigenen Ally zu anderen Allys sehen. Eine schlaue Allyführung kontrolliert das natrülich vor und nach der Aufnahme, und auch so immer mal wieder, somit sieht man ach wenn man ein Sharing zu einer anderen Ally hat...
      Abgesehen davon ist es keine Garantie, dass man keinen SPion hat, wenn man kein Sharing in der Ally hat...



    • Wie schon erwähnt ist dies unzureichend.
      Allianzzugehörigkeiten ändern sich oft mit dem Laufe der Zeit, ein Spieler der ursprünglich nicht beabsichtigt zu spionieren könnte irgendwann mit seinem zweiten Acc einer Allianz beitreten und beschliesen für diese bei der anderen Allianz zu spionieren.
      Und es ist recht eindeutig ein Spion, wenn dieser dass Sharing nicht klar bekennt wenn man danach fragt ;)
      Zudem geht es hierbei ja auch nicht nur um Spionage, es kommt/kam öfter vor dass Allianzlose alle größeren Kaperer kapern und keiner wusste wer dahinter steckte.
      Auf diese Weise wüsste eine Allianz klar ob dass ein eigenes Mitglied ist und wenn ja wer, auch wenn der unbekannte kaperer allianzlos ist.

      Black Scorpion wrote:

      Abgesehen davon ist es keine Garantie, dass man keinen SPion hat, wenn man kein Sharing in der Ally hat...
      Das ist richtig, aber was willst du damit aussagen?