Die Ikaprobleme und die Zukunft

    • Spiel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die Ikaprobleme und die Zukunft

      I. Kampfsystem

      - das Kampfsystem ist mittlerweile 7 Jahre alt. Es gibt keine Neuerungen, die Möglichkeiten sind ausgeschöpft, normale Kämpfe dauern
      ewig lang, nur Pings sind noch interessant, das provoziert legales oder illegales Pushing!
      - durch abwechselndes Wandeln, Koloss und Urlaubsmodus kann sich jeder ganz
      entspannt dem Krieg entziehen, dadurch ist Militär uninteressant.
      - mangelnde Möglichkeit für Spieler ohne Multis gegen Überzahl vorzugehen durch limitierte Anzahl an Hafenblockaden (und auch Stadtbesetzungen).
      - Kriege durch Abschaffung der Bashingregel kaum noch existent. Allianzkriege sind angekündigt, Umsetzung steht wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Bisher findet kein Diskurs mit den Spielern statt, was man bei diesem Feature beachten muss.
      - kein Konverter für Kampfberichte (den Ingame-Konverter kann man nicht ernst nehmen…)
      - Fehden bieten keine Möglichkeit der einseitigen Erklärung, durch Städtelisten wird das Überraschungsmoment verhindert (-> Problem mit der Einmisschung dritter!)
      - Überarbeitung der Kriegsregeln steht weiter aus…
      - wird der Grafik des Heilers für Maschinen noch eine Einheit zugeordnet?
      - Versteck und RH passen nicht zusammen


      II. Wunder
      - Hades ist total overpowerd -> ganz schlimme Pushingmöglichkeiten…
      - Ares ist total nutzlos
      - Hermes aufgrund geringer Handelskapazität auch eher uneffektiv


      III. Bugs
      - weiterhin zahlreiche Bugs, die das Spielvergnügen und erfolgreiche Kämpfe
      einschränken, wie der mit den fehlenden Flotten bei zwei Kämpfen in einer Stadt oder das verbuggte Theater

      IV. Bauen und Forschen der Zukunft

      - die Zukunftsforschungen sind limitiert, nur bedingt mit Nutzen versehen
      - „das Bauen“ hört auch irgendwann auf, Buntspecht müsste bald an die Grenzen des machbaren stoßen, was dann? Es gibt verschiedene Vorschläge zu diesem Thema, beispielsweise eine 12te Kolonie oder ähnliches. Ich selber hänge zwar bei 16kk fest, aber für weitere Baustrategien wäre die Information ob noch irgendwann vielleicht noch was kommen wird, hilfreich!

      V. Handel und Handelsschiffe
      - hrade der Ausbau der letzten SHS Stufen hat mir wieder gezeigt, wie knapp bemessen die verfügbare Anzahl der Handelsschiffe ist. Ich verstehe ja, dass man andere Spieler nicht so stark bedrängen darf, 306 Handelsschiffe zum plündern sind genug, aber für den Handel und das verschicken von Rohstoffen ist es wichtig, dass es mehr Möglichkeiten gibt, weitere Schiffe zu nutzen. Da gibt’s verschiedene Vorschläge zu, ich mache mir gerne die Mühe und trage bei Interesse alles zusammen!

      VI. Multis und das Ärgernis
      - viel zu viele Möglichkeiten für IP-Sharing (auf den neuen Servern keineBegründung)
      - auf den alten Servern könnte man das schließen von neuen IP-Sharings unterbinden
      - Schwarzmarkt und so erlauben zu viel Pushing

      VII. Urlaubsmodusmissbrauch
      - Urlaubsmodus sollte für Urlaube da sein und nicht um jederzeit zu flüchten. Ich halte Ikariam für ein Strategiespiel und da darf es nicht möglich sein, sich jederzeit aus dem Staub zu ziehen und immer die Konsequenz für seine persönliche Strategie zu ignorieren.


      Allgemein sehe ich in der letzten Zeit (ich habe nach langer Pause vor etwa einem Jahr wieder meine Accounts aus dem Urlaubsmodus zurückgeholt),dass viel zu wenig Strategie erforderlich ist. Das ist es was mich immer an Ikariam fasziniert hat - die Strategie, die man entwickeln kann. Oder ist es vom Langzeitstrategiespiel zum Rumklickspiel geworden?

      Aus diesem Grund habe ich diese Liste zusammengestellt aus den Punkten, die ich im Forum gefunden habe und diese mit eigenen Bewertungen verknüpft. Was seht ihr als veränderungswürdig an, stimmt ihr meinen Punkten zu und wie könnte man die Probleme beheben? Was sagt Badidol oder das Team zu den Problemen? Wird irgendwo dran gearbeitet?

      lg Hase

      The post was edited 1 time, last by Leviathan ().

    • Eine ähnliche Liste hat Badi glaub ich von Thrawn schon mal bekommen, leider kam bisher KEINE EINZIGE Antwort auf einen Punkt :(
      Aber dann den Leuten die Konstruktivität absprechen, lieber Badi...


      Da sind Mitglieder der Community konstruktiv und bekommen allerdings kein Feedback von GF, finde ich sehr schade.
      Lang lebe der Kaiser!


      Delta | Ares v Preußen | NaBru

      Delta | _Heimdall_ | 13te

      Pi | CES | Cry
    • Ihr könnt nicht die ganze Schuld auf Badidol schieben, nach seinen eigenen Aussagen hat er kaum Einfluss was passiert und wo rann gearbeitet wird. Er kann sich nur ab und zu mal in den Weg stellen und das wars. Das müssen wir so akzeptieren. Die einzige Kraft die er hätte, wäre die einzelnen Communities hinter sich zu sammeln und Drück auf die GF auszuführen, ob das klappen würde sei mal dahin gestellt, aber der Zug ist mit seinem kontroversem Verhalten auch abgefahren. Da sind aber auch beide Seiten mit dran Schuld.

      Zu den Punkten, vieles stimmt aber nicht alles in meinen Augen:

      I. Kampfsystem
      - durch abwechselndes Wandeln, Koloss und Urlaubsmodus kann sich jeder ganz

      entspannt dem Krieg entziehen, dadurch ist Militär uninteressant.

      Würde ich nicht so sehen, Militär ist das einzige was noch interressant ist. Will man seine Ally oder Acc nicht aufgeben muss man kämpfen.

      - Kriege durch Abschaffung der Bashingregel kaum noch existent.

      Das ist unserer Schuld, wir tragen Kriege nicht mehr ins Forum wegen der Spieler, weil es immer zu einer Schlammschlacht kommt, meist wegen dritter. Kriege gibt es noch, zu mindestens auf Delta.

      Hierzu möchte ich noch etwas sagen, ja das Kampfsystem braucht etwas pep, aber wenn es nur schneller gemacht wird, wird nur noch mehr gepusht über den Schwarzmarkt, das bedeutet man braucht mehr Gold, was wieder mehr pushing bedeutet, nicht der richtige Weg in meinen Augen. Ein besserer Konverter für die Kampfberichte wäre aber notwendig.

      II. Wunder

      Das stimmt wohl so, da müssten auch mal anpassungen gemacht werden, aber wenns zu schlimm wird, gibt es auch nur Geheule.

      III. Bugs

      Jeder hätte gerne ein Bug freies Spiel, wird es jemals passieren? Stark an zu zweifeln, aber ein paar schlimmerer Bugs zu beheben wie den Handelsbug wäre schon mal schön.

      IV. Bauen und Forschen der Zukunft

      Kosten zuviel in meinen Augen, es gab etliche Rechnungen im Forum, wie ewig es dauert die fertig zu bekommen, wenn man nicht nachhilft.


      VI. Multis und das Ärgernis

      Ich nehme stark an, deswegen hat man die neuen Auswertungstools eingebaut, damit man den Problemen besser auf den Grund gehen kann und natürlich den Leuten die verstoßen. Aber wie Badi gesagt hat, wenn einer nur falsch verurteilt wird, öffnet das das Tor zur Hölle für alle beteiligten. Schwieriges Gebiet.



      VII. Urlaubsmodusmissbrauch

      Ein altes Problem. Urlaub ist geplant und genauso kann der Urlaubsmodus sein, muss ja nicht lange sein aber normalerweise weiß man Tage vorher bescheid, das man weg ist... Momentan ist es nur der Ort zum Verstecken von Gen-Lagern, Leuten die von Kollossen getroffen werden und Multis. Normale Spieler verteidigen ihren Acc.


      Das sind schon ein paar gute Punkte, vieles wird von anderen Leuten geteilt, aber eine Aussage werden wir kaum kriegen, weil auch bei Ika zu viel in der Schwebe hängt.
      [u][/u]
      I am the Hammer!
      I am the point of His spear!
      I am the mail about His fist!
      I am the bane of His foes and the woes of the treacherous!
      I am the end!
    • Hasenpower wrote:

      - das Kampfsystem ist mittlerweile 7 Jahre alt. Es gibt keine Neuerungen, die Möglichkeiten sind ausgeschöpft, normale Kämpfe dauern
      ewig lang, nur Pings sind noch interessant, das provoziert legales oder illegales Pushing!

      Das Kampfsystem ist ein integraler Bestandteil des Spieles und mithin eines der verwobendsten, weit verzweigtesten Systeme innerhalb des Gesamtsystems. Das ist nicht einfach mal so zwischen Tür und Angel komplett auszutauschen und schon gleich gar nicht, ohne vorher einen Plan davon zu haben, was da nachher wie tun und sein soll. Ich hör immer nur "bäh, mach neues Kampfsystem", aberwas genau das dann können soll, wies funktionieren soll, etc., das schreibt ja keiner mal auf. Es gab immer mal wieder mehr oder minder ausführlich zu lesen, was am aktuellen System nicht gefällt, aber davon ist leider noch lange nicht klar, was das neue können soll, was da wie funktionieren soll, etc. Auch bei deinem Beitrag jetzt leider nicht.

      Hasenpower wrote:

      - durch abwechselndes Wandeln, Koloss und Urlaubsmodus kann sich jeder ganz
      entspannt dem Krieg entziehen, dadurch ist Militär uninteressant.

      Einer der ganz großen Vorteile von Ikariam war schon immer, dass es im Grunde genommen mehr oder minder unzählige möglichen Spielweisen gibt. Wer ausschließlich handeln möchte, kann dies tun. Wer hin und wieder mal nurn bisschen fighten mag und ansonsten vor sich hinbauen will, kann auch das tun. Wer sich voll und ganz der Forscherei und Bauerei widmen will, wird auch dies tun können. Ebenso kann man sich natürlich auch komplett kriegerisch ausrichten. Genau das hat für mich schon immer den Reiz an Ikariam ausgemacht, dass mit ein wenig Glück und Diplomatie jeder nach seiner Facon glücklich werden kann, so er möchte und man ihn lässt. Wer keinen Krieg möchte, den kann man doch auch einfach lassen? Ich weiß, passt jetzt nicht ganz ins Weltbild von so manch einem hier, aber letztlich...ein wenig leben und leben lassen täte hier allen mal ganz gut.

      Hasenpower wrote:

      - Kriege durch Abschaffung der Bashingregel kaum noch existent.

      Der Wegfall der Bashingregel hat mitnichten was mit dem Nachlassen der Kriege zu tun. Das wird ganz gerne kausal gesehen, aber erklären konnte das noch keiner plausibel.

      Hasenpower wrote:

      - kein Konverter für Kampfberichte (den Ingame-Konverter kann man nicht ernst nehmen…)

      Doch, den kann man ernst nehmen. Der tut genau das, wofür er gebaut wurde.

      Hasenpower wrote:

      II. Wunder
      - Hades ist total overpowerd -> ganz schlimme Pushingmöglichkeiten…
      - Ares ist total nutzlos
      - Hermes aufgrund geringer Handelskapazität auch eher uneffektiv

      Wunderanpassungen sind....schwierig. Zu dem Thema gabs bereits einige Dutzend Diskussionen, in keiner davon, soweit ich mich erinner, sind sich Spieler einig geworden, wie die nun wirklich angepasst gehören.

      Hasenpower wrote:

      - weiterhin zahlreiche Bugs, die das Spielvergnügen und erfolgreiche Kämpfe
      einschränken

      Zum Beispiel? Ikariam ist nun mit Sicherheit alles andere als bugfrei, keine Sorge, dieses Bewusstsein ist durchaus vorhanden. Aber sich hinzustellen und so zu tun, als wimmelte es in Ikariam vor schwerwiegenden Bugs, ist imho arg übertrieben. Arg übertrieben.

      Hasenpower wrote:

      wie der mit den fehlenden Flotten bei zwei Kämpfen in einer Stadt oder das verbuggte Theater

      Das Theater ist nicht kaputt, wenn über 90% der Fälle letztlich im Support dann durch Leeren von Cache und Cookies oder anderen userseitigen Fehlanwendungen behoben werden können. Der Großteil der Theaterfälle sind schlicht Anwenderfehler.

      Hasenpower wrote:

      - hrade der Ausbau der letzten SHS Stufen hat mir wieder gezeigt, wie knapp bemessen die verfügbare Anzahl der Handelsschiffe ist. Ich verstehe ja, dass man andere Spieler nicht so stark bedrängen darf, 306 Handelsschiffe zum plündern sind genug, aber für den Handel und das verschicken von Rohstoffen ist es wichtig, dass es mehr Möglichkeiten gibt, weitere Schiffe zu nutzen. Da gibt’s verschiedene Vorschläge zu, ich mache mir gerne die Mühe und trage bei Interesse alles zusammen!

      Schwieriges Thema. Ja, mehr Handelsschiffe wären super. Wieviele dürfens sein, bevor die ersten sich beschweren, dass man ihnen nun viel zu viel wegplündern kann? Wie will man es anders lösen? Auf die Schnelle fiele mir nur ein (so, dass es halt auch ins System passt und funktioniert), eine weitere Art Handelsschiff einzuführen, eine Einheit quasi, die nicht fürs Plündern eingesetzt werden kann. Das wiederum bedeutet eine neue Einheit, was wiederum einen nicht unerheblichen Aufwand bedeutet und ob der derzeit leistbar ist, ist fraglich bis unbekannt. Hat ja schon seinen Grund, dass größere Dinge alle nach hinten verschoben wurden. Da gabs personelle und strukturelle Veränderungen innerhalb der Firma und nun sind halt deutlich weniger Ressourcen übrig, mit denen man Dinge tun kann. Die Einstiegsoptimierungen, der https Umstieg, technisch notwendige Änderungen, die teilweise für den Endnutzer leider nicht sichtbar aber auf technischer Ebene unabdingbar waren, all solche Dinge müssen auch getan werden und haben im Zweifel halt eine höhere Priorität, gehen teilweise auch deutlich schneller und einfacher, als mal eben so eine neue Einheit, neues Gebäude, etc. Ja, ich weiß, das alles kann euch als Spielern völlig egal sein. Ändert ja nichts dran, dass dies dennoch die Gründe sind.

      Hasenpower wrote:

      - viel zu viele Möglichkeiten für IP-Sharing (auf den neuen Servern keineBegründung)

      Doch, da gibt es eine Begründung und die ist sogar sehr simpel: das wäre eine unterschiedliche Version und das wollen wir schlicht nicht. Alle Server laufen auf derselben Version. Das ist immer das Ziel. So wenig unterschiedliche Versionen wie möglich. Denn je mehr unterschiedliche Versionen man laufen hat, desto höher ist der Aufwand für Testing, Maintenance und Fixing und die Fehleranfälligkeit steigt ganz massiv und zwar proportional zur Anzahl an Versionen.

      Hasenpower wrote:

      - auf den alten Servern könnte man das schließen von neuen IP-Sharings unterbinden

      Warum? Warum unfairerweise auf neuen Servern etwas erlauben, was man auf alten Servern verbietet? Ergibt überhaupt keinen Sinn. Zudem, siehe eins weiter oben, Versionen.

      Hasenpower wrote:

      - Urlaubsmodus sollte für Urlaube da sein und nicht um jederzeit zu flüchten. Ich halte Ikariam für ein Strategiespiel und da darf es nicht möglich sein, sich jederzeit aus dem Staub zu ziehen und immer die Konsequenz für seine persönliche Strategie zu ignorieren.

      Zum Einen: nicht jeder will zwanghaft kriegerisch spielen. Newsflash: das ist ok! Siehe oben, das hat für mich schon immer den Reiz Ikariams ausgemacht: jede Spielweise hat ihr Plätzchen. Das geht in vielen Spielen nicht, in Ikariam gehts einwandfrei. Ich mag das. Zum Anderen: wer bist du, dass du anderen Spielern vorschreiben willst, wann und wie oft die Urlaub machen dürfen? Wenn jemand nun für 3 Tage weg muss und keine Lust hat oder keine Möglichkeit, von mobil oder vom Urlaubsort, Krankenhaus, was auch immer, in Ikariam reinzuschauen, warum soll der sich dem Schicksal beugen müssen, deine Farm zu sein, anstatt in Ruhe seine Abwesenheit genießen zu können (oder im Falle von Krankenhaus etc. in Ruhe ohne Sorge um den Account sich seiner Situation widmen zu können)?

      Jetzt kommt mir sicher gleich wieder jemand mit "Ikariam ist ein Kriegsspiel!". Nein, ist es nicht. Bzw. nein, so stimmt der Satz schlicht nicht. "Ikariam ist auch ein Kriegsspiel!". So stimmt er dann wieder.

      Ares v Preußen wrote:

      Da sind Mitglieder der Community konstruktiv und bekommen allerdings kein Feedback von GF, finde ich sehr schade.

      Och je, da stand jetzt der Thread für 2-3 Stunden unbeantwortet rum. Eine Tragödie!
      Oder meinst du nun Thrawn? Thrawn ist alles, nur nicht konstruktiv. Das Thema hatten wir auch schon und ich würde empfehlen, das vermeintlich lustige imperiale Geschwafel jetzt an der Stelle einfach mal sein zu lassen.

      Sanguinius wrote:

      aber ein paar schlimmerer Bugs zu beheben wie den Handelsbug wäre schon mal schön.

      Was in aller Welt ist denn bitte ein Handelsbug? Da hätt ich gern mal mehr Info zu, denn das sagt mir so auf Anhieb erstmal absolut genau gar nichts. Wäre nett, wenn du da ins Detail gehen könntest, damit wir das sinnig einordnen können.

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • badidol wrote:

      Was in aller Welt ist denn bitte ein Handelsbug? Da hätt ich gern mal mehr Info zu, denn das sagt mir so auf Anhieb erstmal absolut genau gar nichts. Wäre nett, wenn du da ins Detail gehen könntest, damit wir das sinnig einordnen können.
      Ich vergesse ab und zu, das du nicht mehr spielst: das instantane Einkaufen von Truppen und Res ohne Anfahrzeit. Führt dazu, das ich meine Sachen nur noch mit einem Handelsabkommen verkaufe. Es gab schon einige Bugreporte im Forum dazu und er existiert immernoch.
      I am the Hammer!
      I am the point of His spear!
      I am the mail about His fist!
      I am the bane of His foes and the woes of the treacherous!
      I am the end!
    • badidol wrote:

      Das Kampfsystem ist ein integraler Bestandteil des Spieles und mithin eines der verwobendsten, weit verzweigtesten Systeme innerhalb des Gesamtsystems. Das ist nicht einfach mal so zwischen Tür und Angel komplett auszutauschen und schon gleich gar nicht, ohne vorher einen Plan davon zu haben, was da nachher wie tun und sein soll. Ich hör immer nur "bäh, mach neues Kampfsystem", aberwas genau das dann können soll, wies funktionieren soll, etc., das schreibt ja keiner mal auf. Es gab immer mal wieder mehr oder minder ausführlich zu lesen, was am aktuellen System nicht gefällt, aber davon ist leider noch lange nicht klar, was das neue können soll, was da wie funktionieren soll, etc. Auch bei deinem Beitrag jetzt leider nicht.
      Ich fordere keineswegs ein neues Kampfsystem. Beispielsweise von ein paar klugen Köpfen, ich meine der Fux war dabei, eine dynamischere Größe für das Schlachtfeld vorgeschlagen, ist aber schon ein bisschen her, ich suche gerne die entsprechenden Quellen raus. Damit würde man dem ganzen entgegenwirken. Dazu wäre ein weiterer Vorschlag ein Balancing Richtung GP-Bunker sinnhaft, damit es nicht mehr unlimitierte Einheitenmengen gibt. Das wären zwei Änderungen, die wieder deutlich mehr Strategie ins Kampfsystem bringen würden und den eingeschlafenen kriegerischen Aspekt etwas aufpeppen. (Ist übrigens auch keine Forderung, dass das sofort passieren muss, ich habe durchaus Verständnis dafür, dass solche Änderungen ihre Zeit brauchen, ich will nur die Diskussion anregen!)

      badidol wrote:

      Einer der ganz großen Vorteile von Ikariam war schon immer, dass es im Grunde genommen mehr oder minder unzählige möglichen Spielweisen gibt. Wer ausschließlich handeln möchte, kann dies tun. Wer hin und wieder mal nurn bisschen fighten mag und ansonsten vor sich hinbauen will, kann auch das tun. Wer sich voll und ganz der Forscherei und Bauerei widmen will, wird auch dies tun können. Ebenso kann man sich natürlich auch komplett kriegerisch ausrichten. Genau das hat für mich schon immer den Reiz an Ikariam ausgemacht, dass mit ein wenig Glück und Diplomatie jeder nach seiner Facon glücklich werden kann, so er möchte und man ihn lässt. Wer keinen Krieg möchte, den kann man doch auch einfach lassen? Ich weiß, passt jetzt nicht ganz ins Weltbild von so manch einem hier, aber letztlich...ein wenig leben und leben lassen täte hier allen mal ganz gut.
      Ich sehe das genauso, nur habe ich persönlich den Eindruck, dass der kriegerische Aspekt könnte mehr gefördert werden, den aktuell ist der nicht besonders attraktiv.

      badidol wrote:

      Der Wegfall der Bashingregel hat mitnichten was mit dem Nachlassen der Kriege zu tun. Das wird ganz gerne kausal gesehen, aber erklären konnte das noch keiner plausibel.
      Dann versuche ich es gerne: Im Kriegsfall - insbesondere das "Pingen" erzeugt man mehr als 6 Kampfberichte pro Stadt, damit war man als Allianz zu Forenaktivität und Kriegserklärungen gezwungen, wollte man seinen Gegner wirkungsvoll bekämpfen. Heute kann ich meinen Gegener ohne Kriegserklärung einfach über Nacht schrotten, bis auf DR, RS und Tender wegpingen innerhalb von einer Stunde, wenn ich Lust habe. Warum soll ich dann eine Kriegserklärung schreiben und mir noch geheule anhören, wenn ich das auch ohne kann?

      badidol wrote:

      Doch, den kann man ernst nehmen. Der tut genau das, wofür er gebaut wurde.
      Er tut aber nicht das, wofür er gebraucht wird: Taktische Feinheiten, Wellen und alles, was wichtig ist in einem Kampf den Mitspielern zu erklären, da braucht man dann Screenshots oder Telefonate oder halt eine externe Lösung wie ikalogs um die wirklich interessanten Informationen weiterzugeben.

      badidol wrote:

      Wunderanpassungen sind....schwierig. Zu dem Thema gabs bereits einige Dutzend Diskussionen, in keiner davon, soweit ich mich erinner, sind sich Spieler einig geworden, wie die nun wirklich angepasst gehören.
      Einig geworden sind sich die Spieler noch nie. Das müssen sie ja auch gar nicht. Ich stimme da auch nicht mit jeder Position von allen überein, wie dem vom Fux veranschlagten Nerv vom Hepha und der Aufteilung auf Ares und Hepha (Off und Deff geteilt). Jedoch ist allgemeiner Grundtenor, dass Hades overpowered ist und Ares kein Nutzen hat. Hier könnte man ansetzen ohne viele zu vergraueln und um das Spiel zu bereichern.

      badidol wrote:

      Was in aller Welt ist denn bitte ein Handelsbug? Da hätt ich gern mal mehr Info zu, denn das sagt mir so auf Anhieb erstmal absolut genau gar nichts. Wäre nett, wenn du da ins Detail gehen könntest, damit wir das sinnig einordnen können.
      http://board.de.ikariam.gameforge.com/board14-ikariam-das-spiel/board17-bugs-fehlermeldungen/board250-weitergeleitete-bugs/141919-keine-hinfahrt-bei-kontorhandel/

      Das ist der andere Bug, von dem ich gesprochen habe:

      Version 0.6.10 fehlende Flottenbewegungen im Militärberater während laufenden Kämpfen

      badidol wrote:

      Auf die Schnelle fiele mir nur ein (so, dass es halt auch ins System passt und funktioniert), eine weitere Art Handelsschiff einzuführen, eine Einheit quasi, die nicht fürs Plündern eingesetzt werden kann.
      Das wäre sicherlich eine sinnvolle Art und Weise mit dem Problem umzugehen!

      badidol wrote:


      Zum Einen: nicht jeder will zwanghaft kriegerisch spielen. Newsflash: das ist ok! Siehe oben, das hat für mich schon immer den Reiz Ikariams ausgemacht: jede Spielweise hat ihr Plätzchen. Das geht in vielen Spielen nicht, in Ikariam gehts einwandfrei. Ich mag das. Zum Anderen: wer bist du, dass du anderen Spielern vorschreiben willst, wann und wie oft die Urlaub machen dürfen? Wenn jemand nun für 3 Tage weg muss und keine Lust hat oder keine Möglichkeit, von mobil oder vom Urlaubsort, Krankenhaus, was auch immer, in Ikariam reinzuschauen, warum soll der sich dem Schicksal beugen müssen, deine Farm zu sein, anstatt in Ruhe seine Abwesenheit genießen zu können (oder im Falle von Krankenhaus etc. in Ruhe ohne Sorge um den Account sich seiner Situation widmen zu können)?



      Jetzt kommt mir sicher gleich wieder jemand mit "Ikariam ist ein
      Kriegsspiel!". Nein, ist es nicht. Bzw. nein, so stimmt der Satz
      schlicht nicht. "Ikariam ist auch ein Kriegsspiel!". So stimmt er dann
      wieder.
      Richtig, Ikariam ist auch ein Kriegsspiel. Aktuelle Fälle zeigen, dass man aber dies kaum machen kann, weil fast alle aktiven Spieler einfach in den Urlaubsmodus gehen, sobald sie angegriffen werden und dann nach ein paar Tagen wieder kommen. Das hat nix mit Kriegsspiel zu tun, weil das ist dann nicht mehr existent.
      Dazu kommt das Problem der GP-Bunker. Die sind ja auch im Urlaubsmodus. Wäre hier ein Cooldown denkbar?

      Sanguinius wrote:

      Würde ich nicht so sehen, Militär ist das einzige was noch interressant ist. Will man seine Ally oder Acc nicht aufgeben muss man kämpfen.
      Sehe ich nicht so. Ich kann wenn ich bock hab den ganzen Tag chillen und passiert eh nichts, effektiv schaden kann mir niemand und wenn doch gehe ich zwei Tage in Umod und dann sind die meisten Leute wieder weg! Der letzte Angriff auf mich war 2014...



      Zum Thema IP-Sharing.

      Ich wäre grundsätzlich dafür von nun an ALLE IP-Sharings zu verbieten und wieder die Authorisierung durch einen GO einzuführen. Es gibt aktuell keinen Merge, die Funktion sollte man temporär für die Mergeserver freischalten. Bestehende IP-Sharings bleiben natürlich.
      Dadurch hätte man ein einheitliche Version.
      Warum unfairerweise auf neuen Servern etwas erlauben, was man auf alten
      Servern verbietet? Ergibt überhaupt keinen Sinn. Zudem, siehe eins
      weiter oben, Versionen.
      Zunächst ist es andersrum... Dann: Unfairerweise? Verzeihnung, aber das ist eine Maßnahme um Missbrauch zu verhindern. Man braucht 2-3 IP-Sharings höchstens. und das kann man alles dem zuständigen gameoperator erklären, sollte das anders sein. pauschal aber jedem 11 accounts zu erlauben führt zu dem problem, was wir heute habem!

      Das stimmt wohl so, da müssten auch mal anpassungen gemacht werden, aber wenns zu schlimm wird, gibt es auch nur Geheule.
      Bei
      Hades und Ares gibts sicher kein geheule, weil das eine Disbalanced ist
      und das andere nicht genutzt wird, weil es keinen Nutzen hat. den Rest
      habe ich nich mal angesprochen.

      Kosten zuviel in meinen Augen, es gab etliche Rechnungen im Forum,
      wie ewig es dauert die fertig zu bekommen, wenn man nicht nachhilft.

      Ist in nem halben Jahr machbar den Kram durchzuforschen btw. Und klar hilft man mit Experimenten nach!?

      lg Hase
    • badidol wrote:

      Schwieriges Thema. Ja, mehr Handelsschiffe wären super. Wieviele dürfens sein, bevor die ersten sich beschweren, dass man ihnen nun viel zu viel wegplündern kann? Wie will man es anders lösen? Auf die Schnelle fiele mir nur ein (so, dass es halt auch ins System passt und funktioniert), eine weitere Art Handelsschiff einzuführen, eine Einheit quasi, die nicht fürs Plündern eingesetzt werden kann. Das wiederum bedeutet eine neue Einheit, was wiederum einen nicht unerheblichen Aufwand bedeutet und ob der derzeit leistbar ist, ist fraglich bis unbekannt. Hat ja schon seinen Grund, dass größere Dinge alle nach hinten verschoben wurden. Da gabs personelle und strukturelle Veränderungen innerhalb der Firma und nun sind halt deutlich weniger Ressourcen übrig, mit denen man Dinge tun kann. Die Einstiegsoptimierungen, der https Umstieg, technisch notwendige Änderungen, die teilweise für den Endnutzer leider nicht sichtbar aber auf technischer Ebene unabdingbar waren, all solche Dinge müssen auch getan werden und haben im Zweifel halt eine höhere Priorität, gehen teilweise auch deutlich schneller und einfacher, als mal eben so eine neue Einheit, neues Gebäude, etc. Ja, ich weiß, das alles kann euch als Spielern völlig egal sein. Ändert ja nichts dran, dass dies dennoch die Gründe sind.

      Hallo erstmal,
      ja mir (uns) ist bekannt dass dein Team unterbesetzt ist durch die neue umstrukturierung und entlassung vergangner monate,
      und da du die frage gestellt hast "Wieviele dürfen es sein ?" + "Wie will man esanders Lösen ?"
      Habe ich ein vorschlag für dich und dein Team, Z.B. man könnte eine Umfrage stellen, ähnlich wie die letzte im Forum gab,
      als man uns fragte "welchen Bonus wir uns wünschen ?, mehr Holz, mehr Marmor, schnellere Handelsschiffe usw,,,,,
      nur diesmal sollte jeder user 2 fragen beantworten,1. wieviele Hs er hat, 2. wieviele Hs er sich wünschen würde ?,
      Sagen wir innerhalb einer woche !, wer nit mitmacht ?, hat Pech und is selbst schuld wenn ihm (ihr) das Ergebniss später nit gefällt.
      Du und dein Team könntet später (nach 7-tagen) das Ergebniss ausweten und entscheiden (mit hilfe der Umfrage) welcher durchschnitt
      an Hs für die user am besten wäre dass alle, (oder sagen wir fast alle, den paar mecker futzis wird es immer geben!!,) mit den Ergebniss
      zu frieden sind.
      Wie gesagt, ich weiß ja dass deine mitarbeiter z.z. viel zu tun haben, darum hab ich auch nit gesagt dass es sofort umgestzt werden soll,
      es würde schon reichen wenn du uns sagen würdest dass es vlt. in Sommer so eine umfrage statt findet, und danach versuchen es deine mitarbeiter
      ins spiel einzubauen.

      vielen dank,
      mfg Ody
      ps. und wenn wir schon dabei sind, das selbe könnte man mit neuen Bauplätzen machen, nur in den fall, können wir auf punkt 1. verzichten.


      danke Newcron für die Sig !. :daumen:
    • Moinsen........

      Ein komplett neues Kampfsystem brauchen wir nicht. Aber es wäre gut den Seekampf und die dazu nötigen Schiffsbewegungen zu beschleunigen damit Hafenbesitzverhältnisse schneller und dynamischer wechseln und es somit wieder - wie früher - zu mehr Landkämpfen kommt ohne dass man sich erst nächtelang durch die Häfen knabbern muss ;( - also Seekämpfe abwerten und Landkämpfe aufwerten - wie man das erreichen könnte wäre wohl ein extra Diskussionsfaden.

      Der wichtigste Punkt aus Hasenpower's Beitrag ist dieser:

      Zitat: "I. Kampfsystem - durch abwechselndes Wandeln, Koloss und Urlaubsmodus kann sich jeder ganz entspannt dem Krieg entziehen, dadurch ist Militär uninteressant."

      Accounts müssen einfach wieder angreifbar werden und jeder muss sich seiner Verantwortung stellen müssen !
    • Hallo Badidol,
      dein Statement ist nicht von schlechten Eltern, auch wenn wir manchmal früher unterschiedliche Auffassungen teilten. Auch ich war einer der immer meckerte, weil ich partout die alten Zeiten wieder haben wollte. Ich war auch ein Nostaliger aus der der Zeit 2008-2009,aber diese Zeit ist vorbei und das Gold plündern was ich immer verlangte fanden viele Händler und kleine Spieler nicht so toll, damit muss man sich abfinden.
      Ich finde Ikariam hat mit den Belohnungen und Achivements eine schöne neue Neuerung ins Spiel gebracht aus diesem Grund habe ich auf einem Jung Server nochmal neu angefangen.
      Auf dem alten sind einige nicht mehr zuerreichen und Kriege oder Militäraktionen gegen den Leader mit 1er Million GP finde ich aüsserst mutig vorallem wenn die Nachfolgenden Member auch alle um die 600-800 tausend GP liegen, na dann macht mal. Ich glaube es gibt immer einen der besser ist als man selber, kann mich aber auch täuschen.
      Ja zu dem Forschen muss ich halt auch zugeben, wenn soviele die 664 vollhaben muss ich was verkehrt gemacht haben, aber egal dafür hat man Ansporn.
      Ok das mit dem bauen ist mir auch ein Rätsel, weil ich komme auch an die Lagergrenzen, doch wenn einige schon 70 Millionen Baumeister haben muss auch ads möglich sein.
      Ja zu den Schiffen kann ich nur sagen, man hätte die Phönizischenhandelsschiffe für die Ambrosiaspieler nur für den Handel oder Transport vergeben können und diese vielleicht mit der doppelten oder vierfachen Ladekapazität ausstatten können, so wer die Vorstellung von mir.
      Und GF gibt einem ja die Möglichkeit den Krieg auf den Ares Servern auszuleben, ist doch gut.
      Ja ein oder zwei neue Bauplätze mit eventuellen neuen Gebäuden die einen auf die eine oder andere Art voran bringen wäre sehr schön, doch da denke ich entwickelt sich die GF noch weiter.
      Also alles in allem, ist das Spiel zwar schon fast 10 jahre alt, aber es hat immer noch seinen Reiz und Charme
      es freundlich grüßt
      der Cheruskerfürst
    • Cheruskerfürst wrote:

      Und GF gibt einem ja die Möglichkeit den Krieg auf den Ares Servern auszuleben, ist doch gut.

      Nur die wenigsten sind motiviert, einen Account mühevoll aufzubauen, um zeitlich begrenzt Krieg zu führen, bis dann alles wieder genullt wird. Ich finde die jetzige Situation der bedrohten Spezies Krieger recht surreal: früher hat man sich zur Anfangszeit notgedrungen mit kleinen Accounts gekloppt und nun hätte man optimale hochgezüchtete Kriegsaccs, aber um wirklich Krieg zu führen geht man dann wieder auf den Ares Server und baut seinen Acc wieder von 0 auf.

      Viele andere und auch ich stellten ja schonmal den Vorschlag in den Raum, die entwicklungstechnische Totgeburt "Fehde" nochmal anzugehen undordentlich Aufzuarbeiten, denn generell hat dieses von GF erdachte Projekt ja wirklich Potenzial! Und da wurde ebenfalls nicht selten nur gemeckert was so schlecht an der Fehde ist, sondern es wurden von der Userschaft durchaus Vorschläge gemacht, wie die Fehde als echte Alternative zum spannenden Kriegführen werden könnte, hier nur die mit bekanntesten Eckpunkte:

      1. Fehden müssen angenommen werden und haben eine festgesetzte Dauer
      2. mehr Statistiken, Opferlisten zu gefallenen KS und LE
      3. Belohnungen (und seien es nur Achievement-Titel) für gewonnene Fehden
      4. Fehdenstatistiken automatisch koppelbar mit einer Darstellung im Forum
      5. KART-Typen in der Fehdenberechnung wählbar (also je nachdem, ob nur GP-Verluste zählen, und/oder Plünderungen, oder die Menge besetzer Feindgebiete)
      6. bei Fehden werden ähnlich wie auf einem Kriegsserver Kampfrunden verkürzt, KS beschleunigt. Goldplünderungen sollten aber wegen der Missbrauchgefahr auch dort nicht zugelassen sein genauso wie HS-Beschleunigung
      7. keine Markierungen der Feindstädte mehr

      Sicher sind manche der Punkte aus entwicklungstechnischer Sicht schwierig umzusetzen und auch da ist nicht jeder Punkt Gold der glänzt und mit Schwächen behaftet, dennoch wollte ich die Vorschläge an dieser Stelle einbringen.

      badidol wrote:

      Der Wegfall der Bashingregel hat mitnichten was mit dem Nachlassen der Kriege zu tun. Das wird ganz gerne kausal gesehen, aber erklären konnte das noch keiner plausibel.
      Sagt der, der sicher eher wenig bewandert in Sachen Krieg ist, oder tue ich dir damit unrecht? Kausal gesehen hat es vllt nicht miteinander zu tun, aber über Umwege dann schon, denke ich. Da es bewiesenermaßen demoralisiert, wenn man Offline innerhalb von 2-3h seine gesamte Flotte weggepingt bekommt, zum Beispiel. Da wird Krieg gerade für Leute, die nicht Daueron sein können oftmals zum sinnlosen Horrorszenario, welches man nach einmaligem Erleben so gut es geht dann nicht nochmal haben möchte > man wird friedlich und hält sich raus.
      Dennoch finde ich den Wegfall der Bashingregel notwenig, so wie das Kampfsystem momentan ist. Es steht in keinem Verhältnis, wie schnell man GP über den Schwarzmarkt erwerben kann und wie lange die Zerstörung dieser GP auf dem rundenbasierenden Schlachtfeld von statten geht. Dem könnte man mit dem in Punkt 6 oben beschriebenen Fehden-Modus entgegen wirken)

      badidol wrote:

      Doch, da gibt es eine Begründung und die ist sogar sehr simpel: das wäre eine unterschiedliche Version und das wollen wir schlicht nicht. Alle Server laufen auf derselben Version. Das ist immer das Ziel. So wenig unterschiedliche Versionen wie möglich. Denn je mehr unterschiedliche Versionen man laufen hat, desto höher ist der Aufwand für Testing, Maintenance und Fixing und die Fehleranfälligkeit steigt ganz massiv und zwar proportional zur Anzahl an Versionen.
      Aber bei der Wunderverteilung machte GF die inkonsequenz der Server doch auch wenig aus, aber bei IP-Sharing hört der Spaß dann wohl auf. GF hat doch jeden Tag Zeit eine IP-Sharing Grenze festzusetzen, in dem man schaut, was die Höchstanzahl an IP-Sharing einer einzelnen Person ist und dann deckelt man eben bei diesem wert. Ich verstehe ja, dass sich dieses Teufelsrad nicht mehr zurückdrehen lässt, da man keinem User rein rechtlich bereits IP-gesharte Accs als illegal erklären kann, aber selbst die höchste Grenze ist meiner Meinung nach immer noch besser, als keine.

      Hasenpower wrote:

      Ich wäre grundsätzlich dafür von nun an ALLE IP-Sharings zu verbieten und wieder die Authorisierung durch einen GO einzuführen. Es gibt aktuell keinen Merge, die Funktion sollte man temporär für die Mergeserver freischalten. Bestehende IP-Sharings bleiben natürlich.
      Dadurch hätte man ein einheitliche Version.
      Eine einheitliche Version, ja, aber keine gerechte. Da die, welche nun schon viele IP-Sharings haben, bevorteilt würden, bei einem sofort gültigen IP-Sharing-Stopp. Der Zug für so einen Stop ist abgefahren, seit den ersten Merges, dennoch sollte man wenigstens IP-Sharing-Mengen deckelt.

      The post was edited 1 time, last by General Yōshida ().

    • Badidol wrote:

      Ja, mehr Handelsschiffe wären super. Wieviele dürfens sein, bevor die ersten sich beschweren, dass man ihnen nun viel zu viel wegplündern kann?
      Wenn du dich wirklich darum sorgst, dann lieferst du dir damit selbst einen Grund, weswegen die Bashingregel wieder eingesetzt gehört. :D
    • Sanguinius wrote:

      Ich vergesse ab und zu, das du nicht mehr spielst

      Das tut meinem casual gamer Klickhasenherz jetzt ein bisschen weh!
      Das Ding ist...ich arbeite tagtäglich offiziell 8 Stunden an, mit und in Ikariam (und ein paar anderen Dingen). Das nun auch schon seit bald 9 Jahren, rund 4 davon als produktverantwortlicher CoMa. Wenn man etwas tagtäglich so lange beruflich vor Augen hat, mag man sich damit privat vielleicht auch nicht mehr zwingend noch beschäftigen müssen, irgendwann ists ja auch einfach mal gut. Deswegen spiele ich in der Tat, seit ich Ikariam spiele (also seit ich bei der Gameforge arbeite letztlich), doch sehr casual und eher so SimCity mäßig, richtig. Das ist aber nicht wirklich dasselbe wie gar nicht spielen! :) Ich bin kein Krieger und Raider, völlig richtig. Ich selbst bin völlig glücklich damit, wenn ich in Ruhe mein Baumeister- und Händlerdasein fristen kann :)

      Sanguinius wrote:

      das instantane Einkaufen von Truppen und Res ohne Anfahrzeit. Führt dazu, das ich meine Sachen nur noch mit einem Handelsabkommen verkaufe. Es gab schon einige Bugreporte im Forum dazu und er existiert immernoch.

      Danke, geb ich mal so in der Form an die QA weiter.

      Hasenpower wrote:

      Beispielsweise von ein paar klugen Köpfen, ich meine der Fux war dabei, eine dynamischere Größe für das Schlachtfeld vorgeschlagen, ist aber schon ein bisschen her, ich suche gerne die entsprechenden Quellen raus.

      Da klingelt was ganz dunkel, wenn du da im Rauskramen schneller bist, wär das lieb.

      Hasenpower wrote:

      Ich sehe das genauso, nur habe ich persönlich den Eindruck, dass der kriegerische Aspekt könnte mehr gefördert werden, den aktuell ist der nicht besonders attraktiv.

      Konkrete Vorschläge dazu wären?

      Hasenpower wrote:

      Dann versuche ich es gerne: Im Kriegsfall - insbesondere das "Pingen" erzeugt man mehr als 6 Kampfberichte pro Stadt, damit war man als Allianz zu Forenaktivität und Kriegserklärungen gezwungen, wollte man seinen Gegner wirkungsvoll bekämpfen. Heute kann ich meinen Gegener ohne Kriegserklärung einfach über Nacht schrotten, bis auf DR, RS und Tender wegpingen innerhalb von einer Stunde, wenn ich Lust habe. Warum soll ich dann eine Kriegserklärung schreiben und mir noch geheule anhören, wenn ich das auch ohne kann?

      Dazu muss ich persönlich jetzt sagen: meine ganz persönliche - und damit streckenweise uninteressante - Meinung war von jeher, dass es irgendwie affig ist, für eine Kriegserklärung ins Forum zu müssen, mit teilweise sehr wirren Extraregeln dazu. In meiner kleinen, idealen Welt frühstückt man sowas ingame ab. Jetzt müsst das nur noch wer so bauen...
      Tatsächlich sehe ich aber auch nicht, weshalb einen sowas von kriegerischer Betätigung abhalten sollte.
      Ok, das Drama fehlt, "seh ich ein" :)

      Hasenpower wrote:

      Er tut aber nicht das, wofür er gebraucht wird: Taktische Feinheiten, Wellen und alles, was wichtig ist in einem Kampf den Mitspielern zu erklären, da braucht man dann Screenshots oder Telefonate oder halt eine externe Lösung wie ikalogs um die wirklich interessanten Informationen weiterzugeben.

      Es ist vollkommen in Ordnung, wenn manche Dinge nicht vom Spiel, sondern von Addons/Drittanbietern erledigt werden. Machen auch die Großen wie z.B. Blizzard so, nicht alles ist im Spiel enthalten, man schaue sich nur einmal die massiv große Addondatenbank zu World of Warcraft an.
      Der Konverter tut exakt das, wofür er initial mal gedacht war. Alles Weitere sind Zusatzleistungen, die so im initialen Konzept ja nie vorgesehen waren. Es ist im Übrigen völlig in Ordnung, wenn man für sowas dann auf Drittanbieter zurückgreift. Garantien dafür, dass deren Zeug funktioniert, übernehmen wir als Publisher/Developer halt nicht und ob das Zeug funktioniert oder nicht ist uns auch reichlich egal, da wir es ja nicht sind, die es anbieten, aber auch das ist branchenüblich. Mag jetzt unfreundlich klingen, aber damit wird man leben müssen, sorry. Zumal das letztlich auch ein nicht geringer Teil der Communitybildung und -pflege ist, mag blöd klingen, aber es ist gar nicht so unwichtig, dass es Menschen gibt, die selbst Addons, Scripts, etc. für ein Spiel bauen.

      Hasenpower wrote:

      Jedoch ist allgemeiner Grundtenor, dass Hades overpowered ist und Ares kein Nutzen hat. Hier könnte man ansetzen ohne viele zu vergraueln und um das Spiel zu bereichern.

      Mag sein, mag auch nicht sein. In manchen Communities sind Wunder gar kein Thema. Im Großen und Ganzen bin ich mir nicht sicher, ob das wirklich der Tenor ist, vor Allem, da ich in manchen Comms außer Koloss gar nix höre zum Thema Wunder.
      Auch hier wieder: konkrete Vorschläge zur Änderung wären?

      Hasenpower wrote:

      Dazu kommt das Problem der GP-Bunker. Die sind ja auch im Urlaubsmodus. Wäre hier ein Cooldown denkbar?

      Cooldowns, die an sich völlig normale Grundfeatures beeinträchtigen, sind immer ein zweischneidiges Schwert und mit einer ganz großen Portion Vorsicht zu genießen. Ich bleibe nach wie vor bei meiner bereits getätigten Aussage, dass kein Spiel und schon gar kein anderer Spieler mir vorzuschreiben hat, wann ich wie lange in Urlaub gehe. Sicher, ein Kompromiss muss da her, um Mißbrauch einzudämmen, aber Fakt ist und bleibt doch, dass ich mir doch nicht zwanghaft den 3 Tages Urlauber, der spontan in Urlaub musste weil Krankenhaus oder weil egal was, verärgern muss, nur damit der Fighter glücklich ist. Wenn da wer ein Patentrezept hat, welches andere Spieler nicht ohne Not gängelt, nur her damit. Idealerweise eines, welches auch für Nichtfighter funktioniert, wenns geht.

      Hasenpower wrote:

      Ich wäre grundsätzlich dafür von nun an ALLE IP-Sharings zu verbieten und wieder die Authorisierung durch einen GO einzuführen.

      Nö. Das ist nicht machbar, die Manpower haben wir nicht flächendeckend. Die war auch vorher übrigens nie wirklich zufriedenstellend und ausreichend vorhanden in der Hinsicht, es kann nicht sein, dass sowas nicht instant geht sondern erstmal durch nen Supportprozess muss. Nein, back to the roots ist weder sinnvoll noch als Option überhaupt vorhanden.

      Hasenpower wrote:

      Man braucht 2-3 IP-Sharings höchstens.

      Das Geheule hätte ich sehen wollen, wenn wir den ganzen Spielern, die in der Tat auf mehr als 3 Servern ernsthaft gespielte Accounts hatten, aufgezwungen hätten, sich für nur 3 dieser Accounts zu entscheiden.

      odyseus66 wrote:

      und da du die frage gestellt hast "Wieviele dürfen es sein ?" + "Wie will man esanders Lösen ?"
      Habe ich ein vorschlag für dich und dein Team, Z.B. man könnte eine Umfrage stellen, ähnlich wie die letzte im Forum gab,
      als man uns fragte "welchen Bonus wir uns wünschen ?, mehr Holz, mehr Marmor, schnellere Handelsschiffe usw,,,,,
      nur diesmal sollte jeder user 2 fragen beantworten,1. wieviele Hs er hat, 2. wieviele Hs er sich wünschen würde ?,

      Kann man sicher machen, global versteht sich. Dass dabei allerdings etwas halbwegs Konsensfähiges herauskommt, wage ich allerdings zu bezweifeln. Gerade Handelsschiffe ist ein unglaublich konsensunfähiges Thema. Jeder Raider und Fighter wird dir instant absurd hohe Anzahlen nennen, soviele wie nur irgend möglich. Die Händler auch, je mehr ich verschiffen kann, desto reicher werd ich, geile Sache, nehm ich! Eigentlich würden sich Baumeister ja auch freuen, man muss die ganzen Ressourcen zum Sim City spielen ja auch irgendwie in die jeweiligen Städtchen bekommen, ne. Eigentlich wären doch also alle happy, wenns ganz dolle viele HS mehr gäbe, oder? Ja...eigentlich...bis der Raider vorbeikommt und dir statt 100k halt plötzlich mal 300k Ressourcen mitnimmt. Und dann geht das Geheule wieder los.
      Auch hier wieder: wenn einer ein Patentrezept hat, wie man das lösen könnte, nur her damit. Idealerweise bitte eines, bei dem das Geheule maximal minimiert ist und möglichst viele glücklich werden :) Denn genau da liegt das Problem. Spieler denken in aller Regel nur an sich selbst. Ist ja ok, völlig normal und verständlich. Aber wir müssen halt alle im Auge haben, nicht nur die Fighter, nicht nur die Händler, nicht nur die Diplomaten und Baumeister, nein, alle. Und jetzt kommen wir dann in den Bereich des schier Unmöglichen...

      General Yōshida wrote:

      1. Fehden müssen angenommen werden und haben eine festgesetzte Dauer
      2. mehr Statistiken, Opferlisten zu gefallenen KS und LE
      3. Belohnungen (und seien es nur Achievement-Titel) für gewonnene Fehden
      4. Fehdenstatistiken automatisch koppelbar mit einer Darstellung im Forum
      5. KART-Typen in der Fehdenberechnung wählbar (also je nachdem, ob nur GP-Verluste zählen, und/oder Plünderungen, oder die Menge besetzer Feindgebiete)
      6. bei Fehden werden ähnlich wie auf einem Kriegsserver Kampfrunden verkürzt, KS beschleunigt. Goldplünderungen sollten aber wegen der Missbrauchgefahr auch dort nicht zugelassen sein genauso wie HS-Beschleunigung
      7. keine Markierungen der Feindstädte mehr

      Sicher sind manche der Punkte aus entwicklungstechnischer Sicht schwierig umzusetzen und auch da ist nicht jeder Punkt Gold der glänzt und mit Schwächen behaftet, dennoch wollte ich die Vorschläge an dieser Stelle einbringen.

      Das ist halt in der aktuellen Situation, so wies da steht, mal locker eine Sache von vermutlich mindestens einem Jahr. Wenns genehmigt wird, was im Moment bei solch massiven Umbauten fraglich ist, weil mehr kleinere Sachen eher durchgewunken werden als ein großes. Heißt ja nicht zwingend, dass ichs nicht trotzdem weiterleite und einbringe, aber Hoffnung machen würde ich mir darauf jetzt so erstmal keine allzu große, sorry.

      General Yōshida wrote:

      Sagt der, der sicher eher wenig bewandert in Sachen Krieg ist, oder tue ich dir damit unrecht?

      Nö, siehe oben. Aber wir haben ja dankenswerterweise Leute wie unsere QA z.B., die in ihrer Hochzeit durchaus aktive und emsige Raiderin/Fighterin war und da schon noch Einblick und Wissen hat.

      General Yōshida wrote:

      aber selbst die höchste Grenze ist meiner Meinung nach immer noch besser, als keine

      Es gibt ja eine. 10.

      General Yōshida wrote:

      Eine einheitliche Version, ja, aber keine gerechte.

      Gerecht...herrje, mir hat keiner gesagt, dass wir hier jetzt phiilosophisch werden :)
      Gerecht ist...schwer bis kaum zu erreichen.
      Und tatsächlich behält Einheitlichkeit aufgrund organisatorischer, finanzieller und nicht zuletzt ressourcenbedingter Gründe auch dann noch die Oberhand über Gerechtigkeit, sorry. Es gibt nicht Vieles, was es wert wäre, dafür massivsten Mehraufwand, lachhaft potenzierte Fehleranfälligkeit und massive Verwirrung in Kauf zu nehmen. Insbesondere halt nicht, da man sich mit jeder weiteren unterschiedlichen Version erneut eine Myriade neuer Probleme freiwillig ins Haus holen würde. Sorry, aber nee, is nicht. Es wird weiterhin dabei bleiben, dass wir so wenig unterschiedliche Versionen wie nur möglich im Livebetrieb haben wollen.

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • badidol wrote:

      Zitat von »Sanguinius«
      das instantane Einkaufen von Truppen und Res ohne Anfahrzeit. Führt dazu, das ich meine Sachen nur noch mit einem Handelsabkommen verkaufe. Es gab schon einige Bugreporte im Forum dazu und er existiert immernoch.


      Danke, geb ich mal so in der Form an die QA weiter.

      Mit der QA konferiert.
      Das Ding wird global ca. 1 Mal im Monat gemeldet und ist bislang nicht reproduzierbar.
      Seit Oktober 2016 tatsächlich 8 weitere Mal. Global.
      Von "schwerwiegendem Bug" sind wir da noch ein bisschen was entfernt :) Angeschaut wurde es, es konnte aber nicht reproduziert werden, insofern hängt der da zwar noch in der Liste, aber bis da mal eine Reproduktion gelingt, ist das auch genau der Ort, wo der verweilen wird. Und bei der geringen Meldefrequenz ist der nun wirklich nicht halb so schwerwiegend, wie hier initial dargestellt, sorry :)

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • Yay, ein Produktiver und noch beleidigungsfreier Thread!

      badidol wrote:

      Zitat von »Hasenpower«

      Ich sehe das genauso, nur habe ich persönlich den Eindruck, dass der kriegerische Aspekt könnte mehr gefördert werden, den aktuell ist der nicht besonders attraktiv.





      Konkrete Vorschläge dazu wären?
      Dazu gab es schon einige Threads, auch schon einige Antworten zu genau der Frage, z.b mein Post Nr. 25 in diesem Thread, sind natürlich nur Beispiele.
      [url='http://board.de.ikariam.gameforge.com/board14-ikariam-das-spiel/board16-diskussionen-zum-spiel/142129-ist-ikariam-das-zweite-sim-city/index2.html#post2775138']Ist Ikariam das zweite Sim City?
      [/url]

      badidol wrote:

      Garantien dafür, dass deren Zeug funktioniert, übernehmen wir als Publisher/Developer halt nicht und ob das Zeug funktioniert oder nicht ist uns auch reichlich ega
      Na das sollte es aber nicht sein, schlieslich müsste man ohne Ikalogs auf euren Konverter zurück greifen und dann hätte man eben dass Problem das der nicht das kann was der Spieler will :schämen:

      badidol wrote:

      Wenn da wer ein Patentrezept hat, welches andere Spieler nicht ohne Not gängelt, nur her damit. Idealerweise eines, welches auch für Nichtfighter funktioniert, wenns geht.
      Eine Einschränkung das der U-Mod erst 6-12h nach betätigen wirkt, wäre denke ich optimal.
      Mehr wie 6h wären wohl zuviel und insgesamt noch ganz angemessen, vlt. wäre dass ein ganz guter Kompromiss.

      Wenn ein Spieler tatsächlich aufgrund von Urlaub, Krankenhaus etc. in den U-Mod wechseln will, weis er dass in der Regel wohl schon 6-12h vorher.
      Selbst wenn nicht, behaupte ich mal dass die meisten der Spieler die aufgrund von kurzfristigem RL in U-Mod wollen, sich aktuell nicht in Gefahr befinden in den nächsten 6-12h angegriffen zu werden, oder selbst dann noch die nächsten 6-12h gelegentlich nachsehen können ob jemand kommt.

      Das einzige Szenario in der der U-Mod in der jetzigen Form eine Berechtigung hat, ist wenn man sich ganz aktuell in Gefahr befindet angegriffen zu werden, oder es bereits wird und genau dann dringend aufgrund von RL gehen muss.
      Mittels Truppenverlagerung/Koloss und Ress saven durch wandeln, kann man aber auch dieser Gefahr entgehen und wenn man dies nicht schnell schafft, ist man aber auch selber schuld und wird halt möglicherweise bis zu 6-12h durch den Angreifer geschädigt.

      Der Missbrauch wäre eingedämmt, weil Übergangsstädte nicht mehr fluchtartig in den U-Mod gehen, GP-Bunker min. 6-12h aufbleiben müssen (enorme Goldkosten und Gefahr angegriffen zu werden) und der 3 Tages-Urlauber der im Krankenhaus ist, die 6-12h die er nicht im U-Mod verbringt verkraften wird.
      Darüber wird der sich auch nicht aufregen wenn er 6-12h von einem Angreifer etwas geärgert wird, schlieslich hat er grad ganz andere Sorgen.
      Missbrauchen könnte den U-Mod dann nurnoch wer schon 6-12h vorher weiss das er in U-Mod muss wie z.b Piraten, aber da fällt mir grad keine Lösung ein ausser die Belohnung zu vierteln :freu:
      Den U-Mod durch Sperrung wegen Beleidigung etc. müsste man dann auch mit einer Vorlaufzeit von 6-12h versehen bitte, sonst würden die Leute mit Absicht für ihre Sperrung sorgen.

      Spieler könnten dann immer noch nach belieben in den Urlaub gehen, der U-Mod aktiviert sich halt erst mit Verspätung.

      badidol wrote:

      Eigentlich wären doch also alle happy, wenns ganz dolle viele HS mehr gäbe, oder? Ja...eigentlich...bis der Raider vorbeikommt und dir statt 100k halt plötzlich mal 300k Ressourcen mitnimmt. Und dann geht das Geheule wieder los.

      Auch hier wieder: wenn einer ein Patentrezept hat, wie man das lösen könnte, nur her damit.
      Ich bin noch für den Vorschlag der zweiten HS-Art, eine für Einheiten/Plünderungen und eine für Ressourcen verschiffen :verlegen:
      Möchte hier auch mal was neues in den Raum werfen und zwar das die HS nicht nur für die Ress nicht ausreichen, sondern auch nicht für die Landeinheiten.
      Zusammenstellungen einer Landarmee richten sich längst nurnoch an den verfügbaren HS, will man nicht mehrmals nacheinander verschiffen, muss man personell in der Überzahl sein um nicht einer Übermacht zu begegnen.
      Sollte es tatsächlich zwei HS arten mal geben, wäre mehr maximale Transportkapazität wie aktuell für die HS die die Landeinheiten verschiffen super :daumen:

      Das Spiel bietet anbei erwähnt genug Möglichkeiten seine Ress zu saven, ein Angreifer wendet viel Zeit, Geduld, Gold und eben auch seine HS auf, um euch Baumeister zu plündern, da gehört es auch honoriert wenn wir am ende des Tages was rauben! :prost:
      Alzu viele HS sollte es anbei dennoch nicht geben, schlieslich soll es ja noch Taktik sein was man mit ihnen macht, wie mit den Bauplätzen.
      Am besten mehr HS die schwerer zu bekommen sind (Achievement-Belohnungen, Gold, Ressourcen).

      badidol wrote:

      Nö, siehe oben. Aber wir haben ja dankenswerterweise Leute wie unsere QA z.B., die in ihrer Hochzeit durchaus aktive und emsige Raiderin/Fighterin war und da schon noch Einblick und Wissen hat.
      Möchte nicht zu nahe treten oder dieses Wissen anzweifeln, aber wie aktuell ist dieses Wissen?
      Zumal die Aussage von jemandem kommt der selber nicht wirklich was mit kämpfen zu tun hat, weis nicht wie ich dass netter umschreiben soll, aber da ich nicht weis wer dass ist, frage ich mich ob dieses Wissen noch aktuell ist.
      Gerade wenn im anderen Thread große Verwirrung beim Begriff "Goldpushing" herrscht, frage ich mich ob ihr da oben jemand habt, der aktuell aktiv in einer kämpferischen Allianz ist.
      Ist nicht irgendwie böse gemeint, nur kämpfen im Jahre 2014 in Ika und Kämpfen im Jahre 2017 in Ika sind sich in etwa so ähnlich wie Kämpfen in der Antike und Kämpfen im 21ten Jahrhundert.
      War jetzt auch nur geschätzt, weiss ja nicht wann diese Hochzeit war,
    • Badi du hast ja selbst vorgeschlagen, eventuelle zusätzliche HS nur für "friedliche" Zwecke einsetzen zu können. Ich glaube nicht, dass es irgendjemanden gibt, der dagegen was einzusetzen hätte. Maximal unkonsensual ist das Thema m. M. n. nur, wenn die Schiffe für alle erdenklichen Zwecke genutzt werden könnten. Falls jemand tatsächlich Bedenken hätte, die zusätzlichen HS auch für den Handel einsetzen zu können, weil einige dadurch evtl. zu sehr gepusht werden können, dann besteht noch die Möglichkeit einen neuen Schiffstyp einzuführen, der tatsächlich nur für den Verkehr zwischen den eigenen Städten verwendbar ist - nennen wir ihn einfach mal Küstenschoner. Spielerumfragen bzgl. der Anzahl weiterer Schiffe halte ich in dem Zusammenhang für überflüssig, weil keiner je genug HS hat.

      Zum Thema U-Modus: dass man dort keinen CD einführt finde ich vollkommen verständlich, siehe dein äußerst strapaziertes Beispiel Urlaub mit kurze Zeit später anschließendem Krankenhausaufenthalt. Die auf der Hand liegende Lösung wurde hier schon diverse Male von Usern aufgebracht. Warum nicht einfach einen verzögerten U-Modus einführen, der erst z. B. 24h nach Aktivierung eintritt? Wer in den Urlaub fährt, weiß das in der Regel schon vorher und kann entsprechend planen. Wer für unbestimmte Zeit spontan ins Krankenhaus muss, kann mit einem Tag Verzögerung locker leben. Klar werden einige (Krieger) dann schreien, die den U-Modus im Krieg gerne als taktische Mittel nutzen. Tatsächlich wird er aber eher als taktisches Mittel missbraucht. Da ist es dann auch einfach mal am Betreiber festzulegen, für welchen Zweck Spielelemente (URLAUBS-Modus) geschaffen wurde. Macht ihr ja sonst völlig legitimerweise auch.

      Das sind zwei Fixes von zwei elementaren Unzulänglichkeiten von Ika, die in meiner naiven Vorstellung relativ schnell und einfach umgesetzt werden könnten und von der Spielerschaft (sowohl Baumeister als auch Krieger) zu 99% positiv aufgenommen würden. Bitte erspare mir an der Stelle das Argument von der nichtssagenden Aussagekraft eines Forums und den völlig divergierenden Wünschen anderer Communities...
      Alpha - Rumburok
      Delta - NaBru
    • badidol wrote:

      Cooldowns, die an sich völlig normale Grundfeatures beeinträchtigen, sind immer ein zweischneidiges Schwert und mit einer ganz großen Portion Vorsicht zu genießen. Ich bleibe nach wie vor bei meiner bereits getätigten Aussage, dass kein Spiel und schon gar kein anderer Spieler mir vorzuschreiben hat, wann ich wie lange in Urlaub gehe. Sicher, ein Kompromiss muss da her, um Mißbrauch einzudämmen, aber Fakt ist und bleibt doch, dass ich mir doch nicht zwanghaft den 3 Tages Urlauber, der spontan in Urlaub musste weil Krankenhaus oder weil egal was, verärgern muss, nur damit der Fighter glücklich ist. Wenn da wer ein Patentrezept hat, welches andere Spieler nicht ohne Not gängelt, nur her damit
      Eine Idee wäre zwei unterschiedliche Umods anzubieten. Und zwar ein unbegrenzt verfügbarer Umod wie gehabt, aber mit 24h Sperrfrist ausgestattet nach Auslösung und zweitens ein Notfall-Umod ohne Sperrfrist welcher aber z.B. pro Jahr nur dreimal zur Verfügung steht.

      In der Regel finden RL-Urlaube ja nicht spontan statt. Reisen müssen gebucht und geplant werden, Urlaube mit dem Arbeitgeber abgesprochen werden. Und die Zahl der echten Notfälle wie plötzliche Krankheit ist ja zum Glück eng begrenzt.

      badidol wrote:

      Das Geheule hätte ich sehen wollen, wenn wir den ganzen Spielern, die in der Tat auf mehr als 3 Servern ernsthaft gespielte Accounts hatten, aufgezwungen hätten, sich für nur 3 dieser Accounts zu entscheiden.
      Anders gehts aber kaum. Der massive Missbrauch von Multies zerstört Ikariam und sorgt nur für noch mehr Spielerschwund. Da sollten alle Spieler durch und sich einsichtig zeigen. Es macht auch einfach mehr Sinn und Spaß lieber nur ein oder zwei Accounts intensiv zu spielen als fünf oder 10 Acc nur oberflächlich. Ist man mit nur zwei oder drei Acc unterfordert / gelangweilt - viele Ally suchen Führungspersonal - setzt euch in Ämtern ein und spielt nicht casual sondern aktiv !
    • Tendo wrote:

      Dazu gab es schon einige Threads, auch schon einige Antworten zu genau der Frage, z.b mein Post Nr. 25 in diesem Thread, sind natürlich nur Beispiele.
      Ist Ikariam das zweite Sim City?

      Jep, liegt noch da, wo ichs weitergeleitet hatte.
      Kann nochmal pieksen.

      Tendo wrote:

      Na das sollte es aber nicht sein, schlieslich müsste man ohne Ikalogs auf euren Konverter zurück greifen und dann hätte man eben dass Problem das der nicht das kann was der Spieler will :schämen:

      Dafür, dass ikalogs funktioniert, ist ikalogs zuständig, nicht wir. Siehe vorheriger Beitrag, es ist völlig normal und branchenüblich und teilweise sogar aus Community Management Sicht gewollt, dass es sowas wie Addons, etc. gibt, aber für deren Funktionalität und Kompatibilität übernimmt nie der Spielpublisher die Verantwortung, das ist immer der Job des Addonanbieters.

      Tendo wrote:

      Eine Einschränkung das der U-Mod erst 6-12h nach betätigen wirkt, wäre denke ich optimal.

      Werde ich intern mal ansprechen. Theoretisch könnte so ein Delay vermutlich verhältnismässig einfach eingebaut werden, mal schauen. Drüber diskutieren kann ja nicht schaden.

      Tendo wrote:

      Den U-Mod durch Sperrung wegen Beleidigung etc. müsste man dann auch mit einer Vorlaufzeit von 6-12h versehen bitte, sonst würden die Leute mit Absicht für ihre Sperrung sorgen.

      Weiß nicht, wie fair das wäre. Auf der einen Seite kann man natürlich sagen, der hat sich daneben benommen und dass er jetzt letztlich für einen Teil seiner Sperre ohne UMod gesperrt ist, ist halt persönliches Pech dann, selbst Schuld. Auf der anderen Seite...irgendwie unfair ists ja doch. Müssten wir mal in uns gehen, wie wir letztlich langfristig dazu stehen.

      Tendo wrote:

      Ich bin noch für den Vorschlag der zweiten HS-Art, eine für Einheiten/Plünderungen und eine für Ressourcen verschiffen :verlegen:

      Da sind wir wieder bei Implementierungsaufwand und -schwierigkeiten. Aber ja, nehm ich auch mal mit und schaue, was sich machen ließe.

      Tendo wrote:

      Möchte nicht zu nahe treten oder dieses Wissen anzweifeln, aber wie aktuell ist dieses Wissen?
      Zumal die Aussage von jemandem kommt der selber nicht wirklich was mit kämpfen zu tun hat, weis nicht wie ich dass netter umschreiben soll, aber da ich nicht weis wer dass ist, frage ich mich ob dieses Wissen noch aktuell ist.
      Gerade wenn im anderen Thread große Verwirrung beim Begriff "Goldpushing" herrscht, frage ich mich ob ihr da oben jemand habt, der aktuell aktiv in einer kämpferischen Allianz ist.
      Ist nicht irgendwie böse gemeint, nur kämpfen im Jahre 2014 in Ika und Kämpfen im Jahre 2017 in Ika sind sich in etwa so ähnlich wie Kämpfen in der Antike und Kämpfen im 21ten Jahrhundert.
      War jetzt auch nur geschätzt, weiss ja nicht wann diese Hochzeit war,

      Habe mich mittlerweile aufklären lassen, dass sie wohl eher ein Freund kürzerer Scharmützel und intensiver Fights ist und mit lang angelegten Endlosfights eher doch nicht so liebäugelt :)

      Rumburok wrote:

      Das sind zwei Fixes von zwei elementaren Unzulänglichkeiten von Ika, die in meiner naiven Vorstellung relativ schnell und einfach umgesetzt werden könnten und von der Spielerschaft (sowohl Baumeister als auch Krieger) zu 99% positiv aufgenommen würden.

      Umsetzung mal dahingestellt, ich werds intern ab- und ansprechen und dann schauen, wo wir landen, siehe etwas weiter oben an Tendo für ausführlichere Antwort :)

      -Vespasian- wrote:

      Anders gehts aber kaum. Der massive Missbrauch von Multies zerstört Ikariam und sorgt nur für noch mehr Spielerschwund. Da sollten alle Spieler durch und sich einsichtig zeigen. Es macht auch einfach mehr Sinn und Spaß lieber nur ein oder zwei Accounts intensiv zu spielen als fünf oder 10 Acc nur oberflächlich. Ist man mit nur zwei oder drei Acc unterfordert / gelangweilt - viele Ally suchen Führungspersonal - setzt euch in Ämtern ein und spielt nicht casual sondern aktiv !

      Hmmm, ich persönlich glaube nicht, dass der Approach der richtige ist. Wenn einer casual spielen will, dann soll er das doch können. Nur, weil einer keine Zeit hat oder halt deutlich weniger Zeit damit verbringen möchte, als Hardcoregamer, muss man den ja nicht gleich verjagen. Kann ja durchaus auch ein wertvoller Spieler sein :) Jeder Spieler mehr ist ein guter Spieler, auch, wenn er nicht dem eigenen bevorzugten Spielstil anzurechnen ist :)

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • badidol wrote:


      Zitat von »General Yōshida«
      1. Fehden müssen angenommen werden und haben eine festgesetzte Dauer
      2. mehr Statistiken, Opferlisten zu gefallenen KS und LE
      3. Belohnungen (und seien es nur Achievement-Titel) für gewonnene Fehden
      4. Fehdenstatistiken automatisch koppelbar mit einer Darstellung im Forum
      5. KART-Typen in der Fehdenberechnung wählbar (also je nachdem, ob nur GP-Verluste zählen, und/oder Plünderungen, oder die Menge besetzer Feindgebiete)
      6. bei Fehden werden ähnlich wie auf einem Kriegsserver Kampfrunden verkürzt, KS beschleunigt. Goldplünderungen sollten aber wegen der Missbrauchgefahr auch dort nicht zugelassen sein genauso wie HS-Beschleunigung
      7. keine Markierungen der Feindstädte mehr

      Sicher sind manche der Punkte aus entwicklungstechnischer Sicht schwierig umzusetzen und auch da ist nicht jeder Punkt Gold der glänzt und mit Schwächen behaftet, dennoch wollte ich die Vorschläge an dieser Stelle einbringen.


      Das ist halt in der aktuellen Situation, so wies da steht, mal locker eine Sache von vermutlich mindestens einem Jahr. Wenns genehmigt wird, was im Moment bei solch massiven Umbauten fraglich ist, weil mehr kleinere Sachen eher durchgewunken werden als ein großes. Heißt ja nicht zwingend, dass ichs nicht trotzdem weiterleite und einbringe, aber Hoffnung machen würde ich mir darauf jetzt so erstmal keine allzu große, sorry.
      Ja, das sind ja wie gesagt nur Ansatzpunkte, die ja nicht unbedingt miteinander verknüpft sind, sondern zumindest zum Teil auch für sich alleine schon den Spielspaß am Kriegführen wieder bedeutend erhöhen würden. Was ich nur sagen wollte war, dass die Fehde ansich eie gute Entwicklung wäre, wenn man etwas mehr in die ein oder andere Entwicklung stecken würde.
      Lieber kleine Verbesserungen, als gar keine - die Userschaft ist da ja schon bescheidener geworden, was Erwartungen angeht.^^

      badidol wrote:


      Zitat von »General Yōshida«
      aber selbst die höchste Grenze ist meiner Meinung nach immer noch besser, als keine


      Es gibt ja eine. 10.
      :daumen: Ok, danke für die Aufklärung, dachte das wäre unbegrenzt. Dürfen den die angemeldeten IP-Sharings auch wiederum andere 10 IP-Sharings haben?

      Tendo wrote:

      Zusammenstellungen einer Landarmee richten sich längst nurnoch an den verfügbaren HS, will man nicht mehrmals nacheinander verschiffen, muss man personell in der Überzahl sein um nicht einer Übermacht zu begegnen.
      Sollte es tatsächlich zwei HS arten mal geben, wäre mehr maximale Transportkapazität wie aktuell für die HS die die Landeinheiten verschiffen super :daumen:
      Ja man könnte ja die HS-Truppentasportkapazitäten mit einem Wunder verdoppeln z.B. für eine begrenzte Zeit und natürlich mit einem CD, hieße dann, dass, solange das Wunder gültig ist, die HS doppelt so viel Kapazitäten hätten. So müsste man taktisch dennoch überlegen, wie man sein Wunder gebraucht, aber das würde den Landkampf auch wieder lohnenswert und attraktiver gestalten.

      Der verzögerte U-Mod-Vorschlag von Rumburok und Tendo finde ich ebenfalls klasse! Und danke erstmal für die Offenheit hier im Thread und deine Aufmerksamkeit badidol :prost:

      The post was edited 2 times, last by General Yōshida ().

    • Vespa wrote:

      Es macht auch einfach mehr Sinn und Spaß lieber nur ein oder zwei Accounts intensiv zu spielen als fünf oder 10 Acc nur oberflächlich.

      badidol wrote:

      Jeder Spieler mehr ist ein guter Spieler

      Da gibt es eine nicht zu unterschätzende Diskrepanz, denn mehr Accounts bedeuten nur mehr Registrierungen für die GF, aber nicht mehr Spieler für ein interessanteres Spiel. Die gegohsteten Accounts sind ja auch immer noch registriert, was einem eine grössere Beliebtheit vorspiegelt, wenn die GF mit global 450 Mio. Usern wirbt.
    • badidol wrote:

      Kann man sicher machen, global versteht sich. Dass dabei allerdings etwas halbwegs Konsensfähiges herauskommt, wage ich allerdings zu bezweifeln. Gerade Handelsschiffe ist ein unglaublich konsensunfähiges Thema. Jeder Raider und Fighter wird dir instant absurd hohe Anzahlen nennen, soviele wie nur irgend möglich. Die Händler auch, je mehr ich verschiffen kann, desto reicher werd ich, geile Sache, nehm ich! Eigentlich würden sich Baumeister ja auch freuen, man muss die ganzen Ressourcen zum Sim City spielen ja auch irgendwie in die jeweiligen Städtchen bekommen, ne. Eigentlich wären doch also alle happy, wenns ganz dolle viele HS mehr gäbe, oder? Ja...eigentlich...bis der Raider vorbeikommt und dir statt 100k halt plötzlich mal 300k Ressourcen mitnimmt.

      Also ich würde sagen lassen wir die Kirche schön im Dorf, den ich dachte nit mal im Traum daran dass du uns 600 Hs zum kaufen hinstellst !, den genau das
      braucht man um 300k Ressourcen zu Plündern !, Nein ich bin da viel bescheidner als du vlt. denkst, ich dachte da an 40 Hs, ich weiß es is nit sehr viel, aber für
      den anfang als zeichen des Gutens willen, und um etwas schwung in das spiel zu bringen, und dazu braucht ihr keine Umfrage, das könnt ihr vlt. mit dem nächsten
      Update mit einbauen. Aber ich vermute auch hier wirst du wieder 100 Gründe dagegen finden :(
      Also wird sich garnix tun !.

      danke,

      mfg Ody


      danke Newcron für die Sig !. :daumen: