Kriegserklärung Nassauische Bruderschaft [NaBru] gegen DieKühnenRitter [D-k-R]

  • Kriegserklärung

  • sogar das rebellische rokko-teufelchen konnte daran wenig ändern :)


    bin ja jetzt auch ingame gut beschäftigt :thumbup:
    aber danke für die netten worte vllt sollten wir uns ingame mal auf nen pläuschen treffen :prost:


  • Diogenes wrote:

    ::Beitrag bearbeitet - Ermahnung wegen anstößigen Inhalts ~ Diogenes::

    Öhm was kann ich dafür, dass du da ein errigiertes Glied in unserem Aufmarschplan gesehen hast? die Gebiete waren eben so, denke da geht deine Fantasie etwas mit dir durch oder der Wusch :stick: aber soll hier jetzt nicht mehr das Thema sein. :verlegen:

    Jo danke für die netten Worte, ich für meinen Teil sag hier Adeu, hat Spaß gemacht und jetzt ist auch wieder gut :prost:

    Ja tuta, die liebe Zeit, aber ich fühle mich immer gehert, wenn du mal den Weg in unsere KEs findest, aber nicht als Gegner :knuddel: sondern kreativer Schreiberling :hail:
  • Ein sehr ansehnlicher Krieg mit vielen schönen und spannenden Kämpfen.Der Sieger stand zwar nach einiger Zeit bereits fest aber die D-k-R hat dennoch gezeigt das sie dagegen halten kann, wenn auch mit einer gewissen Anlaufphase.Sie ist auf jedenfall eine Allianz, die weiß wie man kämpfen muss.
    Herzlichen Glückwunsch NaBru zum Sieg auf weiter schöne und faire Kriege egal ob offizel oder inoffizel.


    Alpha.......Leines..................................
    Beta........Leines........-AKT-.............Diplomat
    Delta........Leines........-Kyr-.............Mitglied
    Ares ruht in Frieden war eine schöne Zeit
  • Zum Schluss wird sich auch der Kasier persönlich nicht lumpen lassen noch ein paar Worte zu den Schlachten zu verlieren:

    Es war mir zwar u.a. aus zeit-technischen Gründen nicht möglich auch nur einen Mannen persönlich auf dem Schlachtfeld zu enthaupten, dennoch erreichten mich so manche Berichte sowie Gerüchte und ich kann mal wieder konstatieren, dass dieses Kaiserreich unter meiner Führung bisher (seit dem Merge) ungeschlagen ist. Es mag auch ein wenig daran liegen, dass sich mein Gemüt etwas langweilt und deshalb nicht mehr vor die Tore und auf das Schlachtfeld tritt. Dafür habe ich meine Offiziere und Lakaien. Auf die, und das meine ich aus tiefsten Herzen ernst, bin ich sehr stolz und könnte mir keinen besseren Staab vorstellen!

    Wie mir meine Informanten mitteilten, erwies sich der Gegner auch als moralisch würdig; letzten Endes hat die Nassauische Bruderschaft jedoch noch Punkten gewonnen. Ich würde mich freuen, in Zukunft wieder die Notwendigkeit zu verspüren persönlich ins Kriegsgeschehen eingreifen und mich aus meinem durchgesessenen Tron erheben zu müssen.

    Bis dahin verbleibe ich mit Dank an meine Kameraden und dem unterlegenen Gegner für seine Einsatzbereitschft sowie stets freundliche Kommunikation!

    Hochachtungsvoll

    ✠ Pro Gloria et Lambda ✠
    Kaiser Wilhelm II
    Gez. Kaiser Wilhelm II