Die Übermacht der -I- und ihre Ziele

    • Diplomatie

    • Die Übermacht der -I- und ihre Ziele

      Ich bin jetzt ein paar Monate bei Ikariam und da wage ich es als Noob, auch mal einen Beitrag zu schreiben.

      Die militärische Übermacht der -I- auf dem Server Dionysos ist unverkennbar, wie auch immer sie entstanden sein mag, Können, Geld, investierte Zeit, Freundschaften.....
      Aber wenn ich eure Botschaften hier im Forum richtig verstehe, dient diese miltärische Übermacht ja nur dem Zweck, eine friedlichen Server zu erhalten, auf dem Aufbau und Handel blühen und Kriegshandlungen im Keim erstickt werden.

      Im Grunde finde ich es toll, wenn in einem Spiel mit militärischer Komponente diese nicht genutzt wird, um den anderen Spielern das Leben schwer zu machen - also kann ich dieses Ziel "einen friedlichen Server zu erschaffen nur unterstützen.

      Dennoch habe ich mit der Art und Weise wie das hier geschieht das ein oder andere Problem.
      Das Verhalten der -I- ist ausgesprochen agressiv, ihr sprecht von "Dunkler Seite" und "Unterwerfung", um nur 2 Vokabeln aus eurem hier verwendeten Wortschatz zu erwähnen.

      Für mich sieht das so aus, dass ihr dieses Ziel nur vorschiebt, das eigentliche Ziel ist es den Server zu beherrschen, weil es eurem EGO dient, dass alle anderen sich nach euch zu richten haben.

      Aber vielleicht sehe ich das ja falsch. Es gibt sicher Möglichkeiten, mich davon zu überzeugen, dass ihr es ehrlich meint. Was ich zum Beispiel nicht erkennen kann, ist, dass ihr euch um freundliche Beziehungen zu anderen Allianzen bemüht. Natürlich solltet ihr nicht einfach irgendwelche Bündnisse ohne Bedingungen eingehen wie zum Beispiel friedliches Verhalten. Aber ein freundlich angebotenes Bündnis ist etwas ganz anderes als die Forderung nach Unterwerfung.

      Bliebe da noch der Wunsch einiger Spieler, ihre Kampferfahrung zu messen - ich persönlich hab damit nichts am Hut, spiele lieber rein friedlich. Wenn es aber Mitspieler gibt, die sich da beweisen wollen, gäbe es die Möglichkeit,"Turniere" zu organisieren, wo sich Spieler verabreden, für einen bestimmten Zeitraum gegeneinander zu kämpfen, aber unter Bedingungen, die fair sind (Truppenstärke etc.)

      PS - Ich bin einfaches Mitglied der -A-, weil sie so freundlich waren, einen friedlichen Noob ohne Bedingungen aufzunehmen, so lange ich nur ein wenig aktiv bin (Häusle bauen...). Insofern ist dies ist meine persönlicher Erguß, in keinster Weise von der Ally beauftragt oder mit ihr abgesprochen....
    • Sei gegrüßt Old Age,

      du hast korrekt aufgefasst, dass das Ziel des Imperiums ist, dass wir eine Utopie von Frieden, Wohlstand und Luxus erschaffen auf dem Imperialen Server. Um die für dieses Ziel benötigte allgemeine Sicherheit und Stabilität zu gewährleisten, ist es erforderlich die militanten Rebellen zu vernichten und zu unterwerfen. Militante Rebellen gefährden mit ihrem terroristischen Anschlägen auf die friedlichen Bürger des Imperiums dieses Ziel. Zu den militanten Rebellen gehört auch deine Allianzführung - luky, Störtebecker54 sowie piratensusi, die mit ihren Angriffen oder der direkten Unterstützung der Rebellen zum Ziel der Imperialen Sicherheitskräfte geworden sind. Dies ist der Grund, wieso diese zur Zeit die meiste Spielzeit im Urlaubsmodus verbringen müssen.


      Wir sind sehr wohl an friedlichen und freundlichen Kontakten zu den Allianzen auf dem Imperialen und den Bürgern und Bürgerinnen interessiert und unterhalten diese auch zu etwa 90% der Spieler. Das sind die Spieler & Allianzen, die das Imperium als Schutzmacht des Server anerkannt haben. Und das Modell funktioniert, diese Allianzen erblühen am Handel und wachsen im Luxus, während die Rebellen bei wenigen 100k stecken bleiben. Das du von unseren Bemühungen nichts mitbekommst liegt natürlich daran, dass du dich in einer Rebellenallianz befindest - und das Imperium um sein Ziel zu verfolgen jede Rebellion mit aller Härte im Keim ersticken wird und erstickt hat.


      Wir honorieren deine Anerkennung des Ersten Galaktischen Imperiums und würden uns wünschen, wenn du einen höheren Posten in der -A- besetzten würdest (auch im Zusammenhang mit dem Urlaub der gesamten Allianzführung), da du im Gegensatz zu anderen Mitgliedern der rebellischen Allianzen in der Lage bist, dich auszudrücken und rational zu denken. Vielleicht sind diese Allianzen einfach nicht der passende Ort für dich? Dies haben auch verschiedene Mitglieder der IMT gestern erkannt und diese verlassen, weil sie den wahnsinnigen Ideen ihre Rebellenführer nicht weiter folgen wollten.


      Deine Idee mit Turnieren finde ich sehr lobenswert, wenn sich verschiedene Spieler finden, würde sich das Imperium bereiterklären so etwas zu organisieren.


      Imperiale Grüße
      Admiral Thrawn
      Alpha [- R -] Reverie | Beta [EVIL] Evil Empire | Imperialer Server [-I-] Das Imperium

      The post was edited 1 time, last by Admiral Thrawn ().

    • Herzlichen Dank für die ausführlichen Erläuterungen.

      Ich bin leider nicht in der Lage, die Situation wirklich zu durchschauen, dies wurde mir von mehreren Seiten recht deutlich gemacht. Mein Wunsch eines friedlichen Miteinander in IKARIAM ist wohl tatsächlich eine Utopie. Mit dem Gedanken einer aufgezwungenen "Pax Romana" kann ich micht nicht anfreunden.

      Die Entscheidung, Verhandlungen auf Augenhöhe aufzunehmen, um die Möglichkeiten zur Beilegung der Konflikte auszuloten, liegt bei den Führungen der beteiligten Allianzen. Ich fürchte aber, dass der Wille dazu nicht vorhanden ist, weil IKARIAM eine Welt zu sein scheint, in der der Konflikt immanent ist. Vielleicht wird die Zukunft mich ja eines Besseren belehren, ich würde mich freuen.
    • Sei gegrüßt OldieAge,
      die Feinde des Imperiums sprechen von einem Ding der Unmöglichkeit, für das Erste Galaktische Imperium ist diese Unmöglichkeit zum Greifen nahe. Alle Allianzen, die du beschreibst, die sich nicht dem Wunsch nach Frieden, Luxus und Wohlstand des Imperators gebeugt haben, wurden zerschlagen, vernichtet und oder in die absolute Unscheinbarkeit verdammt.
      Die einzige Gegenwehr stammt von Spielern wie torgen, Das Känguru und piratensusi, die sich für ihre großen Erfolge gegen das Imperium feiern, aber unter einem signifikanten Realitätsverlust leiden. Fast jede Schlacht der Rebellen endet mit einer Niederlage im Bereich 1:5 - 1:10.
      Trotz dieser tragischen Niederlagen sind die Rebellen nicht in der Lage dieses kognitiv zu erfassen und bilden sich eine Chance zum Sieg über das Erste Galaktische Imperium ein.
      In ihrer Verblendung erzählen sie den durchschnittlich ahnungslosen Spielern von ihren Erfolgen und diese lassen sich mitreißen von der Euphorie, bis sie selbst erkennen, dass dies nichts als Irrglaube ist.
      Diesen Spielern gilt das Mitleid des weisen und mächtigen Imperator. Aus diesem Grund haben wir unsere Anstrengungen zur Aufklärung der Bürger und Bürgerinnen des Imperialen Servers vervielfacht.
      Die Dunkle Seite ist stark, stärker als alles, was der Server aufbringen könnte zum Sturz des Imperators.
      Wir sind das Imperium!
      Heil dem Imperator!

      Imperiale Grüße
      Admiral Thrawn
      -Diplomat-


      Alpha [- R -] Reverie | Beta [EVIL] Evil Empire | Imperialer Server [-I-] Das Imperium
    • Zum Gruße, Admiral Thrawn

      Ich denke, die erwähnten Spieler sind sich sehr wohl bewußt, dass sie das Imperium nicht stürzen können. Sie fühlen sich jedoch unterdrückt und wer kann mit so etwas schon vernünftig leben.

      Es sieht ein wenig danach aus, dass ihr mit zweierlei Maß meßt - Mitglieder der -I- oder verbündeter Allianzen dürfen nach Herzenslust besetzen und plündern, andere Allianzen, die frei sein wollen, werden mit aller Härte verfolgt.

      Vielleicht ergeben sich ja für Zukunft Möglichkeiten und Ideen, dass die Freude am Spiel auf Dionysos für alle Mitspieler erhöht werden kann. Win-Loose Lösungen bringen Verdruss, mit Kreativität lassen sich Win-Win Lösungen erarbeiten, das ist die eigentliche Herausforderung.

      Würde mich freuen, wenn ihr euch diese Herausforderung, die vielleicht etwas anders geartet ist als die, die ihr aktuell verfolgt, durch den Kopf gehen lasst :)

      PS - Meine Allianzführung ist der Meinung, dass ich in der Lage sein könnte, sie auch offiziell nach außen hin zu vertreten und mir daher die Aufgabe der Diplomatie übertragen. Die Zukunft wird zeigen, inwieweit ich dieser Aufgabe gerecht werden kann.
    • Sei gegrüßt OldieAge,

      ich glaube das Problem liegt in der Spieleinstellung. Im oft umschriebenen wahren Leben, geht es auch darum, dass man sich entsprechenden, zum Beispiel staatlichen Institutionen unterordnet. Das Imperium herrscht über diesen Server, entsprechend sind alle Imperialen Institutionen, die entsprechenden staatlichen Institutionen aus dem wahren Leben. Weggehend von der typischen "Survival of the Fittest"-Denkweise engagiert sich das Imperium sehr für das Gemeinwohl in seinem Streben nach Luxus, Frieden und Wohlstand. Das dieses Streben zu Erfolg führt, sieht man beispielsweise an meiner Größe. Das Imperium handelt also nicht unterdrückend, sondern als fürsorglicher Ersatz für die bei Ikariam fehlenden staatlichen Institutionen als Garant für den friedlichen Handel.

      Es wird in keinerlei Weise mit zweierlei Maß gemessen: Das Imperium geht lediglich gegen die Rebellion und deren Unterstützer vor. Wir vertreten eine Nulltolleranzpolitik gegen Terrorismus und Gegner von Luxus, Frieden und Wohlstand. Dies liegt auch in deinem Interesse: Als friedlicher Baumeister und Händler ist diese Vorstellung ganz in deinem Interesse - du würdest wahrhaft profitieren von der Güte des Imperators.



      Das Imperium befindet sich nicht in einer "loose" Position, auch keine der Allianzen die vor dem Imperator das Knie gebeugt habe. Warum sollten wir das Modell daher aufgeben und Rebellen mit ihrem terroristischen Verhalten gegen den friedlichen Handel weichen? Das Imperium ist mit einer Idee von einer idealen Welt auf diesen Server gekommen. Dieses werden wir durchsetzen.
      Jedem, der sich in einer der besagten "loose" Position befindet, steht es jederzeit frei, diese ohne Probleme wieder zu ändern.



      Im Namen des Imperators gratulieren wir dir zu deinem neuen Posten.



      Imperiale Grüße
      Admiral Thrawn
      -Diplomat-
      Alpha [- R -] Reverie | Beta [EVIL] Evil Empire | Imperialer Server [-I-] Das Imperium
    • Ich denke, ich habe jetzt ein etwas besseres Verständnis von der virtuellen Welt Dionysos bekommen, herzlichen Dank.

      Admiral Thrawn wrote:

      Das Imperium befindet sich nicht in einer "loose" Position, auch keine der Allianzen die vor dem Imperator das Knie gebeugt habe. Warum sollten wir das Modell daher aufgeben ....?

      Es geht doch nichts über "Warum"-Fragen. Damit geht mensch den Dingen auf den Grund :)

      Ich wünsche einen schönen Tag
      OldieAge
    • Ich lese ja halbwegs fleißig mit, soweit das meine arg begrenzte Zeit erlaubt. Dabei fällt auf, dass anscheinend irgendwann in näherer oder fernerer Zukunft ein Server Merge ansteht, ggf. auch mit einem deutlich älteren Server wie "Pi".

      Insofern dürfte es ein Ziel der -I- sein, sich für so einen Merge fit zu machen. Stellt sich mir natürlich sofort die Frage, ob es Sinn macht, tatsächlich alle aktuellen Feindseligkeiten einzustellen und den Server insgesamt fit für einen Merge zu machen.

      Natürlich hätte die -I- dabei die führende Rolle, aber vielleicht können sie sich ja vorstellen, dass auch andere excellente Spieler oder gar Allies dabei unterstützen können. Dazu müsste man aber das (sorry - etwas nervige) "Unterwerfungskonzept" aufgeben und eher zu einem "Primus inter Pares" (oder wie immer man das auch nennen mag) Konzept wechseln, wo es kooperative Zusammenarbeit - ohne Verhöhnungen etc. - gibt.

      Herzlichen Gruß, Oldie
    • Erstens steht der Merge ja noch in den Sternen. Das Ob ist abzusehen aber das wann und wohin ist ja bisher nur Spekulation. Zweitens macht man sich ja nicht als Server "für den Merge fit" sondern als Allianz. Drittens fühlt sich zumindest nach außen hin noch nicht mal der Imperator innerhalb des Imperiums als Primus inter Pares. Warum sollte er auch? Er ist schließlich der Imperator.
      Alpha - Rumburok
      Delta - NaBru
    • Na PiP und "Imperator" müssen sich nicht ausschließen, siehe Wiki
      Der Begriff primus inter pares wurde unter Kaiser Augustus eingeführt, um seine Stellung im römischen Staatsgefüge zu beschreiben (siehe auch Prinzipat). Augustus wollte mit dieser Bezeichnung seine Unterordnung unter die republikanischen Institutionen unterstreichen; de facto jedoch war er unumschränkter Herrscher.


      Um sich für einen Merge mit einem älteren Server fit zu machen, der ja ggf. aufgrund eines früheren Starts deutliche Vorteile hat, ist es sicher hilfreich, möglichst viele Spieler dabei zu haben, die erfahren, aktiv und loyal sind.

      Ich werbe nur dafür, hier ein Umfeld aufzubauen, wo ihr diesbezüglich aus dem Vollen schöpfen könnt.

      Ihr wollt in die IKARIAM-Geschichte eingehen, klaro, habt ihr ja auch schon geschafft. Ihr wollt das weiterschreiben, überlegt einfach selbst, was dafür (z.B. im Falle eines Merges) die besten Voraussetzungen sind.
    • Nach einem Merge kämpft übrigens nicht ein Server gegen den anderen, sonder die Fronten sind schnell verschwommen. Woher man ürsprünglich kommt ist sehr schnell überhaupt nicht mehr relevant. Planungen für einen wahrscheinlich niemals kommenden Serverkrieg in ein paar Jahren sind unnötig.

      Ich fände es ja lustiger, wenn das Imperium dann einfach den nächsten neu eröffneten Server befällt. Dann überlegt sich Gameforge das nächste mal zweimal, ob es diesen Server zusammenlegen sollte. :)
      Ingame nur "Thranduil"
    • Admiral Thrawn wrote:

      Um näher auf deine Aussagen einzugehen, müsstest du mir erklären, wer diese Spieler sind:

      OldieAge wrote:

      möglichst viele Spieler dabei zu haben, die erfahren, aktiv und loyal sind.
      Imperiale Grüße
      Admiral Thrawn
      -Diplomat-
      Nun ja, das wisst ihr aufgrund eurer Erfahrung viel besser als ich. Im Grunde sind es die, die Rückgrad zeigen wie zum Beispiel meine Allyführung oder die noch aktiven der anderen übrig gebliebenen Allies, die ihr Rebellen nennt.

      Die sind auf jeden Fall loyaler als all diejenigen, die den Schwanz einziehen, ihre Kollegen im Stich lassen und hoppladiehopp in euren Herrschaftsbereich wechseln, um wieder schön wachsen zu können...

      Herzlichen Gruß, Oldie
    • Im Falle eines Falles, beachte man die Ro-ta-ti-on des Balles

      :hail: :hail: :evil: :hail: :hail:
      *Möge Mikasa mit uns sein*
      :freu: :dergrößte: :tanz: :dergrößte: :freu:
      *Die Macht des Balles regiert aller Welt*
      :panic: :panic: :panic:

      *Nur 3-Meter sind das wahre*
      :hail: :hail: :evil: :hail: :hail:


      Ermahnung wegen Spam / Offtopic durch Tobbe: Der Beitrag hat keinen Bezug zum Thread oder Weltenbereich
      :tanz: :panic: :evil:
      Wer fleißig Kekse bügelt, hat immer genug Schattige Plätzchen
      :evil: :panic: :tanz:

    • OldieAge wrote:

      Ich lese ja halbwegs fleißig mit, soweit das meine arg begrenzte Zeit erlaubt. Dabei fällt auf, dass anscheinend irgendwann in näherer oder fernerer Zukunft ein Server Merge ansteht, ggf. auch mit einem deutlich älteren Server wie "Pi".
      Meine Antwort bezüglich des Mergethema findet sich in der Taverne.

      OldieAge wrote:

      Insofern dürfte es ein Ziel der -I- sein, sich für so einen Merge fit zu machen. Stellt sich mir natürlich sofort die Frage, ob es Sinn macht, tatsächlich alle aktuellen Feindseligkeiten einzustellen und den Server insgesamt fit für einen Merge zu machen.
      Wir spielen nicht nur für die Zukunft des Merge, wir reagieren auch den Imperialen Server. Ich sehe keine Vorteile für uns bei einer anderen Handlungsweise.

      OldieAge wrote:

      Natürlich hätte die -I- dabei die führende Rolle, aber vielleicht können sie sich ja vorstellen, dass auch andere excellente Spieler oder gar Allies dabei unterstützen können. Dazu müsste man aber das (sorry - etwas nervige) "Unterwerfungskonzept" aufgeben und eher zu einem "Primus inter Pares" (oder wie immer man das auch nennen mag) Konzept wechseln, wo es kooperative Zusammenarbeit - ohne Verhöhnungen etc. - gibt.
      Es gibt keine anderen "excellente Spieler oder gar Allies" auf dem Imperialen Server, die dafür relevant wären.

      OldieAge wrote:

      Der Begriff primus inter pares wurde unter Kaiser Augustus eingeführt, um seine Stellung im römischen Staatsgefüge zu beschreiben (siehe auch Prinzipat). Augustus wollte mit dieser Bezeichnung seine Unterordnung unter die republikanischen Institutionen unterstreichen; de facto jedoch war er unumschränkter Herrscher.
      Der Imperator ordnet sich auf dem Imperialen Server nicht unter irgendwas. Er beherrscht mit seiner Weisheit und Macht das Imperium.

      OldieAge wrote:

      Ich werbe nur dafür, hier ein Umfeld aufzubauen, wo ihr diesbezüglich aus dem Vollen schöpfen könnt.
      Tuen wir bereits. Was sollte besser laufen?

      OldieAge wrote:

      Ihr wollt in die IKARIAM-Geschichte eingehen, klaro, habt ihr ja auch schon geschafft. Ihr wollt das weiterschreiben, überlegt einfach selbst, was dafür (z.B. im Falle eines Merges) die besten Voraussetzungen sind.
      Das Erste Galaktische Imperium ist ein Projekt für den Imperialen Server. Mit einem Merge gibt es auch keinen Imperialen Server mehr. Wie es dann weitergeht, darüber werden wir erst Berichten, wenn es soweit ist.

      OldieAge wrote:

      Nun ja, das wisst ihr aufgrund eurer Erfahrung viel besser als ich. Im Grunde sind es die, die Rückgrad zeigen wie zum Beispiel meine Allyführung oder die noch aktiven der anderen übrig gebliebenen Allies, die ihr Rebellen nennt.
      Ich bitte dich dir die Kampfberichte deiner Allianzen oder aller anderen Allianzen anzusehen und dann noch mal mit gutem Gewissen zu sagen, dass diese Spieler erfahren sind. Einzig und allein Selbstmord ist dort zu erkennen - Selbstmord ist kein Rückrat, das ist einfach nur, wir haben da eine Bezeichnung für intern: "Dümmer als der Imperator erlaubt."

      OldieAge wrote:

      Die sind auf jeden Fall loyaler als all diejenigen, die den Schwanz einziehen, ihre Kollegen im Stich lassen und hoppladiehopp in euren Herrschaftsbereich wechseln, um wieder schön wachsen zu können...
      "Schwanz Einziehen?" 90% der sogenannten Rebellen sind bei 3 im Urlaubsmodus, die anderen lassen sich mit 1:10 schrotten und merken nicht mal, wie sie verlieren. Mit ihrem rebellischen Verhalten sorgen Spieler wie Piratensusi nur für das Leid ihrer Kollegen. Die Leidtragenen sind nicht immer die Schuldtragenen in diesem Beispiel. Die Leidtragenen sind die, die die Schuldtragenen unterstützen. Jedem steht frei sich dem Imperium zu unterwerfen und aus der Rebellenallianz auszutreten.

      Imperiale Grüße
      Admiral Thrawn
      -Diplomat-
      Alpha [- R -] Reverie | Beta [EVIL] Evil Empire | Imperialer Server [-I-] Das Imperium
    • Ja, im Grunde ist das mit dem Merge alles Spekulation, ich vermute aber schon, dass es im Grunde die nächste Herausforderung für euch ist. Klar, ihr seid erfahren und es gibt ´ne Menge Möglichkeiten, sich für sowas fit zu machen.

      Wenn es keine anderen guten Spieler auf Dionysos gibt, wundert mich das ein wenig. Das Gesetz der Wahrscheinlichkeit sagt, dass gute Spieler sich irgendwie gleichverteilen - über Allies hinweg.

      Dass ihr mit der konsequenten Ausnutzung des erlaubten Multiaccounting einen Coup gelandet habt, sichert euch die Vorherrschaft hier, ist halt so. Dadurch kann es natürlich sein, dass alle guten Spieler, die nicht auf eurer Seite waren, hier die Segel gestrichen haben - kann ich nicht beurteilen.

      Ob Kampfberichte bei einer derartigen Ressourcenübermacht ein aussagekräftiges Indiz sind, wage ich zu bezweifeln. Wer hat schon groß Lust, viel Zeit darin zu investieren, sich einer 1:Irgendwas Übermacht zu stellen und dabei am Ende doch zu verlieren. Dann lieber kurz und schmerzhaft.
      Ich habe den Eindruck, dass Offpunkte, die bei eklatantem Ressourcennachteil gemacht werden, auch eine gewisse Aussagekraft haben könnten.

      Auf die Frage "Was sollte besser laufen" passt geradezu die klassische Aussage. "Nichts ist so gut als dass es nicht noch verbessert werden könnte". Ressourcen habt ihr sicher so viel wie möglich. Ob ihr z.B. auf Dauer auch genügend Mitstreiter habt, müßt ihr euch selbst fragen.

      Mit Rückgrat meine ich "Nicht unterwerfen". Natürlich darbt jeder, der sich nicht unterwirft. Selbstmord geht ja in IKARIAM nicht (außer Account löschen), allenfalls Truppenvernichtung, Städte besetzen und plündern. Urlaubsmodus mag einem Spieler, der ressimäßig hoffnungslos unterlegen ist, als "Strategie" gegönnt sein, wenn er überfallen wird.

      Im Grunde erwarte ich ja gar nicht viel, nur eine Änderung des Umgangstons, um vielleicht noch den ein oder anderen Rohdiamanten zu finden, der in der Zukunft hilfreich sein kann.

      Die Frage ist natürlich - eine Änderung des Umgangstons passt nicht unbedingt zur dunklen Seite. Aber dazu passt ja auch nicht, für "einen friedlichen, blühenden Server zu sorgen". Ist eben eure Geschichte, die ihr schreiben könnt,....

      Ich mag friedliche, blühende Server, aber Unterwerfen, nee, wer mag das schon.....

      Eine Vormachtstellung zu haben und dennoch andere zu respektieren, das hat Größe, die leider nur selten zu finden ist. Das könnte sogar für die Zukunft nützlich sein (s.o.), einen möglichen Schaden kann ich nicht erkennen.

      Es sei denn, ihr habt Spass daran, andere zu demütigen - aber für so eindimensional halte ich euch nicht.

      Herzlichen Gruß, Oldie
    • OldieAge wrote:

      Ja, im Grunde ist das mit dem Merge alles Spekulation, ich vermute aber schon, dass es im Grunde die nächste Herausforderung für euch ist. Klar, ihr seid erfahren und es gibt ´ne Menge Möglichkeiten, sich für sowas fit zu machen.
      Wie bereits gesagt, das Imperium ist ein Projekt auf dem Imperialen Server. Dieses Projekt hat funktioniert und für die Dauer des Imperialen Servers, wird das Imperium über diesen herrschen. Darauf liegt unser Fokus.

      OldieAge wrote:

      Wenn es keine anderen guten Spieler auf Dionysos gibt, wundert mich das ein wenig. Das Gesetz der Wahrscheinlichkeit sagt, dass gute Spieler sich irgendwie gleichverteilen - über Allies hinweg.
      Wer sagt, dass "das Gesetz der Wahrscheinlichkeit" hier gültigkeit findet? Ich sehe keine begabten Spieler in anderen Allianzen.

      OldieAge wrote:

      Ob Kampfberichte bei einer derartigen Ressourcenübermacht ein aussagekräftiges Indiz sind, wage ich zu bezweifeln. Wer hat schon groß Lust, viel Zeit darin zu investieren, sich einer 1:Irgendwas Übermacht zu stellen und dabei am Ende doch zu verlieren. Dann lieber kurz und schmerzhaft.
      Ich habe den Eindruck, dass Offpunkte, die bei eklatantem Ressourcennachteil gemacht werden, auch eine gewisse Aussagekraft haben könnten.
      Tut mir leid, du hast es nicht verstanden. Deine Aussagen sind falsch.

      OldieAge wrote:

      Auf die Frage "Was sollte besser laufen" passt geradezu die klassische Aussage. "Nichts ist so gut als dass es nicht noch verbessert werden könnte". Ressourcen habt ihr sicher so viel wie möglich. Ob ihr z.B. auf Dauer auch genügend Mitstreiter habt, müßt ihr euch selbst fragen.
      Wozu brauchen wir "Mitstreiter", wenn wir den Imperator haben?
      Das Imperium verzichtet lieber auf unqualifizierte Rekruten.

      OldieAge wrote:

      Mit Rückgrat meine ich "Nicht unterwerfen". Natürlich darbt jeder, der sich nicht unterwirft. Selbstmord geht ja in IKARIAM nicht (außer Account löschen), allenfalls Truppenvernichtung, Städte besetzen und plündern. Urlaubsmodus mag einem Spieler, der ressimäßig hoffnungslos unterlegen ist, als "Strategie" gegönnt sein, wenn er überfallen wird.
      Nein. Die Kampfkünste und die Einstellung der Rebellen sind Selbstmord: jede Schlacht verloren, kein Wachstum, kaum Gold, keine hilfreichen Verbündeten, viel Ambrosia für nichts und wieder nichts, außer Frustration.
      Der Urlaubsmodus ist eine Strategiemöglichkeit. Es wird benutzt von vielen, auch von sehr erfahrenen Spielern. Ich persönlich verurteile jedoch die Nutzung. Das Spiel bietet viele andere Strategiemöglichkeiten. Das Problem für viele ist, dass man dafür seine kognitiven Fähigkeiten bemühen muss und nuja, die kann man halt nicht für Ambrosia erwerben...
      Im Urlaubsmodus lernt man Ikariam auch nicht besser kennen.
      Wer mit mir zusammenspielt nutzt den Urlaubsmodus nur, wenn man tatsächlich längere Abwesenheiten im Privatleben hat.

      OldieAge wrote:

      Im Grunde erwarte ich ja gar nicht viel, nur eine Änderung des Umgangstons, um vielleicht noch den ein oder anderen Rohdiamanten zu finden, der in der Zukunft hilfreich sein kann.

      Die Frage ist natürlich - eine Änderung des Umgangstons passt nicht unbedingt zur dunklen Seite. Aber dazu passt ja auch nicht, für "einen friedlichen, blühenden Server zu sorgen". Ist eben eure Geschichte, die ihr schreiben könnt,....

      Ich mag friedliche, blühende Server, aber Unterwerfen, nee, wer mag das schon.....

      Eine Vormachtstellung zu haben und dennoch andere zu respektieren, das hat Größe, die leider nur selten zu finden ist. Das könnte sogar für die Zukunft nützlich sein (s.o.), einen möglichen Schaden kann ich nicht erkennen.
      Der Imperator und sein Imperium herrscht über diesen Server. Diesen Fakt musst auch du anerkennen. Dein Respekt gegenüber dem Imperator ist mangelhaft ausgeprägt. Es gibt hier keine bunte Wahlmöglichkeit, sondern wie eine bezaubernde Blondine einst sagte:

      "They can live in my new world or they can die in their old one."
      Imperiale Grüße
      Admiral Thrawn
      -Diplomat-
      Alpha [- R -] Reverie | Beta [EVIL] Evil Empire | Imperialer Server [-I-] Das Imperium
    • hey hey hey,
      no hard feelings.

      Dass die Weisheit des Imperators deine übertrifft, hätte dir schon vorher klar sein dürfen. Und wie bereits erwähnt, im Endeffekt gibt es keine Wahl :D

      "Das Gesetz der Wahrscheinlichkeit" (allgemeine Wahrscheinlichkeitstheorie? Gaußsche Verteilung? (...)) sollte in jedem Fall wiederholt werden.

      PS:

      OldieAge wrote:

      BG´s vergeuden echt zu viel Zeit.


      Mir fallen so viele Möglichkeiten für diese Abkürzung ein, befreist Du mich noch von meiner Neugier? :phatgrin: