Entdeckerhafen/ Entdeckerhöhle

    • Entdeckerhafen/ Entdeckerhöhle

      1. Beschreibung des Gebäudes

      1.1 Name: Entdeckerhafen/ Entdeckerhöhle

      1.2 Standort: In jeder Stadt im Berg rechts neben der Piratenfestung (siehe Screen). Die Entdecker sind als etwas sonderbare Stadtbewohner verrufen, weshalb sie etwas abgelegen hausen.

      board.de.ikariam.gameforge.com…9f9749df78f47eac51d688103

      1.3 Aussehen:
      In dem Berg befindet sich eine halbrunde Höhle. In der Höhle sind einige Hängematten zu sehen sowie Fischfangnetze, Truhen, Weinfässer und Ähnliches. Vor der Höhle sitzen als Animation zwei Entdecker um ein Lagerfeuer und trinken jeweils aus einem Krug.
      Vor der Höhle im Wasser befindet sich ein kleiner Anlegesteg, welcher durch die links von der Höhle liegende Sandbucht erreicht werden kann. An dem Steg liegt ein Entdeckerschiff an, sofern dieses vor Ort ist.

      1.4 Einheiten:
      1.4.1 Entdecker: Die Entdecker können in der Entdeckerhöhle gegen Rohstoffe ausgebildet werden. Ähnlich zu den Spionen können 32 Stück und damit mit jeder zusätzlichen Gebäudestufe einer ausgebildet werden. Umso mehr Entdecker sich auf einem Entdeckerschiff befinden, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass etwas entdeckt wird. Es handelt sich um nicht ganz so gepflegt aussehende Stadtbürger. Sie sehen ein wenig aus wie Landstreicher, welche aufgrund der vielen Zeit auf dem Meer ganz lange Bärte haben sowie eine Pfeife.

      1.4.2 Entdeckerschiff: Es gibt drei Arten von Entdeckerschiffen: ein kleines Fischerboot, ein Segelschiff und eine stolze Karavelle. Bis Gebäudestufe 11 kann nur das Fischerboot gebaut werden, welches für maximal 11 Entdecker Platz bietet und dessen Chancen schlechter stehen eine erfolgreiche Entdeckung zu machen. Ab der Gebäudestufe 12 kann ein Segelschiff erbaut werden, welches für 20 Entdecker Platz bietet. Die Erfolgswahrscheinlichkeit auf eine erfolgreiche Entdeckung steigt. Entsprechend kann ab Stufe 21 eine Karavelle erbaut werden, welche Platz für 32 Entdecker bietet. Die Wahrscheinlichkeit auf eine erfolgreiche Entdeckung steigt wiederum. Für alle drei Arten von Schiffen gilt jedoch, dass pro Entdeckerhöhle, also pro Stadt, nur eines gebaut werden kann.

      1.5 Funktion:
      Wie der Name schon sagt, können mit diesem Gebäude Entdeckungen gemacht werden. Der Spieler wählt einen Punkt auf der Weltkarte aus, zu welchem sein Entdeckerschiff fahren soll. Außerdem wird ausgewählt wie viele Entdecker auf dem entsprechenden Schiff mitfahren sollen. Das Entdeckerschiff fährt zu dem Punkt auf der Karte und wieder zurück. Bevor das Entdeckerschiff dann wieder aus der Stadt losfahren kann, muss 1 Tag gewartet werden, da neue Vorräte an Deck gebracht werden müssen. Außerdem müssen sich die Entdecker ausruhen.

      1.6 Nutzen:
      Das Entdeckerschiff kann auf seiner Fahrt verlorene Schätze (Gold) entdecken sowie versunkene Weinfässer oder andere Rohstoffe. Ebenso kann ab und an mal ein oder ein paar Ambrosia entdeckt werden. Außerdem finden die Entdecker auch versunkene Schiffe, versunkene Städte, eine Flaschenpost oder Ähnliches, welche zu den Achievements zählen. Es kann aber auch passieren, dass das Schiff in einen Sturm gerät, dass es von einer Krake angegriffen wird, dass es in einen Strudel gerät oder dass es einfach grundlos verschollen geht. So kehrt manchmal ein Schiff gar nicht mehr zurück oder nur mit einem Teil seiner Besatzung. Zuweilen passiert auch einfach mal gar nichts und die Entdecker kehren gelangweilt zurück.




      2. Technisches (Das erklärt euch der Tobbe im nächsten Beitrag, denn der kann dieses komische Dings namens Mathe :schämen: )



      3. Sonstiges

      3.1 Wie könnte Ambrosia integriert werden?

      Mithilfe von Ambrosia kann die Wahrscheinlichkeit auf Misserfolg um 5% gesenkt werden und die Wahrscheinlichkeit auf Erfolg um 5% angehoben werden.

      3.2 Was passiert mit dem jeweiligen Schiff, wenn man das Gebäude höher baut?
      Wenn das Gebäude beispielsweise von Stufe 11 auf Stufe 12 ausgebaut wird, wird das Fischerboot automatisch zu einem Segelschiff ausgebaut. Dazu ist es notwendig, dass während dem Ausbau des Gebäudes keine Entdeckerfahrt stattfinden kann.

      3.3 Was passiert beim stufenweisen Abriss des Gebäudes?

      Wenn das Gebäude beispielsweise von Stufe 12 auf Stufe 11 abgerissen wird, wird das Segelboot automatisch zu einem Fischerboot zurückgebaut. Dazu ist es notwendig, dass während dem Abriss der Gebäudestufe gerade keine Entdeckerfahrt stattfindet.

      3.4 Was passiert, wenn das Gebäude ganz abgerissen wird?
      Das Gebäude, alle Entdecker und das Schiff sind weg. Während einer Entdeckerfahrt kann das Gebäude nicht abgerissen werden.

      3.5 Kann der Bauplatz auch für was anderes verwendet werden?
      Der Bauplatz kann ausschließlich für den Entdeckerhafen verwendet werden.

      3.6 Voraussetzungen für das Gebäude?
      Es gibt eine neue Forschung im Forschungsgebiet der Seefahrt. Diese befindet sich hinter der Forschung „Fremde Kulturen“ und kostet etwa 1.500 Forschungspunkte.

      3.7 Was passiert wenn ein Schiff oder Entdecker „zerstört“ werden?
      Beides kann in der Entdeckerhöhle gegen Rohstoffe nachproduziert werden.

      3.8 Was könnten mögliche Beschreibungen für Erfolg / Misserfolg / Neutral sein?
      Dies sollten kurze interessante Texte sein, die zufällig basierend auf dem Ereignis ausgelost werden. z.B.:
      Positiv: Wir konnten einige glückliche Überlebende einer vorangegangenen Fahrt finden. XX Entdecker haben sich uns angeschlossen.
      Neutral: Außer ein paar Fischen fanden unsere Entdecker leider nichts.
      Negativ: Wir wurden von einem schweren Sturm überrascht. Dabei sind leider XX Entdecker über Bord gegangen.



      4. Fragen an Euch

      4.1 Wie genau stellt ihr euch das Aussehen des Gebäudes vor? (Beschreibung, Grafik, Bild?)

      4.2 Wie sieht eurer Meinung nach so ein Entdecker aus? (Beschreibung, Grafik, Bild?)

      4.3 Wie sehen die Schiffe aus und wie heißen diese? (Beschreibung, Grafik, Bild?)

      4.4 Wie könnte das Wappen der Entdecker aussehen, welches auf den Segeln zu sehen wäre? (ähnlich wie dies bei den Barbaren der Fall ist)

      4.5 Welche Achievements kann man erreichen und wie heißen diese?

      4.6 Was sollten die Entdecker, die Schiffe und die Entdeckerfahrten an Ressourcen kosten?

      4.7 Was sollte die Entdeckerhöhle an Ressourcen kosten?

      4.8 Welche Titel kann man erreichen und wie lauten diese?

      4.9 Wie könnten weitere Meldungen aussehen, die man bekommt, wenn das Ergebnis einer Entdeckerfahrt mitgeteilt wird (siehe auch 3.8 )?

      4.10 Wie schnell oder langsam sollten die Schiffe bei ihrer Entdeckungsfahrt sein?

      4.11 Ganz wichtig: Welche Änderungsvorschläge habt ihr ansonsten noch? Was ist vielleicht unlogisch oder nicht ausreichend eingeplant? Was haben wir übersehen?
    • 2. Technisches
      Jetzt wird’s doof, denn es geht ans technische ... 2.1 ist ziemlich voll mit Wahrscheinlichkeiten und rechnen … tut mir leid :)

      Excel: board.de.ikariam.gameforge.com…9f9749df78f47eac51d688103

      2.1 Wahrscheinlichkeiten

      2.1.1 Erfolg
      Wenn die Flotte etwas findet, dann tritt das „Erfolgsereignis“ ein. Dieses hat eine Grundwahrscheinlichkeit von 10% (ein Entdecker und Fischerboot), welche sich pro weiteren mitgeschickten Entdecker erhöht. Diese Erhöhung liegt beim Fischerboot bei 0,2%, beim Segelschiff bei 0,4% und bei der Karavelle bei 0,6%. Zusätzlich gibt ein Segelschiff nochmals 6% Bonus und eine Karavelle 12%. Dadurch liegt die Erfolgswahrscheinlichkeit bei 10% bis 40,6% abhängig vom Schiffstyp und der Zahl mitgeschickter Entdecker.

      Beispiele
      Fischerboot mit 5 Entdeckern:
      10% Grundwahrscheinlichkeit
      0% Schiffswahrscheinlichkeit
      0,8% Entdeckerwahrscheinlichkeit (5 Entdecker => 4*0,2% zusätzlich)
      => 10,8% insgesamt

      Segelschiff mit 18 Entdeckern:
      10% Grundwahrscheinlichkeit
      6% Schiffswahrscheinlichkeit
      6,8% Entdeckerwahrscheinlichkeit (18 Entdecker => 17*0,4% zusätzlich)
      => 22,8% insgesamt

      Karavelle mit 2 Entdeckern:
      10% Grundwahrscheinlichkeit
      12% Schiffswahrscheinlichkeit
      0,6% Entdeckerwahrscheinlichkeit (2 Entdecker => 1*0,6% zusätzlich)
      => 22,6% insgesamt

      Eine Tabelle mit allen Werten findet sich im Excel. Die „Gewinne“ werden in Sektion 2.2.1 erklärt.

      2.1.2 Misserfolg
      Die Flotte kann nicht nur etwas finden, sondern auch Verluste erleiden. Dies ist ein „Misserfolg“. Dieser hat eine Grundwahrscheinlichkeit von 30% (ein Entdecker und Fischerboot), welche sich pro weiteren mitgeschickten Entdecker verringert. Diese Verringerung liegt beim Fischerboot bei 0,1%, beim Segelschiff bei 0,2% und bei der Karavelle bei 0,3%. Zusätzlich gibt ein Segelschiff nochmals 3% Bonus und eine Karavelle 6%. Dadurch liegt die Misserfolgswahrscheinlichkeit bei 14,7% bis 30% abhängig vom Schiffstyp und der Zahl mitgeschickter Entdecker.

      Beispiele
      Fischerboot mit 5 Entdeckern:
      30% Grundwahrscheinlichkeit
      -0% Schiffswahrscheinlichkeit
      -0,4% Entdeckerwahrscheinlichkeit (5 Entdecker => 4*0,1% weniger)
      => 29,6% insgesamt

      Segelschiff mit 18 Entdeckern:
      30% Grundwahrscheinlichkeit
      3% Schiffswahrscheinlichkeit
      3,4% Entdeckerwahrscheinlichkeit (18 Entdecker => 17*0,2% zusätzlich)
      => 23,6% insgesamt

      Karavelle mit 2 Entdeckern:
      30% Grundwahrscheinlichkeit
      6% Schiffswahrscheinlichkeit
      0,3% Entdeckerwahrscheinlichkeit (2 Entdecker => 1*0,3% zusätzlich)
      => 23,7% insgesamt

      Eine Tabelle mit allen Werten findet sich im Excel. Der (Teil)Verlust wird in Sektion 2.2.2 erklärt.

      2.1.3 Nichts passiert
      In allen Fällen, in denen weder ein Erfolgsereignis eintritt noch ein Misserfolg, kehrt die Flotte so wie sie ist wieder zurück. Dieses Ereignis tritt mit einer Wahrscheinlichkeit zwischen 44,7% und 60% ein.

      Beispiele
      Fischerboot mit 5 Entdeckern:
      10,8% Erfolgswahrscheinlichkeit
      29,6% Misserfolgswahrscheinlichkeit
      => 100% - 10,8% - 29,6% = 59,6% neutral

      Segelschiff mit 18 Entdeckern:
      22,8% Erfolgswahrscheinlichkeit
      23,6% Misserfolgswahrscheinlichkeit
      => 100% - 22,8% - 23,6% = 53,6% neutral

      Karavelle mit 2 Entdeckern:
      22,6% Erfolgswahrscheinlichkeit
      23,7% Misserfolgswahrscheinlichkeit
      => 100% - 22,6% - 23,7% = 23,7% neutral

      2.2 Gewinne / Verluste

      2.2.1 Gewinne
      Es gibt verschiedene Gewinne, die im Falle eines Erfolgs erhalten werden können. Die Wahrscheinlichkeitsverteilung sowie die genaue Formeln finden sich im Excel.

      Mögliche Gewinne:
      • Ambrosia: Ja, es soll mit einer kleinen Wahrscheinlichkeit auch Ambrosia zu finden sein. Die angedachte Wahrscheinlichkeit ist bei maximal 1% aller Fahrten mit Gewinnen zwischen 1 und maximal 14 Ambrosia
      • Entdecker: Falls auf dem Schiff noch Plätze frei sind, können auch neue Entdecker aufgenommen werden.
      • Bürger: Falls in der Stadt noch Plätze frei sind, können auch Bürger mitgenommen werden.
      • Militäreinheiten: Manchmal finden sich „Verbannte“, die sich über Ihre Rettung freuen.
      • Kriegsschiffe: Neben verbannten Landeinheiten lassen sich auch versprengte Flottenteile finden.
      • Achivements: Neue Achivements und Titel, die zufällig zu erreichen sind.
      • Abzeichen: Ähnlich wie für den Kriegsserver lassen sich Abzeichen finden, welche dann einer Stadt zugeordnet werden.
      • Ressourcen: Es lassen sich Schätze bestehend aus Kombinationen aller gängigen Ressourcen finden.
      • Gold: Ein Schatz kann neben Ressourcen natürlich auch aus Gold bestehen.


      Kaperpunkte wurden bewusst außen vor gelassen, um das „Spiel im Spiel“ beizubehalten und das Setzen von reinen Entdecker-Kapermultis zu vermeiden.

      Bei Militäreinheiten und Kriegsschiffen werden nicht für jedes Schiff auch alle Einheiten gegeben. Dies hat den Hintergrund kleineren Spielern nicht sofort zu teure und starke Einheiten zu geben, die sie am Ende möglicherweise in den Ruin stürzen. Es wird angenommen, dass kleine Spieler die höheren Gebäudestufen normalerweise noch nicht erreicht haben.

      2.2.2 Verluste
      Es gibt zwei Arten von Verlusten. Teilverluste, bei denen ein zufälliger Anteil der mitgeführten Entdecker verloren geht, und Totalverluste, bei denen nicht nur alle mitgeführten Entdecker verloren gehen, sondern auch das Schiff erst gegen eine Ressourcenzahlung wieder neu gebaut werden muss. Dabei nimmt die Wahrscheinlichkeit für einen Totalverlust mit steigender Schiffsgröße zu und dementsprechend die für einen Teilverlust ab (siehe Excel). Dies mag nicht unbedingt logisch sein (mehr Entdecker sehen mehr, das Schiff ist stabiler, stärker, …), allerdings ist es für einen kleinen Spieler deutlich schlimmer, wenn alles neu gezahlt werden muss und auch die möglichen Gewinne sind kleiner. Aus diesem Grund enthält der Vorschlag dieses eigentlich eher wiedersinnige Konzept.
    • Also auf jeden Fall erst mal ein super Vorschlag, und auch gut sowas mal als "Muster" zu sehen. :daumen:
      Zum Vorschlag ansich: Ich würde das Gebäude persönlich etwas teurer ansetzen, beziehungsweise stark in den Kosten steigend ansetzen, ähnlich dem Museum, sodass das Gebäude neben den Vorteilen auch einen Nutzen für Baumeister bringt, ähnlich dem Museum welches am Anfang noch leicht zu bezahlen ist, sich aber irgendwann summiert. Von den Rohstoffen her würde ich es ganz klassisch, Marmor, Holz aber auch Wein kosten lassen, wie die Weinfässer vielleicht vermuten lassen, wollen die Entdecker ja auch was zum saufen :D
      Stufen 1-11 sollten also für einen Spieler zwischen 0 und vielleicht 500k baubar sein, Stufe 12 - 19 sollten der 1-2 Mio Spieler bauen können, die Kavallere würde ich dann für den 0815 Spieler auf den älteren Servern zugänglich machen also mit Baukosten für die man schon mal in die Tasche greifen muss, es jedoch auch noch nicht zu teuer wird, also vielleicht 1 Mio Gesamtrohstoffe für 20 und aufwärts. 28-32 sollten dann nur noch mit extremer Lagerkapa oder der Ambroerweiterung möglich sein und dementsprechend ins Geld gehen.

      Zu den "Schätzen":
      Zu Ambro kann ich nicht mehr sagen finde ich super so
      Entdecker & Bürger sind auch eine gute Idee
      Einheiten: Dort würde ich die Anzahl nicht besonders hoch setzen bei den kleinen Stufen jedoch die "Qualität" der oberen Stufen beibehalten, sodass auch ein kleiner Spieler die Möglichkeit hat an Mörser oder Bomber zu kommen, natürlich nicht gleich 120 Stück sondern 3 oder 5 womit man die mauer eines Inaktiven knacken kann.
      Achievements: Verliere 100 Entdecker, Nehme 100 Entdecker auf, Finde einen Schatz, Entdecke Rohstoffe, Versenke 10 Boote, Schicken 100 Entdeckerfahrten los, und Klassiker wie, Baue die Entdeckerhöhle auf 32, oder Produziere 50 Entdeckerschiffe etc.

      Mögliche Titel wären: Fortunas Sprössling, Sohn/Tochter der Tyche (wenn einem besonders viele Schiffe untergehen^^)oder Weltenbummler für besonders viele Fahrten.

      Ressourcen finde ich das schwer einzuschätzen, da man aber länger unterwegs ist, und das für mich auch lohnenswert über der Gunst liegen sollte, müsste schon ein gutes Sümmchen dabei rausspringe, zumal man ja investiert, es mit Glück zu tun hat und man sich die Rohstoffe nicht aussuchen kann. Stößt man also auf Rohstoffe würde ich sagen das häufigste sollte zwischen 30k und 50k liegen, natürlich nochmal abhängig von Größe der Höhle und auch mit einigen extremen Abweichungen um das ganze spannend zu machen (300 oder 300k Rohstoffe)
      Bei Gold das gleiche, nur dass es da viel größer schwanken kann, da Gold einem nicht den "direkten" Boost gibt wie ein Rohstoff.

      Kaperpunkte würde ich auch rauslassen.
      Zu Grafiken kann ich leider nicht beisteuern, da bin ich viel zu ungeschickt und unkreativ.

      Dauer einer Entdeckungsfahrt würde ich fest setzen auf 24h, dann kann man da 1x am Tag seine Städte duchklicken.

      Weiter Meldungen könnten sein: Wir sind auf einen Schatz gestoßen. Unsere Entdecker machen sich direkt nach dem bergen der Schätze auf den Rückweg nach Hause; Unsere Entdecker sind mit leeren Händen und Netzen zurück gekehrt, vielleicht das nächste mal. ; Ein Kraken hat unsere Entdeckungsfahrt erwischt, die Crew konnten nicht entkommen.

      Lg M4lt3
    • Das ist in der Tat eine sehr gute Frage, die ich mir selbst noch gar nicht gestellt habe, das ist mir nicht aufgefallen :schämen:

      Rein von der Logik her würde ich aber sagen, dass die Wahrscheinlichkeit auf Erfolg sowie auch auf Misserfolg ja mit der Länge der Fahrt steigen müsste, denn umso länger ein Schiff unterwegs ist bzw. umso weiter es weg fährt, umso mehr kann ja schließlich auch passieren. Dementsprechend müsste die Fahrt dann auch umso länger dauern, umso weiter man die Schiffe weg schickt.

      Diesen Punkt müsste man aber sicherlich dann noch mal diskutieren und sich damit genauer auseinandersetzen.
    • M4lt3 wrote:

      Also auf jeden Fall erst mal ein super Vorschlag, und auch gut sowas mal als "Muster" zu sehen.
      Klar wäre es super, wenn viele Vorschläge schon so gepostet werden würden, allerdings kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass das auch ein gewisser Aufwand ist und gut Zeit in Anspruch nimmt, um auf einen solchen Stand zu kommen. Dazu kommt hier natürlich noch, dass nicht jeder sofort alles berücksichtigen kann (was man anhand eurer Kommentare hier ja auch bei uns sieht) und nicht jeder gerne viel schreibt. Deswegen freut es mich natürlich, wenn ein Vorschlag so aufbereitet ist wie unserer, allerdings bin ich selbstverständlich auch schon zufrieden, wenn ein grobes Konzept aus ungefährer Funktion, Nutzen und Gestaltung des Features präsentiert wird, was dann gemeinsam mit anderen Spielern weiter ausgearbeitet werden kann. Bei diesem Vorschlag wäre dies Punkt 1, wobei 1.4 auch etwas gekürzt sein dürfte. Alle anderen Punkte lassen sich dann gemeinsam überlegen und ausarbeiten :)


      M4lt3 wrote:

      Stufen 1-11 sollten also für einen Spieler zwischen 0 und vielleicht 500k baubar sein, Stufe 12 - 19 sollten der 1-2 Mio Spieler bauen können, die Kavallere würde ich dann für den 0815 Spieler auf den älteren Servern zugänglich machen also mit Baukosten für die man schon mal in die Tasche greifen muss, es jedoch auch noch nicht zu teuer wird, also vielleicht 1 Mio Gesamtrohstoffe für 20 und aufwärts. 28-32 sollten dann nur noch mit extremer Lagerkapa oder der Ambroerweiterung möglich sein und dementsprechend ins Geld gehen.
      Das klingt auch für mich gut. Dann hat jeder Spieler eine Herausforderung und vor allem können auch große Spieler nicht "mal eben" in alle Städte eine Höhle auf maximaler Stufe stellen.


      M4lt3 wrote:

      Einheiten: Dort würde ich die Anzahl nicht besonders hoch setzen bei den kleinen Stufen jedoch die "Qualität" der oberen Stufen beibehalten, sodass auch ein kleiner Spieler die Möglichkeit hat an Mörser oder Bomber zu kommen, natürlich nicht gleich 120 Stück sondern 3 oder 5 womit man die mauer eines Inaktiven knacken kann.
      Der Grund für die Idee hier nicht immer sofort alles zu geben war, dass vor allem auf neuen Servern Spieler mit etwas Glück sonst plötzlich übermächtige Einheiten haben und ihre Umgebung dominieren. Wobei sich da dann die Frage stellt, wie schnell nicht eh die größeren Einheiten erreicht werden können und wie groß der Nutzen tatsächlich wäre. Wobei ich dein Konzept auch interessant finde, allerdings müsste da dann noch eine Möglichkeit gefunden werden die Einheiten zu werten. Dann ließe sich die aktuelle Idee mit der Verteilung auch übernehmen. Was mir da in den Sinn kommen würde, wären Baukosten oder Unterhalt. Was sind da andere Meinungen?


      M4lt3 wrote:

      Ressourcen finde ich das schwer einzuschätzen, da man aber länger unterwegs ist, und das für mich auch lohnenswert über der Gunst liegen sollte, müsste schon ein gutes Sümmchen dabei rausspringe, zumal man ja investiert, es mit Glück zu tun hat und man sich die Rohstoffe nicht aussuchen kann. Stößt man also auf Rohstoffe würde ich sagen das häufigste sollte zwischen 30k und 50k liegen, natürlich nochmal abhängig von Größe der Höhle und auch mit einigen extremen Abweichungen um das ganze spannend zu machen (300 oder 300k Rohstoffe)
      Bei Gold das gleiche, nur dass es da viel größer schwanken kann, da Gold einem nicht den "direkten" Boost gibt wie ein Rohstoff.
      Ich würde das gar nicht mit einer Häufigkeitsverteilung machen, sondern meine Formel sieht einen Zufallsfaktor zwischen 0 und 10 vor, multipliziert diesen mit der Bürgerzahl des Accounts und zieht noch das Schiff als Faktor mit rein (Fischerboot = 1 / Segelschiff = 1,5 / Karavelle = 2). Weniger als 1 / 10 der Bürgerzahl in allen Städten ist aber nicht möglich, damit es einen Mindestgewinn gibt. Dadurch haben dann kleinere Spieler auch automatisch kleinere Gewinne und es ist aber auch mal der "große Fang" möglich. Die Werte mit 30k-50k, die du nennst, sind vor allem bei großen Accounts grade mal eine Stundenproduktion. Und da fehlt in meinen Augen dann ein bisschen der Anreiz noch zu investieren. Deshalb lassen sich hier recht breit gestreute Gewinne einfahren, welche eben auch mal richtig groß sein können. Der Schnitt liegt dann aber irgendwo in der Mitte, zumal man ja nicht automatisch so einen Gewinn erhält. Gold wäre dann einfach mit Faktor 3 multipliziert.
      Beispielintervalle für meinen Ansatz:
      • 1 * Rathaus 1, keine Forschung, Fischerboot => Minimalgewinn: 6 - 600 Ressourcen
      • 6 * Rathaus 18, keine ZF, Segelschiff => 995 - 198.920 Ressourcen
      • 8 * Rathaus 25, ZF 5, Segelschiff => 2.177 - 326.550 Ressourcen
      • 10 * Rathaus 30, ZF 10, Karavelle => 3.601 - 720.200 Ressourcen
      • 12 * Rathaus 40, ZF 25, Karavelle => Maximalgewinn: 6.803 - 1.360.520 Ressourcen

      Wer da ein bisschen rumrechnen / rumprobieren möchte, kann das in dem Excel tun. Da gibt es unter "Positives Ereignis" unten eine Simulation. Alle grauen Felder lassen sich anpassen. Ich bin da auch gerne für andere Vorschläge / kleinere Werte offen, allerdings finde ich 30k bis 50k eher gering zumal ja auch nur 3,5% - ca. 14,2% aller Fahrten Ressourcen als Gewinn ausschütten würden (abhängig halt von Schiffsart und Anzahl der Entdecker).


      M4lt3 wrote:

      Dauer einer Entdeckungsfahrt würde ich fest setzen auf 24h, dann kann man da 1x am Tag seine Städte duchklicken.
      24 Stunden finde ich etwas lang, da man meist eben nicht nach genau 24 Stunden wieder on ist. Deshalb wären da in meinen Augen ca. 20 Stunden die bessere Alternative, da man dann auch schon etwas früher wieder on kommen könnte und nicht warten müsste.

      Interessant finde ich aber auch die Idee von Zenzy mit veränderlichen Zeiten, die dann auch wieder Einfluss auf die Erfolgswahrscheinlichkeit nehmen. Gibt es da denn Vorschläge für Intervalle? Also zwischen X und Y Stunden sollte eine Fahrt einstellbar sein? Sollen die Entdecker da vielleicht auch eine Pause machen müssen zwischen zwei Fahrten, um Vorräte aufzuladen, Reparaturen durchzuführen etc.?


      Edit: Sorry, dass das schon wieder so lang geworden ist :/
    • Zu den Einheiten könnte man vielleicht sagen man setzt die Forschung vielleicht einen Tick später, beispielsweise hinter Griechisches Feuer, dann hat man auf See schon mal Schiffe die auch in der HKL was taugen, und es ist auch nicht mehr soweit zu den Gyros, mit welchen dann ja faire Bedingungen hergestellt werden, da man alles abwehren kann.
    • Super Vorschlag

      Also keine reine -Dafür- Stellungnahme, sondern mit Begründung :)

      Okay.

      Ich finde diesen Vorschlag Spitze, weil das wieder mal eine neue Abwechslung ins Spiel bringt, als eine weitere zusätzliche Aktion, die man machen kann, wenn alles andere gerade läuft. Die Gefahr von Mißbrauch wie bei den Piraten ist auch ausgeschlossen, also wirklich Klasse und gut durchdacht...

      Im Übrigen ziehe ich den Hut vor demjenigen, der den Vorschlag entwickelt hat, da gehört sehr viel Zeit und Arbeit zu. Man kann hier also wieder mal sagen, das all die Schlauen, die das Spiel seit Jahren für Tot erklären wollen, lediglich eine unbedeutende Minderheit darstellen und in Wirklichkeit sehr Viele immer noch Spaß an dem Spiel haben....

      Also, ich würde mich über eine Einführung dieser Funktion sehr freuen........In diesem Sinne........ :daumen:
    • Das würde mich allerdings auch mal interessieren, wann und ob überhaupt dieses Feature ins Spiel kommt?
      Ist das nur ne Idee, oder schon ausgereifter und die Umsetzung geplant?

      Denn die Idee ist absolut genial!! Würde sicher neuen Schwung ins Spiel bringen und vielen Spaß machen!
      Es ist alles gut durchdacht finde ich.

      Auch wenn trotzdem sicher wieder viele rummeckern (kennt man ja schon, egal was kommt, es wird erstmal grundsätzlich gemeckert), bin ich absolut dafür! Geile Idee!! :freu:
    • M4lt3 wrote:

      Zu den Einheiten könnte man vielleicht sagen man setzt die Forschung vielleicht einen Tick später, beispielsweise hinter Griechisches Feuer, dann hat man auf See schon mal Schiffe die auch in der HKL was taugen, und es ist auch nicht mehr soweit zu den Gyros, mit welchen dann ja faire Bedingungen hergestellt werden, da man alles abwehren kann.
      Naja, zu den Gyros wäre es noch ein ziemliches Stück, immerhin kosten die fast das 7-fache wie griechisches Feuer. Noch weiter nach hinten würde ich das aber nicht stellen. Da müsste man dann eventuell überlegen, ob man nicht einfach ein Mischung aus beiden macht, also weniger Einheiten für die kleineren Schiffe, dafür aber schon mehr verschiedene Typen auch am Anfang. Und einfach Mörser und Bombardiere erst später dazu kommen lässt oder so. Was sind da Meinungen dazu?

      Gurk wrote:

      Ist das nur ne Idee, oder schon ausgereifter und die Umsetzung geplant?
      Die Geschichte dazu ist schnell erzählt: Mai hatte ne Idee und hat mich gefragt, wie ich sie posten würde. Als ich dann meinte, dass nen paar Zahlen ganz cool wären, fand sie Mathe doof und ich durfte mir den Teil überlegen. Dann haben wir es hier im Forum gepostet, jeder das, was er dazu beigetragen hat. Ziel davon: Herausfinden, wie Anderen die Idee gefällt und was weitere Meinungen dazu sind. Deshalb laden wir jeden gerne dazu ein, hier einen Kommentar zu schreiben, wenn ihm oder ihr was zu der Idee einfällt.
      Gameforge hat von der Idee auch erst erfahren, als sie hier gepostet wurde (sodenn es schon jemand mitgelesen hat). Denn weitergeleitet wurde hier noch nichts. Auch wenn wir Teamler sind, müssen wir nämlich den ganz normalen Weg gehen, das heißt die Idee steht erst mal zur Diskussion, bevor sie dann gegebenenfalls weitergeleitet wird und auch wir erfahren erst aus den News, wenn die Idee im Spiel eingebaut werden sollte. Deshalb wissen wir genau so wenig wie ihr, was die aktuellen Planungen von Gameforge sind.

      Aus dem Grund lassen sich diese Fragen auch nur so beantworten:

      odyseus66 wrote:

      wann wird es im spiel eingebaut ??

      Gurk wrote:

      Das würde mich allerdings auch mal interessieren, wann und ob überhaupt dieses Feature ins Spiel kommt?
      Keine Ahnung, ob es überhaupt kommt und wenn ja wann :) Aber wir freuen uns darüber, dass es wohl einigen zu gefallen zu scheint und hier auch Anregungen dazu gepostet werden.
    • OK, vielen Dank Tobbe für die Infos!

      Na da hoffe ich sehr, dass Gameforge sich das genau anschaut und auch für gut empfindet :)
      Wär ein super Feature!
      Jeden Tag auf Entdeckungstour gehen wäre cool, vor allem wenn es da dann völlig unterschiedliche Belohnungen gibt, von Einheiten, über Gold, Ressourcen bis hin zu Ambro. Da wäre für Jeden was dabei :daumen:
    • Danke für das tolle Bild, das sieht echt super aus. So in etwa hatte ich mir das Ganze vorgestellt :) Wenn ich das nächste Mal verzweifelt versuche, zu malen, wie ich mir was vorstelle, frage ich gleich dich :P. Ich kann dich nicht zufällig irgendwie dazu überreden, dir zu den anderen Dingen grafisch auch was auszudenken? Weil so gut bekomme ich das im Leben nicht hin *Bestechungskekse hinhalte und lieb gucke*


      Zu der Diskussion mit den Einheiten:
      Vielleicht würde es doch schon irgendwie Sinn machen, wenn man schon zusammen mit den Fischerbooten alle Arten an Einheiten erhalten kann. Man könnte die Einheiten ja an dieser Stelle stark begrenzen. Jedoch ist es vielleicht ganz gut, wenn auch ein Anfänger alle Einheiten so schon einmal zu sehen bekommt, denn einerseits kann er diese dann einmal ausprobieren, andererseits weiß er dann schon, dass Ikariam später kriegstechnisch noch ganz spannend werden kann. Ich denke, wenn die Einheiten entsprechend stark begrenzt sind, dann hat ein Anfänger dann auch nicht zuuuu viele Vorteile gegenüber anderen Anfängern, wenn er diese erhält. Aber einen kleinen Vorteil muss er durch die Entdeckungsfahrten ja auch irgendwie haben, sonst lohnen die ja nicht.
    • Da drängen sich mir schon Fragen auf ^^
      Also gilt die Höhle nur für 1 Stadt oder jede? Und wenn jede Stadt, ist es wie im Kapern das man nur in 1 zeitgleich die Funktion hat oder kann man bei 8 Städten auch 8 Teams los senden?

      Tobbe wrote:

      1 * Rathaus 1, keine Forschung, Fischerboot => Minimalgewinn: 6 - 600 Ressourcen
      6 * Rathaus 18, keine ZF, Segelschiff => 995 - 198.920 Ressourcen
      8 * Rathaus 25, ZF 5, Segelschiff => 2.177 - 326.550 Ressourcen
      10 * Rathaus 30, ZF 10, Karavelle => 3.601 - 720.200 Ressourcen
      12 * Rathaus 40, ZF 25, Karavelle => Maximalgewinn: 6.803 - 1.360.520 Ressourcen

      Finde Rathaus 40 mit ZF 25 an der Stelle zu hoch angesetzt. Wenn Spieler schon so weit sind, sind die Ressi nicht mehr wirklich von Belang. Davon abgesehen würden wieder da nur Ambrospieler profitieren.
      Übrigens würde ich es beführworten, wenn meine Entdecker auch Forscherpunkte mit heim bringen.
    • Also gilt die Höhle nur für 1 Stadt oder jede? Und wenn jede Stadt, ist es wie im Kapern das man nur in 1 zeitgleich die Funktion hat oder kann man bei 8 Städten auch 8 Teams los senden?
      Angedacht ist es bisher so, dass die Entdeckerhöhle in jeder Stadt erbaut werden kann. Damit die bisherigen Überlegungen Sinn machen, wäre es des Weiteren notwendig, dass zeitgleich in jeder Stadt Entdeckungsfahrten stattfinden können.


      Übrigens würde ich es beführworten, wenn meine Entdecker auch Forscherpunkte mit heim bringen.
      Aber wie würdest Du es denn begründen, dass die Entdecker Foschungspunkte entdecken? Denn anders als Bürger oder Einheiten können die ja nicht auf irgendeiner einsamen Insel gestrandet sein, sodass man die auf das Schiff packen kann und mitnehmen kann. Forschungspunkte sind ja an sich nichts Gegenständliches, das man transportieren kann.
    • Unsere Entdecker sind auf alte Schriftrollen vergangener Kulturen gestoßen. Die enthaltenen Techniken helfen uns beim Fortschritt in der Wissenschaft. + x FP

      Forschungspunkte fände ich an der Stelle auch super , die Rohstoffe finde ich nicht so schlimm aber das glaube ich sieht jeder anders.
    • Jetzt will ich erst mal meinen inhaltlichen Senf dazu abgeben, auch wenn ich die Idee komplett zerrupfe. ^^
      Aber betrachtet es mal nicht als generelle Kritik an der Idee. Ich seh das Ganze jetzt mal mehr aus den Augen von Gameforge hinsichtlich der Realisierungswahrscheinlichkeit und dazu muss man bei aller Euphorie wohl hier etwas Wind aus den Segeln nehmen.

      Navigation-Funktionen:
      Das mit der Worldmap-Klickerei zum Starten der Entdecker-Touren finde ich für Ikariam-Verhältnisse etwas zu umständlich. Ich glaube auch nicht, dass das programmiertechnisch seitens Gameforge so ohne weiteres realisierbar ist. Das Konzept widerspricht auch ein bisschen der generellen stadtgebunden Navigationsart von Ikariam und würde das ganze Navigationsprinzip inkonsistent machen. Wahrscheinlicher ist es, dass man direkt in der Entdecker-Höhle ähnlich wie bei der Piraterie einfach mehrstündige Touren auswählen kann. Und den Ansatz finde ich so auch nicht verkehrt. Über die Worldmap wär das Ganze eh nur unnötig komplex.

      Story:
      Stellt euch die Entdecker-Höhle mal nicht als upgradebares Gebäude vor. Die ist für mich einfach da, so ähnlich wie die Daily Quests-Tribüne. Was will man da auch schon ausbauen.. Deckenhöhe der Höhle um 1 Meter erweitern oder nen zusätzlichen Berg ranschieben? ^^ Ich würde auch auf die 32 Entdecker und die unterschiedlichen Schiffstypen verzichten. Ist irgendwie alles zu aufgepauscht für meinen Geschmack.

      Ich würde das ganze Konzept mehr an die Piraterie anlehnen und das Entdecker-Schiff in den Fokus stellen, statt den User mit blöden Gebäudeupgrades zu langweilen. Ab einem bestimmten Rathaus-Level (oder Bürgerzahl) wird die Entdecker-Höhle in die Stadt eingebunden. Zumindest sollten komplette Newbies das Feature anfangs nicht zu Gesicht bekommen. Vielleicht so ab 1000 Bürger fänd ich okay.

      Die Entdecker-Höhle würde ich anfangs auch nur in der Hauptstadt anbieten. Und dort wohnen auch nicht 32 Entdecker, sondern nur eine heruntergekommene Seemanns-Crew, deren Entdecker-Schiff kaputt ist - die sind dort gestrandet und haben sich deshalb in der Höhle niedergelassen und brauchen Hilfe bei der Reparatur ihres Schiffes - das ist die grobe Story. Man könnte dann auch optional anbieten, die Crew in eine andere Stadt zu schicken, sobald das Schiff repariert ist, damit zukünftige Beute dort landet. Aber es sollte sie zumindest nur einmal geben und auch nur einmal ausführbar sein - 12 Entdeckertouren gleichzeitig wären irgendwie zu viel des Guten.

      Entdecker-Touren & Kosten:
      Wie dem auch sei.. nachdem die Entdecker-Höhle freigeschalten wurde, klicken wir diese erstmalig an, worauf uns in einem Fenster mitgeteilt wird, dass keine Fahrt stattfinden kann, bis das Schiff repariert ist. Das kann man dann mit Holz (oder Ambro) reparieren - die erste Menge kann man ebenfalls von der Stadtgröße abhängig machen, so dass kleinere Spieler weniger Holz investieren müssen als große Spieler. Nach Ablauf der Reparturzeit (abhängig von der Holzmenge) bieten uns die alten Seemänner ihre Entdecker-Dienste an. Ähnlich wie in der Piraterie kann man dann Touren unterschiedlicher Länge machen. Anfangs allerdings nur kurze Touren (1h/2h/4h). Je nach Tourlänge kostet die Tour ein gewisses Sümmchen an Gold und/oder Wein für die Besatzung - muss gar nicht viel sein - ähnlich wie die Goldkosten der Piraterie.

      Das Entdeckerschiffchen macht dann seine Tour und kommt dann nach Ablauf der Zeit zurück. Tobbes Entdeckeranzahl-abhängige Mathespielchen kann man im Prinzip weglassen, da es bei meinem Vorschlag keine Entdecker gibt. Die Tourlänge bestimmt sowohl Qualität als auch potentielle Quantität der Beute. Wobei kurze Fahrten auch weniger Beutemenge bedeuten und die Wahrscheinlichkeit sinkt, etwas Wertvolles (wie Ambro) zu finden. Wie man das genau staffelt kann man sich ja noch überlegen. Auf totale Leerfahrten würde ich aber verzichten. Lieber mit 1000 Holz zurückkommen als den Spieler mit jeder zweiten Fahrt total zu demotivieren, weils gar nichts gibt. Irgendwas sollte er immer entdecken, auch wenns nur wenig ist.

      Schaden & Reparaturen:
      Die "Bestrafung" macht man dann besser durch die Beschädigung des Schiffes. So steigt die Wahrscheinlichkeit der Beschädigung des Schiffs zB auf längeren Touren. So nach dem Motto "Ahoi, wir haben einen Schatz entdeckt. Folgendes wurde dabei erbeutet: <...>. Leider hat unser Schiff auf der Reise ein Riff gerammt (oder ist von einem Seemonster angegriffen oder von feindlichen Piraten unter Beschuss genommen worden.. whatever..) und muss repariert werden.

      Wenn das Schiff beschädigt ist - sagen wir mal prozentual bis zu 70% - tritt wieder der Ursprungszustand in Kraft. D.h. weitere Entdecker-Touren sind gesperrt, bis man das Schiff wieder gegen Holz (oder Ambro) repariert hat. Die Reparaturzeit lässt sich dann auch mit Ambro beschleunigen, damit Gameforge auch was davon hat. ^^

      Upgrades:
      Und um das ganze Konzept etwas interessanter zu machen, gibts natürlich auch Upgrades.
      Anstatt dass wir langweilig die Höhle upgraden, rüsten wir stufenweise das Entdeckerschiff mit diversen Extras gegen Holz & Gold (oder Ambro) auf.

      Lagerraum: Sollte stufenweise aufrüstbar sein, was sich auf die potentiell transportierbare Beutehöhe auswirkt - zB. +1000 Ressis Lagerraum pro Stufe [bis zu 50 Stufen].
      Reichweite: Verschiedene Segel oder andere Antriebe (einfaches/doppeltes Schaufelrad, Dampfantrieb etc) ermöglichen weitere Touren im 2h-Takt bis hin zu 24h.
      Panzerungen: reduzieren den potentiellen Schaden am Schiff durch Seemonster, Piraten usw.
      Kanonen: erhöhen die Chance Seemonster & Piraten abzuwehren und reduzieren das eigene Schadensrisiko - gleichzeitig kann die Ladung der Piraten erbeutet werden.
      Anbauten: Krähennest, Tiefsee-Greifer, Nacht-Schweinwerfer usw erhöhen die Erfolgschance etwas Wertvolles zu finden.

      Allerdings verteuern die Upgrades dann auch die Reparaturkosten im Schadensfall.

      Beute:
      Die vorgeschlagenen Rechenbeispiele von Tobbe bei der Beute-Range finde ich aber total überzogen. Bis zu 1.360.520 Ressis ist viel zu viel für ein einzelnes Schiff. Das wär die gleiche Menge wie 2721 Handelsschiffe. Klar sind es für großes Spieler Peanuts, wenn man nur 50k erbeutet, aber Gameforge wird mit Sicherheit auch nicht mitziehen, wenn du täglich Millionen Ressis forderst. Da musst du dich mehr an den Daily Quests orientieren, was Gameforge bereit ist, täglich auszuschütten - da kriegste auch mit Müh und Not vllt 2-3x 12000 Ressis pro Tag raus - viel mehr kannst du hier auch nicht erwarten. Was hätten sie auch davon an alle User Tonnen von Ressis zu verschenken, wenn sie doch eigentlich viel lieber welche gegen Ambro verkaufen wollen? Das kann sich nur minimal ausgleichen, wenn genug User Ambro in die Schiffsupgrades/Reparaturen pumpen.

      Wenn der Lagerraum zB 50 Stufen ausbaubar wäre, dann gibts auch maximal 50k Ressis pro Tour. Wobei das bei kurzen Fahrten dann in der Regel auch nur 1000-3000 Ressis gibt. Man muss es ja nicht übertreiben. So kriegt ein eifriger Spieler pro Tag halt bei kurzen Fahrten evtl 10-30k zusammen, während er evtl nur 1500 Gold bezahlt. Oder mit Glück bekommt er bei ner 24h Fahrt auch mal die vollen 50k oder kommt mit Ambro zurück. Ist doch besser als nichts. Nicht immer so gierig sein. ^^

      Und auch hier gilt lieber mehrere sicherere kleine Beuteerfolge auf kürzeren Touren zu machen. Inbesondere da lange Touren ja auch die Faulpelz-Variante sind - die sollte man nicht noch extra belohnen. In der Piraterie bringen viele kurze Touren ja auch mehr Kaperpunkte als wenn man eine lange Tour macht. Hier sollte es nicht anders sein. Wer fleißig ist und viele unterschiedliche Entdecker-Touren startet, sollte auch entsprechend belohnt werden. Allerdings soll man hier abwägen: vielekurze Touren bringen in der Regel unterm Strich mehr Ressis, dafür steigt die Wahrscheinlich auf langen Touren dann auch mal mit ner handvoll Ambro oder Forschungsunkten zurückzukommen (die es bei 1h/2h/4h zb gar nicht geben sollte). Allerdings kann auch der 24h-Tourer Pech haben und nur mit 1000 Ressis zurückommen. Das ist eben Glücksspiel. Leerfahrten sollte es aber wie gesagt gar nicht geben, um die Spieler nicht zu demotivieren.

      Ob man neben Ressis, Gold und Ambro noch was anderes entdecken muss, darüber kann man sich streiten.
      * Ich würde zB kein zusätzliches Militär haben wollen - ist nur ein unnötiger Kostenfaktor, den man nicht zwingend braucht. Wer kämpfen will, bildet lieber selbst aus, oder nutzt den Schwarzmarkt für Einkäufe.
      * Entdecker gibts wie gesagt keine, fällt also raus.
      * Bürger braucht man auch nicht zwingend (könnte man aber spaßeshalber als Schiffbrüchige einsammeln).
      * Und Archivements und Abzeichen sind generell eine unabhängige Sache, die man zB für 10, 100, 500, 1000, 3000 Entdecker-Touren machen kann oder für die unterschiedlichen Schiffs-Upgrades bekommt.
      * Ob man in seltenen Fällen auch Kaperpunkte erbeuten kann wär mir egal, solangs nur minimale Pünktchen sind. Kann man 1:1 auf die Ressis übertragen. Alles von 1000-50000 ist okay, solang bei den kurzen Fahrten auch nur wenig Kaperpunkte zu ergattern sind (maximal 3000). In der Regel sollte man aber mit Ressis oder Gold zurückkommen.
      * Forschungspunkte sind möglich, indem man alte Manuskripte findet, die das Wissen unserer Gelehrten erweitern.

      @Mai
      Andere grafische Sachen sind schwerer zu realisieren. Da müsste mich Gameforge schon bezahlen, bevor ich mein 3D Programm dafür anwerfe. ^^
      Nach meinen Änderungsvorschlägen hier, sind die anderen Sachen aber auch nicht mehr so relevant. Gibt ja dann auch nur noch ein Schiff und die Entdecker fallen weg.

      The post was edited 1 time, last by XChrome ().

    • Dein Vorschlag klingt für mich eher nach "Solopiraterie". Du vergleichst alles mit der Piraterie, aber vielleicht sollte man von diesem Konzept mal weggehn, das ist ja auch nicht das Maß aller Dinge.

      Navigieren auf der Karte ist ziemlich umständlich, das muss ich auch gestehen, wäre aber auch was neues und für mich persönlich sehr interessant, die technische Umsetzbarkeit lass ich jetzt mal außen vor, da ich keine Ahnung habe wie viel mehr Aufwand das mit sich bringt.

      Die Höhle würde ich als Gebäude lassen, wieso auch nicht, sie wird besser ausgestattet, der Hafen wo das Boot anlegt ausgebaut und die Weinfässer werden mehr oder es liegt teureres Zeugs rum. Gerade das ganze von der Piraterie zu trennen würde die Sache für mich interessanter machen, warum an die Piraterie anlehnen wenn es die schon gibt ? Ich würde allerdings auch die Anzahl der Hölen auf vielleicht 4 reduzieren damit es nicht irgendwann einfach zu stark benutzt wird/starken nutzen hat.

      Interessant finde ich allerdings die Möglichkeit das Boot upzugraden, dadurch würde das ganze noch ein bisschen mehr Individualität bekommen. Das Problem daran ist, dass alle nach 2 Monaten alle Upgrades haben und dort dann nix mehr passiert. Vielleicht wäre es gut wenn man sich spezialisieren muss, dass man zum Beispiel Qualität oder Quantität der Schätze Upgraded, aber das muss ja auch nicht sein.

      Die Beute finde ich ok, solange die Randgruppen nur selten getroffen werden, wenn natürlich jede 2. Fahrt 1 Mio Ress gibt wäre das schon ein bissl viel ^^
    • M4lt3 wrote:

      Dein Vorschlag klingt für mich eher nach "Solopiraterie". Du vergleichst alles mit der Piraterie, aber vielleicht sollte man von diesem Konzept mal weggehn, das ist ja auch nicht das Maß aller Dinge.
      Könnte ich auch sagen, das andere Konzept wäre "Solospionage" bei der man was erbeuten kann. Warum nicht gleich 32 Spione auf Entdeckungstour schicken? Die haben bisher für ihre Missionen auch noch nie ein Schiff gebraucht. ^^

      M4lt3 wrote:

      Navigieren auf der Karte ist ziemlich umständlich, das muss ich auch gestehen, wäre aber auch was neues und für mich persönlich sehr interessant, die technische Umsetzbarkeit lass ich jetzt mal außen vor, da ich keine Ahnung habe wie viel mehr Aufwand das mit sich bringt.
      Macht ja keinen großen Unterschied, ob du auf der Map irgend ein Wassertile anklickst und das Schiff da hin fährt, oder ob du einfach so eine Fahrt mit bestimmter Dauer machst. Bei beiden fährt das Schiff eine bestimmte Zeit und ein Zufallsgenerator entscheidet, ob du was bekommst. Letztendlich ist das nur umständliche Klickerei, wenns über die Worldmap läuft. Hätte keinen wirklichen Nutzen.

      M4lt3 wrote:

      Die Höhle würde ich als Gebäude lassen, wieso auch nicht, sie wird besser ausgestattet, der Hafen wo das Boot anlegt ausgebaut und die Weinfässer werden mehr oder es liegt teureres Zeugs rum.
      Ikariam ist nicht dafür bekannt, dass höhere Gebäudestufen irgendwelche optischen Veränderungen mit sich bringen.

      M4lt3 wrote:

      Gerade das ganze von der Piraterie zu trennen würde die Sache für mich interessanter machen, warum an die Piraterie anlehnen wenn es die schon gibt ?
      Hat mit der Piraterie doch gar nichts zu tun? Hab doch nur die Fahrtdauer verglichen und gesagt, dass mehrere kürzere Fahrten in der Regel mehr Ressis bringen müssen als eine lange, so dass aktive Spielweise belohnt wird. Die langen Fahrten sollen im Gegenzug dafür unter Umständen aber wertvollere Beute bringen (Ambro, Forschungspunkte), dafür aber auch das Schadensrisiko am Schiff erhöhen.

      M4lt3 wrote:

      Ich würde allerdings auch die Anzahl der Hölen auf vielleicht 4 reduzieren damit es nicht irgendwann einfach zu stark benutzt wird/starken nutzen hat.
      Selbst bei einer Höhle wird Gameforge schon mit den Zähnen knirschen. ^^

      M4lt3 wrote:

      Interessant finde ich allerdings die Möglichkeit das Boot upzugraden, dadurch würde das ganze noch ein bisschen mehr Individualität bekommen. Das Problem daran ist, dass alle nach 2 Monaten alle Upgrades haben und dort dann nix mehr passiert. Vielleicht wäre es gut wenn man sich spezialisieren muss, dass man zum Beispiel Qualität oder Quantität der Schätze Upgraded, aber das muss ja auch nicht sein.
      Für mich wars halt ein Entweder-Oder. Anstatt drei Schiffstypen, wollte ich lieber ein richtiges Entdeckerschiff, was man upgraden kann anstatt sinnlos Ressis in die Höhle zu pumpen, ohne dass irgendwas spielrelevantes passiert. Wenns keine Entdecker gibt, braucht man auch keine Höhlenupgrades. Und mal ehrlich, wer hat denn noch Spaß an Gebäudeupgrades? Mit der Upgradefähigkeit des Schiffs hätte man dagegen mal was Neues im Spiel und hat Einfluss auf den Ausgang der Entdeckertouren. Wie schnell die Upgrades vollzogen sind, hängt natürlich von den Kosten ab - man hat ja auch nicht unendlich Holz zum Upgraden rumliegen und muss zwischendrin die Schiffe ja auch noch reparieren. Da alle Reparaturen und Upgrades auch Bauzeit kosten, ist sicher niemand innerhalb von 2 Monaten fertig. Eher so in einem Jahr. Die Höhle war ja auch nur mit 32 Baustufen angesetzt, beim Schiff könnte man locker 100 Upgrade-Stufen intergrieren, wenn man wollte.

      M4lt3 wrote:

      Die Beute finde ich ok, solange die Randgruppen nur selten getroffen werden, wenn natürlich jede 2. Fahrt 1 Mio Ress gibt wäre das schon ein bissl viel ^^
      Wie gesagt, spieltechnisch kann sich sowas maximal an der täglichen Ressimenge der Daily Quests orientieren. Mehr wird Gameforge auch nicht rausrücken wollen.