Version 0.7.3.

  • Spiel

  • Version 0.7.3.

    Die Neuerung im Rathaus die Zuteilung zu ermöglichen ist eine sehr gute Idee.
    Leider ist nicht ersichtlich ab wann man bei den Arbeitern in den Bereich der Hilfsarbeiter kommt.
    Deswegen gibt es in der B Note (Umsetzung) nur ein befriedigend von mir.

    Frank
  • Das Luftschiff das über der Stadt schwebt sieht auch nicht grad besonders aus :thumbdown:
    versaut mir irgendwie die Ansicht.
    Vor der Stadtmauer wäre noch gegangen, da hätte es optisch auf jeden Fall besser ausgesehen

    Und das mit dem einstellen im Rathaus ist eigentlich auch überflüssig, aber das bleibt ja
    jedem selbst überlassen ob er es nutzt oder nicht.
  • Poledra wrote:

    Das Luftschiff das über der Stadt schwebt sieht auch nicht grad besonders aus :thumbdown:
    versaut mir irgendwie die Ansicht.
    Vor der Stadtmauer wäre noch gegangen, da hätte es optisch auf jeden Fall besser ausgesehen

    Und das mit dem einstellen im Rathaus ist eigentlich auch überflüssig, aber das bleibt ja
    jedem selbst überlassen ob er es nutzt oder nicht.


    Schwebt das Schiff auch bei ausgeschalteter Animation über der Stadt?
    Ich persönlich finde Ika sehr angenehm, weil es "anspruchslos" und stabil im Browser läuft!
    Deswegen sind die Animationen bei mir dealtiviert.

    Nessaiy wrote:


    Finde das mitm Einstellen der Arbeiter erstspart jede Menge Klicks. Danke schonmal dafür

    Das klingt Klasse!
  • Vlt. ist die Idee mit dem Rathaus wirklich nicht schlecht, allerdings bringt es mir nichts wen wie Tiny schon anmerkte, ich nicht weis wann die Hilfsarbeiter-Grenze kommt.
    Auch ist es nicht wirklich nützlich bei den Priestern, da ich zum einen nicht weis wieviel Konvertierung ich habe und auch nicht wie der mommentane Inselglaube beim Wunder ist.
    Für welche Situation bzw. welcher Bedarf wird bei dem User damit gedeckt? Wo sah man hierfür eine Notwendigkeit?
    Insgesamt ist dieses Feature aus meiner Sicht letzten Endes unnötig in dieser Form, es hat keinen Nutzen für mich und ich verstehe nicht warum es (so) umgesetzt wurde :thumbdown:
    Ich spare mir gerne Kliks und wen Hilfsarbeiter und Konvertierung angezeigt werden würden fände ich das Feature gut bzw. würde es sofort nutzen.

    Das Luftschiff ist vom Gedanken her eine nette Idee, hat zwar keinen wirklichen (neuen) Nutzen, aber es sieht nett aus und so wie ich das auf den Bildern sehe, nimmt es keinen Platz weg bzw. steht abseits genug damit es nicht dauernd aus versehen angeklikt wird, ist aber zeitgleich nett ins Stadt-Bild integriert, da gab es schon deutlich unschönere Ergänzungen im Stadt-/ und Insel-Bild :thumbup:


    Allerdings sind sowohl diese wie auch die letzten Features alle welche die nicht das Spiel beeinflussen, keinen sehenswerten Positiven Effekt haben bzw. überhaupt einen Einfluss auf das Spiel.
    Da oft erwähnt wird das viel wichtigere Dinge weiter auf der Prio-Liste stehen, hatte ich nun eigentlich etwas... "Innovativeres" erwartet.
    An die wichtigen/heikleren Dinge wurde sich leider seit der Überarbeitung vom Spionagesystem nicht mehr wirklich rangetraut, stattdessen werden "unnötige" Sachen wie Premium-Features, Achievments, Tägliche Belohnungen, Titel, Barbarendorf, fehde, etc. reingebracht, die zwar mal mehr mal weniger eine nette Ergänzung sind, die Grundideen des Spiels (Als Allianz arbeiten, Kämpfen und bauen/forschen) aber absolut nicht unterstützen.
    (Korrigiert mich wen ich die Grundidee falsch verstanden habe)

    Kampfsystem, Fahrtzeiten, IP-Sharing, Piraterie und Kriegskolos sind leider Dinge an denen gar nichts mehr gemacht wird, dass letzte mal als es hies dass zum Kampfystem und KE's etwas neues kommt kam das Feature "Fehde", nützlich, aber in der Form oft überflüssig da sie einfach abgelehnt werden kann.
    Zu den irsinnig langen Fahrzeiten das Seekartenarchiv, super Gebäude (je mehr Gebäude im Spiel umso besser) aber dass Problem bleibt bestehen.

    Es wäre echt mal nett zu hören wie es weiter geht, wird bei den (meiner Meinung nach) Kritischen Themen etwas gemacht, oder ist man so zufrieden wie es ist?
    Wird man das Kampfsystem noch ändern das es nicht mehr zu 1mio GP Massen-Schlachten kommt bzw. man mit Koloss, U-Mod und Ress wandeln, jedem Kampf bequem ausweichen kann? Der U-Mod als solcher ist schon extrem unlogisch, aufs Spiel und die Antike bezogen macht es keinen Sinn dass eine Zivilisation sagt "Ich mach Urlaub ihr könnt mich nicht angreifen".
    Wird das Kämpfen irgendwann wieder in euren Features eine Rolle spielen, oder wird es komplett durch Piraterie ersetzt?
    Wird am IP-Sharing etwas gemacht, oder will man es so lassen wie es ist?
    Wird es diese Belohnungen für Achievments bzw. die Spieler-bezogenen Bonis wirklich noch geben, oder stehen die nichtmal auf der Prio-Liste?
    Was liegt auf der Prio-Liste weiter oben wie sowas? Ein Ambro-Brunnen? Ein Fliegender Ambro-Shop?

    Macht es überhaupt noch Sinn sich Hoffnungen für die nächsten 4-5 Monate zu machen das sich in diesen Themen etwas tut?
    Oder kann ich es mir, wen ich auf solche Features aus bin, sparen auf so etwas zu hoffen?

    Mommentan kommen nur Features die für mich wie ein Alibi wirken nach dem Motto "Ja wir machen ja noch was und bringen neue Sachen ins Spiel", Heikle Themen mit denen man einen echten Aufschrei riskieren würde werden vermieden, egal ob die User teilweise nicht mehr zufrieden sind solange man "Nichts am Spiel" ändert, bleiben die Proteste und der Userschwund klein genug.
  • Tendo wrote:

    Mommentan kommen nur Features die für mich wie ein Alibi wirken

    Diesen Eindruck habe ich auch. Archivements, Barbaren, Brunnen und jetzt der "lustige" Luftballon über der Stadt sind Beispiele für eine Reihe von Features welche man als optional bezeichnen könnte. Sie sind ganz nett, greifen aber nicht wirklich verändernd in die Spielmechanik ein. Dabei hat Ikariam nach Meinung einiger Spieler Probleme welche zeitnah einer Bearbeitung bedürfen wie z.B. das IP-Sharing-Multi-Problem oder die schreckliche Trägheit des Seekrampfsystems. Nur leider passiert da nichts - Manpower wird bei GF für ein bisschen Kosmetik aufgewendet - das wars.
  • In großen Teilen muss ich Tendo zustimmen, es wirkt als würde man sich nicht an brisante Sache rantrauen. Gunst, Achievements und Das Barbendorf als unwichtig zu bezeichenen bedeutet für mich nur dass du sie nicht nutzt ! Ich habe fast einen Dauerpremiumacc, nur durch dass nutzen der Gunst, die Achievements sind sozusagen mein Hobby und auch das Barbarendorf fand ich super, das sind für mich Features gewesen die sehr wohl etwas am Spiel geändert haben, wenn auch nur auf den 2. Blick.

    Das einem nur 3 Achievementpunkte z.B fehlen bedeutet, dass man sich ne Menge Gebäude abgerissen, neue Gebäude wieder aufgebaut, und diese dann wieder abgerissen hat. Klingt vllt unnötog, macht aber demjenigen Spaß der Achievements Sammelt, und fördert auch die Aktivität. Zu behaupten, diese Features würde das bauen/forschen nicht unterstützen finde ich daher etwas weit hergeholt.

    Zu dem neuen Feature muss ich allerdings sagen, dass ich etwas enttäuscht bin. Nachdem Badidol in anderen Threads erwähnt, was alles "Priorität unter Zimmertemperatur" hat, muss ich sagen, dass das neue Update auch nicht grade der Knaller ist. Wichtige Themen werden nicht behandelt, und dich Bugfixes für die App sind mehr als ungenügend. Kann man die Werft und den Tempel auf 38 ausbauen ? Nö. Dabei wären das wahrscheinlich 2 Zahlen die man im Quelltext von 32 auf 38 setzen müsste...
    Neue Spielmechanismen wären natürlich auch was tolles, nur sollten auch erst mal die alten verbessert werden :D Die aktuellen "Features" scheinen nur etwas leer, und ausweichend

    LG
  • Achievements und Barbaren fördern vor allem das spielen ohne Interaktionen mit anderen Spielern.
    Wenn man das intensiv betreibt bleibt für krieg spielen und Handeln gar keine zeit mehr.
    Die Barbaren kann man problemlos plündern ohne das großartig was passiert.
    Kostet zwar ein paar Truppen, mit Schmiede und der richtigen Taktik nicht relevant.

    Man kann also Gold, Ressourcen sich gut besorgen.

    Zum jetzigen Update
    Wieso es überhaupt noch einen Link zum Ambrosiashop bedurfte verstehe ich nicht,
    gibt doch schon gefühlt 100 ...
    Nach einer Weile betrachten des Luftschiffes finde ich das es irgendwie wie ein Fremdkörper im Stadtbild ausschaut.
  • Tiny wrote:

    Achievements und Barbaren fördern vor allem das spielen ohne Interaktionen mit anderen Spielern.

    Richtig, aber genau dies ist der falsche Weg. Ich spiele ein Online-Spiel um mit möglichst vielen anderen Spielern friedlich oder militärisch zu interagieren. Diese Interaktion ist aber bei Ikariam verbreitet eingeschlafen. Ein Image baut man sich als Spieler wohl kaum über Archivements auf sondern nur wenn man viel mit anderen Freunden und Feinden in Kontakt kommt. Und die kleinen Belohnungen für gesammelte Gunst jucken mich als Inhaber eines großen Accounts so gut wie garnicht. Gestern rauchte die Stadt eines Freundes auf meiner Insel. Ich hab dann sofort meine Armee als Hilfe geschickt und mußte feststellen dass nur 2500 Barbies Randale machten. Da bin ich sofort wieder abgezogen. Gegen eine KI kämpfe ich nicht sofern man bei den Barbies überhaupt von einer solchen sprechen kann. Wie gesagt wir spielen hier eigentlich einen Multiplayer und keinen Singleplayer !

    Ich nenne mal zwei Beispiele warum Interaktivität einschläft:

    Bau einer 38er Werft auf einer Schwefelinsel - Die nötigen 930k Marmor sich durch Handel und Tauschhandel von anderen Spielern zu beschaffen wäre ein langwieriges und mühsames Geschäft, vorallem weil die Zahl der möglichen HS für große Accounts viel zu klein ist. Da lasse ich doch lieber das Lager mit Schwefel überlaufen und investiere dann 5 Ambro für den Prem-Händler obwohl dies den Spielsinn komplett untergräbt.

    Militärische Interaktion - dort lassen die Trägerschiffe mit ihrem extrem langsamen Tempo jede offensive Aktion (Gegnersuche) zur Belastungsprobe für die Nerven der Beteiligten ausarten weil die Leute stundenlang auf die Dinger warten müssen. Man findet daher kaum noch Freiwillige welche sich dies antun wollen.

    Sorry dass es jetzt etwas OT wurde, aber ich wollte veranschaulichen dass die Updates der letzten Zeit Ikas Probleme im Kern nicht tangieren sondern eher so kleine Zugaben sind welche in die Spielmechanik nur in geringem Maße eingreifen.

    The post was edited 2 times, last by Vespasian ().

  • -Vespasian- wrote:

    Tiny wrote:

    Achievements und Barbaren fördern vor allem das spielen ohne Interaktionen mit anderen Spielern.

    Richtig, aber genau dies ist der falsche Weg. Ich spiele ein Online-Spiel um mit möglichst vielen anderen Spielern friedlich oder militärisch zu interagieren. Diese Interaktion ist aber bei Ikariam verbreitet eingeschlafen. Ein Image baut man sich als Spieler wohl kaum über Archivements auf sondern nur wenn man viel mit anderen Freunden und Feinden in Kontakt kommt. Und die kleinen Belohnungen für gesammelte Gunst jucken mich als Inhaber eines großen Accounts so gut wie garnicht. Gestern rauchte die Stadt eines Freundes auf meiner Insel. Ich hab dann sofort meine Armee als Hilfe geschickt und mußte feststellen dass nur 2500 Barbies Randale machten. Da bin ich sofort wieder abgezogen. Gegen eine KI kämpfe ich nicht sofern man bei den Barbies überhaupt von einer solchen sprechen kann. Wie gesagt wir spielen hier eigentlich einen Multiplayer und keinen Singleplayer !

    Ich nenne mal zwei Beispiele warum Interaktivität einschläft:

    Bau einer 38er Werft auf einer Schwefelinsel - Die nötigen 930k Marmor sich durch Handel und Tauschhandel von anderen Spielern zu beschaffen wäre ein langwieriges und mühsames Geschäft, vorallem weil die Zahl der möglichen HS für große Accounts viel zu klein ist. Da lasse ich doch lieber das Lager mit Schwefel überlaufen und investiere dann 5 Ambro für den Prem-Händler obwohl dies den Spielsinn komplett untergräbt.

    Militärische Interaktion - dort lassen die Trägerschiffe mit ihrem extrem langsamen Tempo jede offensive Aktion (Gegnersuche) zur Belastungsprobe für die Nerven der Beteiligten ausarten weil die Leute stundenlang auf die Dinger warten müssen. Man findet daher kaum noch Freiwillige welche sich dies antun wollen.

    Sorry dass es jetzt etwas OT wurde, aber ich wollte veranschaulichen dass die Updates der letzten Zeit Ikas Probleme im Kern nicht tangieren sondern eher so kleine Zugaben sind welche in die Spielmechanik nur in geringem Maße eingreifen.



    Hab mal das grün und fett markiert was voll und ganz meiner Meinung entspricht :daumen:
    Hoffe Badidol kann den Gamedesigner diesbezüglich mal etwas anstupsen

    Zu dem rot markierten:
    schaffst du es ein Monat lang jeden Tag 400 Gunst zu bekommen, sind das 30 x 24.000 Luxusrohstoffe deiner Wahl = 720.000 Luxusrohstoffe deiner Wahl pro Monat

    Signatur
  • für die neugierigen faulen, hier mal ein Bild vom neuen Luftschiff.

    Ich fände die Schieberegler-Optik zum zuweisen von Arbeitern im Rathaus schöner... aber naja.. :(
    Avatar: Bildrechte liegen bei © Gameforge Productions GmbH
  • Cookie wrote:

    Ich fände die Schieberegler-Optik zum zuweisen von Arbeitern im Rathaus schöner... aber naja.. :(
    Du kannst gerne im Bereich Vorschläge zum Spiel einen entsprechenden ausarbeiten. Ich stell mir das ganze aufgrund des "Platzmangels" im Rathaus jedoch kompliziert vor - besonders in den Bereichen wo man tausende Arbeiter in den Mienen hat - wie willst du da mit einem Schieberegler genaue Werte einstellen können?

    Wenn du die Variante mit den Schiebereglern bevorzugst, kannst du weiterhin deine Arbeiter in den Mienen (bzw den Gebäuden) einstellen.
  • Also ich finde das Luftschiff, jetzt wo ich eins in meiner Stadt habe doch etwas störend aber da gewöhnt man sich warhscheinlich dran. Zu der Anischt im Rathaus muss ich sagen dass die Pirester ansicht ohne Konvertierung nichts bringt, man stellt die ja nicht nach Lust & Laune ein, und auch kaum einer fängt an zu rechnen (auch wenn das nicht viel ist) wie viele Priester er für 100% braucht. Ich würde es wie bei den Forschern machen nur dass da nicht +x FP steht sondern einfach die aktuelle Konvertierung. Platz ist ja vorhanden.
  • Moin - ich hatte das neue Feature mit der Arbeiterzuteilung so verstanden dass es möglich sei im Rathaus der Hauptstadt zentral in einer Übersicht die Arbeiter für ALLE Städte verwalten zu können. Dem ist nicht so und ich muss nach wie vor alle meine 12 Städte einzeln nacheinander abarbeiten. Somit ist 0.7.3 ein Update welches nahezu überflüssig ist. :knirsch:
  • Das Luftschiff nervt. Optisch völlig deplaciert. Wirkt, als griffe mich meine eigene Insel persönlich an.

    Ganz abgesehen davon, daß diesen Inhalt in den vergangen Jahren so vielleicht schonmal der eine oder andere bei Cultures Online gesehen haben dürfte.
    Der göttliche Ambrosiabrunnen. Nette Idee, in der Umsetzung allerindgs auch bereits aus einigen Browserspielen seit Jahren bekannt.

    Abteilung "Kreativ" ist wohl beim Servermerge in anderen Spielen hängengeblieben und schickt nur noch Postkarten mit altbekannten Ideen?

    Nachtrag:
    Die Regler im Rathaus sind gut gemeint, aber leider der falsche Weg. Mal wieder wird aus dem Originaldesign des Spieles etwas perfektes abgebaut und ein übersichtlicher Inhalt zur Scroll-Orgie denaturalisiert.

    Alles in allem ist es wieder ein perfektes Beispiel, wie der "Zwang" der Anbieter von Browserspielen ständig etwas neues liefern zu müssen, etwas völlig harmonisches zerstört.
    Ach ja, wann gibts den nächsten Servermerge? Von den letzten neuen Nachbarn sind nicht mehr viele übrig.

    The post was edited 1 time, last by Lupus_C: Nachtrag ().