Pinned Kenne dein Team! Die GF Mitarbeiter stellen sich vor.

    • Kenne dein Team! Die GF Mitarbeiter stellen sich vor.

      Liebe Community,

      wir möchten Euch das Team von Ikariam näher vorstellen und haben zu diesem Zweck einigen Mitgliedern des Gameforge Teams, das an Ikariam arbeitet, ein paar Fragen gestellt.

      Heute wollen wir Euch Manuel vorstellen, den Associate Lead Developer von Ikariam.

      badidol: Hallo Manuel. Du bist einer der Entwickler von Ikariam. Welche Aufgaben hast Du genau im Team?
      Manuel: Ich bin "Associate Lead Developer" und leite das Entwicklerteam von Ikariam. Zu meinen Aufgaben gehört auch die Umsetzung neuer Features, deren Planung und das Beheben von Fehlern im Programmcode.
      badidol: Hat man als Entwickler eigentlich jemals wirklich frei oder fliegen einem auch in der Freizeit irgendwelche Codeschnipsel in den Sinn, die man für sein Projekt brauchen könnte?
      Manuel: Natürlich hat man frei und kann auch abschalten, aber da die Server Rund um die Uhr laufen kann es immer vorkommen, dass man in seiner Freizeit gefordert wird, wenn etwas kaputt geht.
      badidol: Was macht man eigentlich als Entwickler, wenn man einem Spielfehler mal nicht auf die Spur kommt und man stundenlang vergeblich gesucht hat?
      Manuel: Man schläft eine Nacht darüber und versucht es am nächsten Tag erneut. Oftmals fällt einem dann die Lösung viel eher ein.
      badidol: Danke für Deine Zeit.

      Nächste Woche werden wir Euch dann ein weiteres Mitglied des Teams näher vorstellen.

      Euer Ikariam Team

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • Liebe Community,

      wir möchten Euch das Team von Ikariam näher vorstellen und haben zu diesem Zweck einigen Mitgliedern des Gameforge Teams, das an Ikariam arbeitet, ein paar Fragen gestellt.

      Heute wollen wir Euch CyberOp vorstellen, einen der Entwickler von Ikariam.

      badidol: Hallo CyberOp. Du bist einer der Entwickler von Ikariam und noch vergleichsweise neu bei diesem Projekt. War es schwierig, sich in ein neues Projekt einzuarbeiten?
      CyberOp: Stimmt, ich bin erst vor kurzem in das Ikariam Projekt als Verstärkung dazu gekommen. Jedes Projekt/Spiel ist anders und man muss sich erst einmal mit dem Spiel und dem Code befassen.

      Aber ich bin auch schon einige Jahre hier bei der Gameforge als Entwickler, das ganze Team ist großartig und hilfsbereit, so das es mir doch leicht gemacht wurde mich schnell in dem neuen Projekt einzuarbeiten. Gerade das macht für mich auch den Reiz aus hier Browserspiele zu entwickeln. Es wird nie langweilig.
      badidol: Was machst Du, wenn Du mal einen Fehler auch nach langer Suche gerade nicht finden kannst?
      CyberOp: Cool bleiben. Klar ist es ärgerlich den Fehler nicht gleich zu finden aber auch das gehört dazu. Man darf sich aber deswegen nicht entmutigen lassen. Meist hilft es dann schon mit Kollegen und anderen Entwicklern über das Problem zu reden und sich Ideen und Anregungen zu holen. Aber es gibt auch Fehler im Code die echt sehr schwer zu finden sind und die sich auch nicht immer reproduzieren lassen. Das ist dann besonders nervig. Es dauert dann eben länger und man muss meist auch mehr ausprobieren, aber wir finden so ziemlich jeden Fehler und können ihn beheben. Die Spieler verlassen sich auf uns.
      badidol: Wie wird man eigentlich Entwickler?
      CyberOp: Puh. Die Frage lässt sich nicht so leicht beantworten. Ein Entwickler ist so ziemlich jeder der etwas programmieren kann, egal in welcher Programmiersprache. Mal abgesehen vom Videorecorder ;)

      Um allerdings Computer/Browser-Spiele entwickeln zu können muss man schon Erfahrung haben. Da kommen sehr viele Dinge auf einen Entwickler zu, über die man sich vorher keine Gedanken gemacht hat und die es zu bewältigen gilt. Es ist eine große Herausforderung die auch genauso viel Spaß machen kann. Wer jeden Tag neue Herausforderungen mag, etwas zu entwickeln was es nicht schon gab; wo es noch keine Musterlösung für gibt und gerne auch mal etwas ausprobiert, der ist denke ich hier bei uns genau richtig.
      badidol: Danke für Deine Zeit.

      Nächste Woche werden wir Euch dann ein weiteres Mitglied des Teams näher vorstellen.

      Euer Ikariam Team

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • Liebe Community,

      wir möchten Euch das Team von Ikariam näher vorstellen und haben zu diesem Zweck einigen Mitgliedern des Gameforge Teams, das an Ikariam arbeitet, ein paar Fragen gestellt.

      Heute wollen wir Euch Sebastian vorstellen, den Product Director von Ikariam.

      badidol: Hallo Sebastian. Du bist der Product Director von Ikariam. Erkläre doch bitte kurz für unsere Kunden, was die Aufgaben des Product Directors von Ikariam sind.
      Sebastian: Als Product Director bin ich für alle Aspekte des Spiels verantwortlich wie den Ablauf, die Entwicklung, das Managen der einzelnen Teammitglieder wie QA, Gamedesign, Entwickler. Außerdem ist es meine Aufgabe, die Vision von Ikariam aufrechtzuerhalten und mich um das Marketing und die unterschiedlichen Projekte innerhalb des großen Ganzen zu kümmern. Der Job des Product Directors ist also ganz schön weit gefächert.
      badidol: Wie bleibst Du bzgl. des Fortschritts und der Weiterentwicklung des Spieles auf dem Laufenden? Spielst Du auch selbst?
      Sebastian: Ja, ich spiele seit fast 5 Jahren recht aktiv auf einem Deutschen Server und habe somit schon die Möglichkeit, mich aus erster Hand über alles zu informieren, was so in und mit dem Spiel passiert. Darüber hinaus stehe ich in ständigem Kontakt mit unseren Community Managern und dem Gamedesigner, um herauszufinden, was wir tun können, um das Spiel noch besser zu machen.
      badidol: Wenn Du für ein paar Stunden in Deiner Stadt in Ikariam frei umherwandern könntest, welche Orte würdest Du da besuchen wollen und warum?
      Sebastian: Ich würde mit dem Museum beginnen, um die einzigartige Kultur in mich aufzunehmen. Danach würde ich mich zum Strand begeben und mich in der Sonne braten lassen und ein wenig mit den anderen Leuten dort Beachvolleyball spielen. Den Abschluß des Tages macht dann eindeutig die Taverne, wo ich mir ein Glas guten Rotweines genehmigen würde.
      badidol: Danke für Deine Zeit.

      Nächste Woche werden wir Euch dann ein weiteres Mitglied des Teams näher vorstellen.

      Euer Ikariam Team

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    • Liebe Community,

      wir möchten Euch das Team von Ikariam näher vorstellen und haben zu diesem Zweck einigen Mitgliedern des Gameforge Teams, das an Ikariam arbeitet, ein paar Fragen gestellt.

      Heute wollen wir Euch Chris vorstellen, einen der Entwickler von Ikariam.

      badidol: Hallo Chris. Du bist einer der Entwickler von Ikariam und schon etwas länger dabei. Wenn du dir heute älteren Code von dir anschaust, was denkst du dann?
      Chris: "Oh Gott, was hab ich mir dabei gedacht?" So unglaublich das klingt, aber eigentlich ist das ein gutes Zeichen für einen Entwickler, denn das bedeutet, dass er im Laufe der Zeit dazugelernt hat und sein "Code Kung Fu" stärker geworden ist :). Oft genug verspüre ich den Drang, meinen alten Code einfach wegzuwerfen und das Ganze nochmal neu zu bauen und dabei neuere Konzepte und Technologien, über die ich mittlerweile mehr gelernt habe, zu verwenden. Aber das geht wahrscheinlich jedem Entwickler irgendwann einmal so mit älteren Projekten oder Teilen seines Codes. Programmieren bedeutet nicht einfach nur, ein paar Hundert oder Tausend Zeilen Code vor sich hin fließen zu lassen, sondern elegante Lösungen für Probleme zu finden, dabei aber seinen Code so zu schreiben, dass auch ein anderer Entwickler schnell und sicher verstehen kann, was man sich dabei denn gedacht haben könnte, so dass auch andere Entwickler Fehler schnell finden und beheben können. Am Anfang sah mein Code schon sehr unordentlich aus. Als ich zu Ikariam kam, gab es das Spiel ja schon eine Weile und ich musste mich erstmal einarbeiten und mich mit den speziellen Strukturen und Methoden von Ikariam vertraut machen. Meine ersten Versuche, Dinge in diesem Code zu tun, waren entsprechend katastrophal. Ich erinnere mich an einen Bug, bei dem eine bestimmte Kennzahl bei einer Einheit falsch war und das dann letztlich darin resultierte, dass meine Änderung das komplette Verhalten der Einheit änderte. Im späteren Verlauf lernte ich dann mehr über ordentliche Testumgebungen und wie ich saubereren, besser strukturierten Code schreibe. Ich hoffe aber schon, dass ich auch in Zukunft immer mal wieder solche "Oh Gott..." Momente mit älterem Code haben werde, denn das zeigt mir, dass ich mich immer noch weiterentwickle.

      badidol: An welchem Feature von Ikariam hast du am Liebsten gearbeitet und warum?
      Chris: Oh, da gibt es sehr viele. Ich mochte die Arbeit am Spionagesystem. Zu Beginn war das sehr verrückt und hektisch und im Team warfen wir uns gegenseitig immer wieder kreative, neue Ideen an die Köpfe. Wirklich lustig war dann, als ich einmal vergaß, eine bestimmte Debug Ausgabe aus einer der Anzeigen rauszunehmen und die Spieler das Monate später entdeckten und es kurzerhand zum Easter Egg erklärt haben.Die Flottenchecks mochte ich auch sehr gern. Die Spieler werden das nicht mitbekommen haben, aber die haben wir von Grund auf aufgefrischt und den kompletten zugrundeliegenden Code gesäubert und besser strukturiert. Dabei passierten natürlich auch lustige Dinge, so dass kleinste Änderungen an manchen Verhaltensregeln teilweise das komplette Verhalten ganzer Flotten veränderte. Am Ende konnten wir dann doch in Zusammenarbeit mit dem Gamedesign und der QA ein zufriedenstellendes Ergebnis erreichen. Es können zwar immer noch komische Dinge passieren, da man nie jede undenkbare Situation voraussehen kann, aber mittlerweile können wir sowas viel bequemer und schneller beheben.

      badidol: Spielst du eigentlich auch selbst Ikariam oder möchte man etwas, woran man den ganzen Tag arbeitet, gar nicht mehr sehen nach Feierabend?
      Chris: Ich bin von Kopf bis Fuß ein Gamer. Wenn ich nach Hause komme, ist üblicherweise das Erste, das ich tue, diverse Spieleplattformen hochzufahren und die unterschiedlichsten Spiele zu spielen. Ikariam habe ich jetzt schon eine ganze Weile gespielt und hatte auch eine nette Allianz gefunden und mir ein nettes kleines Imperium aufgebaut, aber letztlich kostete es mich zu viel Zeit für etwas, dass ich schon den ganzen Tag gesehen hatte. Momentan spiele ich also nicht Ikariam. Auch arbeite ich zur Zeit bei OGame, um dort auszuhelfen. Momentan spiele ich also OGame, um mich mit meiner aktuellen Arbeitsumgebung vertraut zu machen. Mein Ikariam Account ist mittlerweile wahrscheinlich eine gute Farm :) Wenn ich wieder anfangen sollte, Ikariam zu spielen, möchte ich aber unbedingt einen neuen Account beginnen. Ich habe zu Beginn so viele Fehler gemacht - ich hatte z.B. nie genug Marmor, ob ihrs glaubt oder nicht - und mittlerweile würde ich vieles ganz anders und besser machen, so dass ein neuer Account vermutlich viel schneller besser werden würde, als mein alter.

      badidol: Danke für Deine Zeit.

      Nächste Woche werden wir Euch dann ein weiteres Mitglied des Teams näher vorstellen.

      Euer Ikariam Team

      Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
      Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.