Offtopic: Das Reich von Atlantis

    • AngelsSorrow wrote:

      Sag mal, Myri, gehört Mytica die ganze Stadt, dass sie den Soldaten befehlen kann, sich in ganz Atlantis zu verteilen? 8| Ich mein, wäre ja nicht so, dass die Truppen in Meldolis erst Verstärkung aus der Hauptstadt erhalten hätten, weil die Lage zu eskalieren drohte ;)
      Sind nur meine Soldaten und leute die aufs kopfgeld aus sind


      Sig made by Me

      "Du kannst mich nicht sehen, aber dennoch bin ich hier. Du kannst nicht fliehen, du bist ein teil von mir."


      Gift Book
    • Mytica ist immerhin eine reiche Erbin die bestimmt einige Soldaten hat
      Die Soldaten die für die Stadtbewachung zuständig sind werden schon in Meldolis bleiben.

      The post was edited 3 times, last by Areveth ().

    • Ich muss meinen Char umschreiben, sonst komm ich nicht vernüftig ins Geschehen rein
      Folgende Änderung wird durchgeführt:

      Charakter:
      Ilijas ist sich seiner Stellung als Adliger vollkommen bewusst. Er weiß, dass er etwas Besseres ist, als der Großteil seiner Mitmenschen, spielt diesen Trumpf aber nur sehr selten aus.
      Gegenüber seinen Freunden ist er alsolut loyal, Vorgesetzte finden bei ihm beinahe blinden Gehorsam - das Gleiche verlangt er von seinen Untergebenen, lässt aber Vorschläge (und manchmal sogar Einwände) zu. Gleichgestellten und Zivilisten begegnet er freundlich, aber distanziert. Sein Umgangston ist sehr vom Militär beeinflusst.
      Normalerweise sucht er im Kampf Ruhm und Ehre, lässt sich aber auch für die ein oder andere Münze, sowie kleinere Wertgegenstände gefallener Feinde begeistern.


      Ersatzlose Streichung, ich schaff es eh nicht, ihn in-Char zu halten, egal was da steht.

      Ich müsste nur noch wissen, wie viel Zeit seit meinem Auftritt vergangen ist, dann mach ich mir Gedanken, wie ich mich in eure Angelegenheiten einmischen kann :evilgrin:
    • Hay Dae,

      ich würde sagen, etwa 2 Wochen. Liest sich im Text zwar weniger, aber realistisch betrachtet, müsste es so hin kommen :)
      Wenn dir noch was sinnvolles zum Char einfällt, lass es uns wissen ;)

      Ansonsten noch zwei Dinge:
      1. Frag doch mal unseren Mod, ob er den Teil aus deiner Beschreibung löschen kann.
      2. Sprichg dich trotzdem mit denjenigen ab, denen du in die Quere kommen willst ;) Und denk dran, dass du - außer bei Myri - uns erst finden musst :P

      Bin gespannt auf deinen nächsten Beitrag :)
      Angel
    • Hallo zusammen,

      aus aktuellen Anlässen und Überlegungen: ich möchte das Thema "Magie" noch einmal aufgreifen.

      1. Nachdem Lloyd und Emanuel sich mit dem Magier ein Feuerzauberduell geliefert haben, gibt es in Atlantis Magier, die ihre Fähigkeiten in kampftauglichem Maße beherrschen.

      2. Dawn hatte sich im Skype doch irgendwann mal an einer Grundsatzdiskussion zur Magie versucht, wie "ein Magier kann nur über ein Element" herrschen - das wäre dann für mich eine Fähigkeit.

      Jetzt das Diskussionsthema: wie mächtig ist die Magie? Wie viel kann ein Magier? Wie viele Fähigkeiten kann ein Magier haben? Hat jeder Bewohner Atlantis' magische Fähigkeiten, die aber erst bei Bedarf geweckt werden?

      Ich bitte um Vorschläge, als Spielleiter will ich nicht zu viele Ideen vorgeben :)
    • Jedes Wesen in der Inseltwelt sollte über solche Fähigkeiten verfügen, die verschieden Aussehen und bewusst erlernt oder einfach plötzlich auftreten können.
      Es sollte auch im Kampf benutzt werden können, aber nicht so stark dass ein ganzer Haufer Krieger mit ein paar Angriffen stirbt.
      Zauber könnten Kraft als Beispiel verbrauchen, auf diese Weise könnten die jeweiligen Beherscher eingedämpft werden und könnten nicht unbegrenzt angreifen.
    • Areveth wrote:

      Zauber könnten Kraft als Beispiel verbrauchen, auf diese Weise könnten die jeweiligen Beherscher eingedämpft werden und könnten nicht unbegrenzt angreifen.
      da haben wir die Wahl zwischen dem klassischen RPG-Mana-System oder dem "Eragon"-System. Wer Eragon nicht kennt, dort verbraucht alles, was man mit Magie macht genausoviel Lebensenergie/Kraft, als würde man es von Hand machen. Heißt: der Magier bringt sich selbst um, wenn er einen zu starken Zauber wirkt. Ausserdem muss man die passenden "Zauberworte" kennen.
      In beiden Fällen kann (theoretisch) jeder Magie wirken.

      Das Mana-System hat den Vorteil beim Balancing; je mehr man seine magischen Fertigkeiten verbessert, umso schlechter wird man bei allem anderen. Die wirklich mächtigen Magier sind körperlich sehr schwach. Eine ordentliche Kopfnuss, oder ein Pfeil im Knie und sie liegen tot auf dem Boden.
      Nachteil: es gibt dann eben auch wirklich mächtige Magier.

      Beim Eragon-System liegt der Vorteil darin, dass das Vorkommen der Magier schon durch die Kenntnis der Worte begrenzt wird. Zusätzlich wird deren Zauberkraft durch ihre eigene Konstitution eingeschränkt.
      Nachteil: Je stärker ein Magier körperlich ist, desto mehr kann er die Magie auch im Kampf nutzen.

      Beide Systeme sind mit bisherigen Posts kompatibel, ich würde aber das Mana-System bevorzugen, weil sich da auch Dawns Affinitätskonzept besser integrieren lässt.