Offtopic: Das Reich von Atlantis

    • Das ist ganz einfach, wenn du zum einen mit mehreren Tabs, E-Mail Benachrichtigungen auf das Thema und Notepad++ zum vorschreiben arbeitest ;)

      Erstens: ergänzende Farbregel: jede (!) Sprach- und Denkpassage zusätzlich zur Farbe fett machen, ich finde, damit heben die sich besser hervor. Außerdem: wenn ich nicht der einzige bin, der die Farbgebung etwas unglücklich findet, dann können wir da gerne noch mal drüber diskutieren, ansonsten ... ich hab gute Augen :)

      Zweitens: habe fertig. Aller Anfang ist schwer, ich übergebe an dieser Stelle erst einmal an euch, ich hoffe, ihr könnt was daraus machen.

      Starthinweise für einige von euch:
      Ilijas - du könntest Hauptmann der Truppe gewesen sein, der ich entkommen bin (sofern du ausnahmsweise mal das Kommando angenommen hättest, deiner Elite-Truppe wäre ich wohl kaum so abgehauen ;) )
      Lloyd und Emanuel könnten sich zufällig in der gleichen Stadt aufhalten (und eventuell sogar in der gleichen Taverne sitzen)
      Vielleicht hat auch einer zufällig meine Unterhaltung mit dem Bauern belauscht?

      Für Mytica oder wenn euch die Vorschläge nicht zusagen: fangt damit an, wie euer erstes Erlebnis auf Atlantis ist, man muss sich ja nicht immer gleich im ersten Post über die Wege laufen. Ein Handlungsfaden bildet sich meist von ganz alleine heraus, ist so meine Erfahrung :)

      Weitere Antworten auf Fragen und Beiträge evtl. morgen oder am WE, ansonsten vermutlich erst nächste Woche ...

      Viel Spaß beim lesen, fantasieren und schreiben,
      Angel
    • Die Farben find ich relativ in ordnung, bis auf die farbe fürs denken. Die ähnelt der normalen Forum farbe zu stark, da währe ich zb für Lila


      Sig made by Me

      "Du kannst mich nicht sehen, aber dennoch bin ich hier. Du kannst nicht fliehen, du bist ein teil von mir."


      Gift Book

      The post was edited 1 time, last by Myrillia ().

    • Eigentlich müsste ich ja hier mitmachen, nur um zu sehen wie Janys Char ganz zufällig eine Klippe runter stürzt oder im Meer ertrinkt. :flöt:

      Ich glaub ich lass es trotzdem, bin nicht so der gute Geschichtenschreiber.
    • Ich habe auch mal den beginn von emanuels reise geschrieben...und ich muss sagen, das die Farbkombination sehr gut anzuschauen und zu erkennen ist...ohne Augenkrebs zu bekommen.
    • Guten Abend mon Amies ;)

      ich sah gerade das hier hier wieder so schön angefangen habt und wollte fragen ob man später nochmal dazu stoßen könnte...
      ich bin die nächsten 4 Wochen aber eh so gut wie die ganze zeit weg, heißt ich würde erst dann mit machen... (natürlich nur, wenn ihr nix dagegen habt ;) )

      Viele Grüße
      Tistr
      „Der wahre Weg, das Glück zu erlangen, besteht darin, andere Menschen glücklich zu machen.
      Versucht, die Welt ein bisschen besser zurückzulassen, als ihr sie vorgefunden habt.“
      (Robert Baden-Powel)
    • @Kuroda: ist mir schonb aufgefallen ;)

      @Dawn&Kuroda: hat mich gefreut zu sehen, dass ihr schon angefangen habt :) War schön zu lesen, mal sehen, wie die anderen Chars ihre ersten Beiträge gestalten und hoffentlich habe ich auch bald Zeit für einen zweiten Beitrag :)

      @Tistr: Bist immer herzlich willkommen, neue Chars bereichern jede Geschichte :)
    • Stress, wo soll ich nur die Zeit hernehmen :D

      Name: Nemesis Sky
      Alter: 20
      Beruf: Kaufmann
      Größe: 1,80 m
      Familienstand: Verheiratet mit Mytica Sky

      Herkunft:
      Nemesis stammte aus ärmeren Verhältnissen. Sein Vater war einfacher Bauer auf den Feldern von Atlantis gewesen, seine Mutter Hebamme. Dies hatte zur Folge, dass das Leben für den damals noch kleinen Nemesis nicht sonderlich einfach war. Wie jeder Junge wollte er herumtollen und spielen, doch als Bauernjunge musste er auf dem Feld helfen. Eine Ausbildung für den Jungen konnte sich die Familie sowieso nicht leisten.
      Eines Tages hielt er es einfach nicht mehr aus und verschwand über Nacht. Er zog umher, bis er zu einem Kaufmann kam, der ihn als Knecht einstellte. Zwar waren seine Aufgaben nur geringe Hilfsdienste, doch konnte er dabei den Kaufmann bei der Arbeit betrachten und eignete sich schnell dessen Wissen an. An einem schönen Sommermittag bemerkte der Alte, wie Nemesis ihn immer nannte, ihn, als er gerade mit einem seiner Geschäftspartner sprach. Er wollte den Jungen schon zurechtweißen, als dessen Kunde auf ihn zukam und sich darüber freute, so schnell ins Geschäft gekommen zu sein. Er winkte ab und nahm sich Nemesis vor, fragte ihn, was er dem Kunden versprochen hatte und was er dafür verlangt hatte. Als dieser antwortete, wich er überrascht zurück, denn der Preis war mehr als nur gut. So begann Nemesis im Alter von 15 Jahren damit, im Auftrag des Kaufmanns kleinere Händlerdienste zu übernehmen und wurde so Tag für Tag noch besser darin. Auch lehrte er ihn die Grundzüge der Magie, Feuer machen und Ahnliches, dazu leichte Heilzauber, damit sich der Junge auf den teils mehrtägigen Geschäftsreisen zu helfen vermag.
      Im Alter von 18 übernahm er das Geschäft des kinderlosen Kaufmanns, das diesem nach der Ermordung desselben zugefallen war. Dieses Erlebnis brachte ihn dazu, sich auch die Grundzüge der Selbstverteidigung mit kleineren Waffen etc. anzueignen, damit ihm so etwas nicht passieren konnte.
      Durch einen Glücksfall gelangte er schließlich zu einem Auftrag aus dem Königshause, einer seltenen Ehre für einen Kaufmann, besonders für einen so jungen. Mit dem Gewinn vergrößerte er sein Geschäft weiter und errichtete im fernen Athen eine Außenstelle unter der Leitung eines anderen Knechts, der mit ihm unter dem Kaufmann gelernt hatte. Die Atlantischen Waren waren dort so gefragt wie noch nie und er hatte als einziger atlantischer Kaufmann einen Laden dort. In den letzten beiden Jahren hatte er so eine Art Wirtschaftsimperium aufgebaut.
      Auf einem Ball des Königs hatte er dann seine Frau Mytica kennen gelernt, mit der er nun schon seit einiger Zeit verheiratet war.
      Auch seine Eltern hatte er nicht vergessen und hatte ihnen vor 2 Jahren ein kleines Haus in Atlantis gekauft, in dem sie seit dem wohnten. Sein Vater genoss die Ruhe nach Jahren harter Arbeit, seine Mutter arbeitete weiter von Zeit zu Zeit als Hebamme, obwohl Nemesis ihnen genug Geld zuschob.

      Aussehen:
      Er hat kurze braune Haare, Olive grüne Augen und eine normale Statur. Seine Kleidung bestand aus den teuersten Stoffen die es in Atlantis gab.

      Charakter:
      Nemesis ist stets freundlich, intelligent und hat den Blick für das nötige etwas. Er erkennt, wann Dinge sinnvoll sind und wann nicht (und wann man darüber hinwegsehen kann, aber das gibt er öffentlich nicht zu) und handelt auch danach, was ihn zu beträchlichem Reichtum gebracht hat.

      Nur zur Info, ich bin hier der Gute, weil nicht alle irgendwie umherziehen können und die Halbbösen sein können ;)
      1. Post kommt auch bald, muss aber zuerst noch auf nen anderen wartne :D
    • Danke sehr für die freundliche "Aufnahme" :)
      Aber wie gesagt: ich kann leider erst in ungefähr 4 Wochen anfangen...
      Mir schwebt gerade ein Priester vor... aber das schaue ich dann ;)
      „Der wahre Weg, das Glück zu erlangen, besteht darin, andere Menschen glücklich zu machen.
      Versucht, die Welt ein bisschen besser zurückzulassen, als ihr sie vorgefunden habt.“
      (Robert Baden-Powel)
    • Atlantis ist nach einigen Aussagen mittem im Pazifik, nach anderen im Norden wie auch Thule gewesen. Einigen wir uns erst mal, dass es eine sehr weite Ausdehnung hat, wobei "fern" natürlich auch immer im Bezug zu der möglichen Reiseleistung steht :)
      Ich werde leider erst nächste Woche zum schreiben kommen, bis dahin lese ich erstmal was kommt :) Bis jetzt bin ich ja auch noch recht alleine in Telnanah ^^

      @Cella: ungesehen danke :)