Forschungsabkommen und -projekte

  • Also ist das Anzahlen jetzt nur beim SHS11 möglcih? Da wird´s wohl auch als einziges nützlich sein (bin noch nicht soweit^^)

    So wird mir das FPro Forschungsgelder natürlich auch sehr gefallen. Es ist halt bloß nicht so aus deinem Text ersichtlich. ;)

    Bei der Bewertung könnte man ja das Aufteilen auf die Teilnehemer weglassen. Soll heißen, das man immer 1/50 der doppelten ausgegebenen FP bekommt und zwar für jeden Spieler.

    Das mit den Einheiten überlass ich dann mal jmd. anderes...Krieg ist eigentlich nicht so mein Ding.^^


    Also ich finde deine Idee auch sehr umsetzungswert, allerdings ist dafür z.B. das mit den neuen Einheiten unumgägnglich. Mann muss ja irgendwas haben.
  • Okay,Deiner letzten Aussage stimme ich zu und muss Dir somit dankbar sein,dass Du Dir Gedanken darüber gemacht hast :daumen:

    Die Ratenzahlung ist nach Erforschung derselbigen für alle Gebäude nutzbar. Macht natürlich für größere Gebäude Sinn,da man so die Baukosten quasi halbieren kann,wenn man eben zweimal die Hälfte zahlt. Eines der ehrenwerten Ziele dieses Features soll es ja sein die Möglichkeit zu geben SHS 12 bauen und damit 13 Städte besitzen zu können ;)

    1/25 der benötigten FP für das FPro ist akzeptabel denke ich.
  • Also ich bin auch dafür auch wenn es für die neueren spieler schwerer wird da ein besserer mit diesen Forschung im Vorteil ist. Ich würd deswegen erstmal es auf einem testserver ausprobieren und dan einen Server (falls der Ts besteht) für erfahrener Spieler machen
  • Erstmal Respekt das du dir soviel Mühe gegeben hast.
    2. Ist alles auch noch sinvoll und durchdacht; bin definitv dafur GF sollte nen Blick drauf werfen^^ :thumbsup:
  • Guten Tag,
    ansich finde ich den Vorschlag schonmal super , toller Ansatz , super "Rohmaterial" und es würde dem Spiel einen tollen zusätzlichen Anreiz geben.
    Ich würde das allerdings so handhaben , dass jeder Spieler nach Abschluss der Forschung "Forschungsprojekt" EIN Genie zur Verfügung hat , und nicht wie vorher ein Genie pro Akademie , dann kann man das Fachgebiet aber auch verändern. Dann würde ich noch dazu einführen , dass Experimente auch für Forschungsprojekte zählen ( man könnte dann zwei Optionen machen , die normale halt und dann noch:
    "Unser Genie könnte ein Experiment durchführen um unser gemeinsames Forschungsprojekt mit XXX und XXX und XXX [...] durchzuführen . Dafür benötigt er XXX Kristall und es würden XXX Forschungspunkte( in dem Fall dann auch das dreifache der normalen Menge) enstehen.
    )

    Als nächstes würde ich es so handhaben , dass man eine Forschungsgruppe gründen kann , und dann 9 weitere Mitglieder benötigt werden ( also 10 pro Gruppe ). Weitere Teilnehmer können dann eingeladen werden , bzw.die Gruppe wird in einer Liste aufgeführt , und andere können sich dann halt beim Gruppengründer "bewerben" . Die Vorteile sind , dass es dann eine feste Gruppengröße gäbe , also auch feste benötigte Forschungspunkte. Ausserdem kann dann kontrolliert werden , wer alles bei der Forschungsgruppe mitmacht.
    Zur Punktberechnung würde ich dann sagen : [(investierte Forschungspunkte der Person)*(Einkommen eines Forscher , also 6)/(Einkommen eines Bürgers , also 3) / (den Bonusfaktor den man durch das Genie bekam , also 3)]
    das entspräche dann exakt dem was die normale Punkteberechnung wäre ( glaube ich zumindest :D )

    Als letztes habe ich dann noch einen Punkt und zwar :
    "Piratenkolonie"
    Kosten und Voraussetzungen müssen noch ausdiskutiert werden , allerdings würde ich das Ganze im Bereich Seefahrt ansiedeln
    Wirkung:
    "Wir können nun für 1500 Holz und 250 marmor + 15000 Gold , eine Piratenkolonie gründen. Die einzige Funktion dieser Stadt ist es , unseren Piraten einen neuen Ausgangspunkt für Kapereien zu bieten."

    Also man kann für 1500 Holz + 250 Marmor + 15000 Gold eine Piratenkolonie gründen. In der steht dann eine Piratenfestung Level 1 , es können keine Ressourcen hingeschickt werden , keine Truppen , lediglich eine Piratenaktion zu starten und die Kolonie wieder abzureissen , steht als Option zur Verfügung ( auch keine beamen ^^) . Natürlich kann diese Stadt auch angekapert werden.
    ich finde das sinnvoll , vorallem für die Leute die jetzt schon 12 Städte haben , und keine Möglichkeit haben , zu kapern ( ja ich weiss ,dass das eine Minderheit ist , trotzdem sollte diese nicht ignoriert werden)

    Was haltet ihr von meinen "Verbesserungen" ?
    Grüße ThorstenDörnbach
  • Und die Leute ohne 12 Städte können dann statt 1-2 Kaperkolos noch die Piratenkolo dazu bauen..

    Außerdem verstehe ich den Teil nicht ganz:

    Thorsten Dörnbach wrote:


    Also man kann für 1500 Holz + 250 Marmor + 15000 Gold eine Piratenkolonie gründen. In der steht dann eine Piratenfestung Level 1 , es können keine Ressourcen hingeschickt werden , keine Truppen , lediglich eine Piratenaktion zu starten und die Kolonie wieder abzureissen , steht als Option zur Verfügung ( auch keine beamen )


    Man kann dann nur eine Kapermission starten?
    Besser wäre es, dass von dort nur kapermissionen gestartet werden klnnen
  • Wenn "Piratenkolonie" ein ForschungsPROJEKT sein soll wird es sowieso dauern,bis man das hat. Bis dato hat man vielleicht sogar schon 12 Städte. Ihren Sinn verfehlen würde diese Piratenkolonie,wenn sie als normale Forschung vor den ZF angesiedelt wäre.
  • Also nochmal eine Zusammenfassung der bisherigen Diskussionen und Vorschläge,die hier eingebracht wurden. Auf dass GameForge darauf aufmerksam wird und vielleicht gedenkt diesen gut ausgearbeiteten Vorschlag gedenkt zu übernehmen !

    Neue Forschung:

    Forschungsabkommen:
    "Die Forscher anderer Reiche sind nicht weniger innovativ als wir. Wir könnten in Zusammenarbeit mit ihnen große Sprünge in der Wissenschaft erreichen"

    -----> 18. Forschung im Zweig Wissenschaft
    507.000 Forschungspunkte
    Vorraussetzungen: Archimedisches Prinzip (Wissenschaft)
    Kanonenguss (Militär)
    Utopia (Wirtschaft)
    Schwimmender Stützpunkt (Seefahrt)

    Ermöglicht: Teilnahme an Forschungsprojekten.

    Heißt: Nach Abschluss der Forschung steht in jeder Akademie 1 Genie ( /Experte/Koryphäe/Polyhistor/...) zur Verfügung.
    Bei diesem wählt man einmalig die "Fachrichtung" aus ( Militär/Seefahrt/Wirtschaft/Wissenschaft).
    Außerdem ist nach Wählen seines Genies in genau dieser Akademie die Schaltfläche Forschungsprojekte auswählbar. Dort kann man ein Forschungsgesuch einstellen oder einem bereits bestehendem Forschungsprojekt beitreten.

    Einstellen eines Forschungsgesuchs:
    Forschungsprojekte ( FPro ),deren Vorraussetzungen man erfüllt hat,sind aufgelistet. Nun kann man eines davon auswählen und "es auf den Markt bringen". Dabei muss man angeben,ob es ein geschlossenes FPro oder ein offenes FPro sein soll.
    Bei einem geschlossenem FPro bearbeitet der Ersteller selber die Anfragen von anderen Spielern zur Teilnahme an diesem FP (Interessant für Allianzen,die zusammen forschen wollen). Wohingegen bei einem offenen FPro jede Anfrage automatisch angenommen wird.


    Bereits bestehendem FPro beitreten:
    FP,deren Vorraussetzungen man erfüllt hat,sind aufgelistet. Daneben steht der Status,also wieviele und welche Teilnehmer bereits angemeldet sind und ob es ein offenes/geschlossenes FPro ist. Meldet man sich bei einem offenem FPro an,wird man diesem sofort hinzugefügt. Bei einem geschlossenem FPro muss man auf die Freigabe des Einstellers warten.


    Bei einem Forschungsprojekt machen immer 5 Spieler mit !!
    Sind 5 Teilnehmer gefunden,startet sofort das FPro.
    Da jeder Spieler immer nur mit 1 Akademie an einem FPro teilnehmen kann ( es ist nicht möglich "mit sich selbst" zu forschen),forschen die anderen Akademien eines Spielers ganz normal weiter.Auch die Akademie eines Genies,das gerade nicht in einem FPro eingebunden ist,forscht normal weiter.
    Zur selben Zeit kann nur an 3 Forschungsprojekten teilgenommen werden !
    Genies,die mit ihrer Akademie an einem FPro teilnehmen,forschen nur an diesem und nicht für das Forschungspunktekonto des gesamten Inselreiches des Spielers.


    Mögliche Forschungsprojekte:


    Legende:
    M - Militär
    Wr - Wirtschaft
    Ws - Wissenschaft
    M - Militär

    V - Vorraussetzungen
    FP - Forschungspunkte
    ZF - Zukunftsforschung
    Die Zahlen - 1 4 5 2 würde bedeuten,dass man als Vorraussetzungen ZF Seefahrt 1, ZF Wirtschaft 2, ZF Wissenschaft 5 und ZF Militär auf Stufe 2 benötigt um dieses FPro beginnen zu können.

    Anhand des FPro "Metallurgie" eine kurze Erklärung:









    Metallurgie

    "Die Alchemisten haben entdeckt,wie man aus Feuer und Eisen neue,widerstandsfähige Waffen fertigt"

    Effekt: Schaltet 1 neue Verbesserungen (Angriff/Verteidigung) plus 1 Geschwindigkeits-Upgrade in der Erfinderwerkstatt für Landeinheiten frei.

    M/S V: 85 Kasernenstufen 1 1 1 2 540.000 FP




    Das bedeutet,dass man ein Genie für Militär/Seefahrt benötigt um Metallurgie überhaupt in der Akademie angezeigt zu bekommen. Desweiteren sind eben 85 Kasernenstufen erforderlich. 1 1 1 2 bedeutet,dass die ZF auf den Stufen 1 (Seefahrt),1 (Wirtschaft),1(Wissenschaft) und 2 (Militär) sein müssen. Insgesamt muss man nach dem Start ( wenn sich 5 Spieler gefunden haben) 540.000 FP "abforschen". Die teilnehmenden Akademien addieren dabei ihre Forschungsleistung. D.h. es ist sinnvoll seine "Projektakademien" höher auszubauen.
  • Mögliche Forschungsprojekte

    Protokollierung

    "Einfach,aber sinnvoll: Durch Protokolle können wir nun Einsicht in alte Forschungsarbeiten nehmen und viel akribischer arbeiten."

    Experimente kosten nur noch 220.589 Kristall (unabhängig von Optiker!)

    Ws V: 2 Akademien > 22 1 1 2 1 540.000 FP



    Ökonomie

    "Offenbar ist ein auf Balance und Stetigkeit ausgerichtetes Wirtschaften auf Dauer wesentlich effektiver,als kurzfristig ausgelegte Gewinnmaximierung"

    1 Bürger zahlt 4 Gold Steuern pro Stunde

    Wr V: 320 Hafenstufen 2 2 1 1 570.000 FP




    Glaubensgemeinschaft

    "Wenn sich Wissenschaft und Religion ergänzen,wollen viele mitmachen.Die Tempel stehen jedem offen."

    Städte mit Tempeln erhalten +75 Zufriedenheit und +75 Wohnraum.

    beliebig V: 90 Tempelstufen 1 1 2 1 560.000 FP




    Schwefeltitan

    "Endlich sind unsere Maschinenteile kräftig genug,um Mörser heben zu können"

    Neue,starke Einheit,die wahlweise in der HKL oder der AKL eingesetzt werden kann ( vielleicht eine Maschine,die an den Armen zwei Mörser trägt).Up-Grades erscheinen in der Erfinderwerkstatt.

    Ws/M V: 1 Akademie >24 + 90 Kasernenstufen 1 1 2 3 720.000 FP



    Zerstörer
    "In Zusammenarbeit mit unseren Offizieren haben wir dieses Wunderwerk der Technik erschaffen!"
    Neue Einheit,analog zu Schwefeltitan.
    S/Ws V: 80 Werftstufen 3 1 2 1 720.000 FP





    Eid des Hippokrates

    "Unsere Ärzte sind nun fester an die Gesellschaft gebunden."

    Verbesserungen in der Erfinderwerkstatt nun für Ärzte und Köche verfügbar.

    Ws/M V: >28.000 Inselreichbewohner 1 3 1 3 750.000 FP





    Zement&Statik

    "Neuartiges Material kombiniert mit den klugen Berechnungen unserer Architekten lässt die Gebäude in Zukunft noch größer werden."

    Zimmerei und Architekturbüro auf Stufe 42 ausbaubar
    Wr/Ws V: >200 Haldenstufen 1 4 2 1 780.000 FP




    Forschungsgelder

    "Endlich kann man auch größere Experimente durchführen. Die Räumlichkeiten der Akademie waren viel zu klein."

    Experimente lassen sich nun mit jeder beliebigen Menge an Kristall durchführen. Außerdem können pro Ausbaustufe der Akademie 2 Forscher mehr eingestellt werden.
    Ws V: Protokollierung>160 Akademiestufen 1 1 7 1 800.000 FP





    Buße
    "Zeus ist Dir heute wohlgesonnen. Geh hinfort und freue Dich Deines Lebens."

    Nach dem Auslösen eines Wunders erhöht sich die Zufriedenheit temporär um 500 in der Auslöserstadt ( Maximum 500 )
    beliebig V: 2 verschiedene zur Verfügung stehende Wunder 2 1 2 2 700.000 FP





    Fleißige Hände:

    "Durch Motivationstechniken können wir die Hafenarbeiter produktiver machen"

    Häfen mit Kontor haben doppelte Verladegeschwindigkeit.

    S/Wr V: 40 Kontorstufen 2 3 1 1 720.000 FP




    Werkzeugmechanik

    "Der technische Fortschritt wird durch diese neuen Werkzeuge noch weiter gehen"

    2 Up-Grades für Luxusminenarbeiter in der Erfinderwerkstatt: 5% und 10% Bonus (könnten „Spitzhacke“ für Steinbruch- und „Pflückmaschine“ für Weinbergarbeiter heißen)

    Wr/Ws V: 3 Luxusminen >25 1 3 3 1 740.000 FP



    Meteorologie

    "Wer den Wind genau beobachtet,sieht nicht nur Vögel und Wolken,sondern nutzt das Wetter zu seinen Gunsten aus."

    Schiffe schneller und Holz- und Weinproduktion 15% höher

    S/Ws V: 160 gekaufte Handelsschiffe und >1800 Arbeiter im Weinberg

    7 3 8 2 1.440.000 FP



    Steinpolitur

    "Steine können jetzt viel schneller abtransportiert werden"

    Marmorproduktion 15% höher

    Wr/Ws V: Werkzeugmechanik erforscht,4 Marmorstädte 3 5 5 3 1.180.000





    Ratenzahlung

    "Wir haben ein kluges Finanzsystem auf die Beine gestellt,was uns noch größere Bauten ermöglicht"

    Gebäude können einmalig angezahlt werden.

    Wr/Ws V: Ökonomie erforscht,10 korruptionsfreie Städte und >4.000.000 Baumeisterpunkte

    3 6 5 2 1.320.000 FP



    Holzleichtbau

    "Eine neue Baumart und hydrodynamische Erkenntnisse brachten uns diesen Segen. Leider können wir damit keine Plünderungen durchführen,da ein Treffer genügte und sie gingen samt Ladung unter."

    Schaltet 120 weitere HS frei,die allerdings nicht zum Plündern genutzt werden können( kosten genauso viel die ersten normalen 120)

    S/Wr V: fleißige Hände erforscht,180 gekaufte Handelsschiffe und 3 Kontore

    5 5 4 2 1.080.000 FP



    Amphibios

    "Es ist uns gelungen,ein mit Lederhäuten überzogenes Ungetüm zu erschaffen!"

    Neue Einheit,die zu Lande wie im Wasser kämpfen kann.

    S/M V: Zerstörer und Schwefeltitan erforscht,100 Kasernen- und 100 Werftstufen 6 2 2 6 1.200.000




    Eisengitter

    "Eine grandiose Idee: Wir bauen Metallstangen als Gerüst in unsere Mauerwerke!"

    Stadtmauern haben doppelte Hitpoints.

    Ws/M V: >300 Mauerstufen und 1 Akademie >27 2 4 7 7 1.470.000 FP





    Putzkolonne

    "Ein bischen Putzen da und Zusammenstellen hier und schon hat man mehr Platz im Lager."

    In der Hauptstadt erscheint eine Putzkolonne,die stationiert werden kann und in der Aufenthaltsstadt die Lagerkapazität verdoppelt.
    S/Wr V: >850 Lagerstufen ( im Sinne der Kapazität; Halde=4 Lagerstufen) 6 7 5 2 1.250.000 FP




    Leuchtturm

    "Dieses Bauwerk wird unseren Schiffen den Weg weisen und sie beschützen können."

    Neues Gebäude: Leuchtturm,bis Stufe 20 ausbaubar.

    Menschliche Einheiten können dort stationiert werden (doppelter Unterhalt). Leuchtturm beschädigt angreifende Flotten bevor sie im Hafen ankommen(Schaden abhängig von stationierten Einheiten).
    S/M V: >20.000 Generalspunkte alleine durch die Flotte zum Startzeitpunkt des FPro und 2 Werften >30 9 2 1 8 1.190.000 FP




    Blasphemie
    "Es kann doch wohl nicht schaden,mal die Gnade eines anderen Gottes zu empfangen."

    In dem Tempel der Stadt,die mit seiner Akademie das FPro durchführt, ist ein weiteres Wunder auslösbar ( man kann sich aussuchen welches das ist, einmal wählen,immer zur Verfügung stehend,Stufe wie das normale Inselwunder)
    beliebig V: Theokratie zum Start des FPro, 3 unterschiedliche zur Verfügung stehende Wunder und 5 Tempel
    5 3 2 5 1.070.000 FP




    Archäologie

    "Wir sind auf alte Tempel gestoßen! Die Artefakte könnten noch mehr Besucher in unsere Museen locken."

    +5 Zufriedenheit pro Ausbaustufe und KGA.

    beliebig V: 165 Museumsstufen 6 6 6 6 1.500.000 FP


    Weinkeller

    "Wein schmeckt viel besser,wenn er jahrelang gelagert wurde."

    +5 Zufriedenheit pro Ausbaustufe und Ausschankstufe der Taverne.

    beliebig V: 360 Tavernenstufen 6 6 6 6 1.500.000 FP



    Säkularisierung

    Priester sind nicht nur gläubig,sondern auch intelligent. Und sie haben erkannt,dass sie mehr Menschen erreichen,wenn sie sich der Welt zuwenden."

    Jeder Priester erzeugt 1 FP pro Stunde.

    7 4 3 7 1.700.000 FP
  • Geniale Verbesserungen, allerdings finde ich die LE und KS bzw das amphibiendingen Übertrieben vorallem gegenüber noch nicht so weiten Spielern.

    Ansonsten genial durchdachte Idee.

    Ich sehe das richtig, dass ich max. 3 Experten haben kann, diese mit 4 Spielern an einem FP mit ihrer Akademie teilnehmen. Sprich ich forsche 3 FPs gleichzeitig und ggf. mit 8/9 Akas weiter bei meinen Zfs.

    Würde auf lange Sicht wieder Schwung ins forschen bringen
  • Stimme Dir zu,dass die neuen erforschbaren Einheiten ziemlich unfair wären,wenn jemand die nicht hat. Das erzwingt einerseits,dass die meisten Spieler forschen werden,andererseits ist man als Kleiner so noch viel hilfloser.. Bemerke das schon so gerade auf Epsilon,wo ich vor Kurzem anfing: Man hat in Kämpfen einfach keine Chance!
    Mit einem verbesserten Anfängerschutz oder dergleichen könnte man dem entgegenwirken,aber das wäre zu viel für diesen Thread. Hier soll's vorerst bei dem Vorschlag für neue Einheiten und wie man sie implementieren kann bleiben.
    Ansonsten meine Rede! In die Forschung käme wieder ordentlich Schwung,außerdem werden durch die Effekte der Forschungsprojekte ja auch andere Dinge möglich wie zum Beispiel die 13. Stadt.

    Aber wie geht man am besten vor,damit GameForge mal darüber nachdenkt? Vielleicht noch übersetzen und in andere Foren bringen?
  • Also mir kommts vor ,dass diese Geniale vorschlag untern Tisch gefallen ist :/
    Ich hoffe Gameforge schaut hier nochmal vorbei .

    Ich bin aufjedenfall dafür weil Ikariam frischen wind braucht und die großen spielen sollen neue möglichkeiten entdecken :)

    Gruss Bee
  • Ich möchte auch diesen Beitrag in erster Linie wieder aus der Versenkung holen. Es ist ein guter Vorschlag an em schon länger mal gearbeitet wurde und mit dem die Forschung auch nach dem Abschluss der Grundforschungen weiterhin interessant bleibt. Also eine längst notwendige Erweiterung für das Spiel. Ich werde auch hier später noch mehr dazu schreiben, aber durch die Größe möchte ich mir dafür mehr Zeit nehmen. *auf TODO-Liste schreib. Ich bin auf jedenfall FÜR die Umsetzung dieses Vorschlags.



    badidol wrote:

    Und tschüß.